www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


AddThis Social Bookmark Button


workers deli - lounge, bistro & bar in München Neuhausen
Currywurst Imbiss auf gehobenem Niveau (Archiv)

der Klassiker - die Currywurst (Foto: Martin Schmitz)

gepflegt kommt das Essen auf den Tisch (Foto: Martin Schmitz)

essen sie Wurst oder Spiesschen (Foto: Martin Schmitz)

angenehmes Ambiente (Foto: Martin Schmitz


Text + Fotos: Martin Schmitz

Einige Currywurst-Links:
Toms Currywurst Surftouren
Greenpeace patentiert Currywurst
currywursttest.de

Das Motto des "workers deli" lautete "Imbiß auf gehobenem Niveau". Absolutes Highlight auf der Speisekarte ist natürlich die Currywurst nach speziellem, eigenen Rezept.

In guter Qualität, fettärmer als die gewöhnliche Currywurst, trotzdem aber wohlschmeckend.

Die Haut der Currywurst war knackig, aber nicht zu dick, auch nicht hart, die Wurst selber durchaus mit dem nötigen Biss. Man merkte ihr von der Konsistenz an, daß sie nicht schon stundenlang auf irgend einem Grill liegend verhärtete wie in manchen Frittenbuden. So wie im "workers deli" sollte eine Currywurst eigentlich immer auf den Tisch kommen.

Das "workers deli" bot Currywurst classic, spicy und auch exotic. Jeweils zu 3,20 Euro die Wurst, die auf einem modernen, quadratischen Teller auch optisch schön präsentiert auf den Tisch kommt. Das geht hin bis zu Menüs à la "Currywurst surpreme / Champagner / Pommes" zu 9,90 €.

Daneben waren aber auch die Fleisch -, Gemüse- und Fischspiesse sehr zu empfehlen (zw. 2,90 und 3,80 Euro/Spieß). Leckere Pommes vielleicht dazu, die kleine Portion zu 1,90, die große zu 2,90 Euro?

Bei Kartoffelsalat haben Sie die Wahl zwischen der bayerischen und der rheinischen Variante (je 1,90). Kleine Dipteller zur Geschmacksvariation gibt es in vielen Varianten, Classic, Spicy, Classic Curry, oder Aioli, Senfhonig Dip, Sate Erdnuß, der "Fritten-Spezial" Dip oder klassisch Majo oder Ketchup stehen zur Wahl (0,30 bis 0,50 Euro je Diptellerchen).

Eine an Tafeln an Rückseite und Säulen geschriebene Wochenkarte bot ergänzend zur überschaubaren Speisekarte abwechselnde, einfache und kleine saisonale Köstlichkeiten.

Frühstück gab es von Montag bis Freitag von 08 Uhr bis 11 Uhr am Samstag auch von 8 Uhr bis 14 Uhr.

Tägl. wechselnd die Tageskarte, hier finden Sie z.B. Schweinelende mit Mandarinensalasa aus dem WOK € 6,90, Hausgemachte Antipasti di peperoni 5,90€, Spezzatino d'agnello (Lammragout feinwürzig mariniert mit Salzkartoffeln) 6,20€, oder Fleischpflanzerl DELI (Fleischplanzerl vom Rind und Schwein, auf Bratensauce mit Kartoffel-Rucolasalat) 6,80 € (Beispiele vom Mai 2007). Die Tageskarte kann via Internet auch abgerufen werde unter www.workers-deli.com.

Ab 1. Februar 2006 neu ist eine Abendkarte mit weiteren ausgewählten workers Delikatessen.

An Bierspezialitäten listet die Karte Löwenbräu alkoholfrei, Franziskaner Weißbier, Becks Bier oder Becks Gold (auch in 0,2 l Gläsern), Diebels Alt und Heineken. Alles irgendwie passend zu Currywurst mit Pommes.

Ein neues Bar-Team unter der Leitung von Ian James Wilce (Great Britain) serviert Ihnen von 18 Uhr bis Mitternacht Montag bis Samstag klassisch ausgewählte Cocktails – auch außer Haus.

Die Karte führt viele Säfte, Eistees, gute Teesorten, einige ausgesuchte Weine auf, auf den Tisch kommt ein hervorragender Blue Mountain Kaffee einer kleinen, italienischen Kaffeerösterei.

Alle workers Spezialitäten wie Kaffee, Cocktails gibt es übrigens auch im außer Haus Verkauf, food 2go, wie man so schön sagt..

Ein Ausgang der U-Bahn Station Maillingerstraße liegt praktischerweise ganz in der Nähe, so daß das herkommen auch in der Mittagspause auch für die nicht unmittelbaren Nachbarn praktisch zu bewerkstelligen ist.

Kurzum: einer (Wieder-) Auferstehung der Currywurst in München steht dank des "workers deli" nichts mehr im Weg. Es gibt Leute, die verzehren hier gleich mehrfach am Tag ihre Lieblingsspeise. Das freut den Wirt, und spricht für die Qualität.

In den vier Jahren seit Eröffnung des Workers Deli im Jahr 2003, in dessen unmittelbarer Nachbarschaft sich seinerzeit unsere Redaktion befand, hat sich das Workers Deli weiterentwickelt: Küchenchef und Wirt Michael Dördelmann hat die Karte erweitert um feine Fischgerichte wie Seezungenfilet "Aubergine" (12,90€), Jakobsmuscheln "de la mer" (13,90€) oder die Riesengarenelen "Madeleine" (15,90€), auch Pasta und Fleischgerichte gibt es in reichlicher Auswahl.

Probieren sie mal Französische Zwiebelsuppe (4,70 €), einen Salat "Pèrigord" (Honigsauce / Putenbrust) 9,80 €, eine Barberie Entenbrust "classic Orange" (13,50€) oder zum Dessert eine Créme brulée (5,50€).

Gekocht wird hier ausschließlich mit frischen, ausgesuchten Zutaten, betont Michael Dördelmann.

Ein Lokal im Wandel der Zeit... gestern Currywurst & Champagner, heute vond er Currywurst bis zum Seeteufelragout mit Jakobsmuscheln.

Lexikon-Definintion der Currywurst:
Currywurst[köriwurst] Fem., Bratwurst kleingeschnitten, mit Ostindischer Curry-Soße, bestehend aus: Pfeffer, Ingwer, Muskat-Blüte, Zimt, Chillies, Piment, Nelken. Dazu Wasser und Ketchup. (Der große Brockhaus).


"workers deli sausage & bar
Nymphenburger Str. 69
80335 München
Tel.: (089) 189 555 25
geöffnet:
Mo.-Sa. 08.00-24.00 Uhr
www.workers-deli.com
MVG / MVV Signets
U-Bahn 1, 7 Maillingerstraße
Logo von workers deli



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: