www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Weinbauer im Tiroler Hof in Gröbenzell
Weinbauer im Tiroler Hof in Gröbenzell (©Foto: Barbara Euler)
Weinbauer im Tiroler Hof in Gröbenzell






©Fotos: Barbara Euler

Hier ist Wohlfühlen angesagt: Im Weinbauer im Tiroler Hof im Münchner Vorort Gröbenzell trifft man sich, um den Tag angenehm ausklingen zu lassen – bei einem guten Glas Wein und den verführerischen Köstlichkeiten, die Wirt und Küchenchef Mathias Hille seinen Gästen zubereitet. „Der Renner sind unsere Flammkuchen“, so Hille, der eine reiche Auswahl der heißen, knusprigen Spezialitäten anbietet.

Das helle, freundliche Ambiente des hübschen modernen Pavillons aus Holz und Glas sorgt für entspannte Stimmung. Kaum zu glauben, dass hier früher mal eine Sparkasse untergebracht war! Der Namenszusatz „im Tiroler Hof“ verweist übrigens auf eine traditionsreiche Gaststätte gleichen Namens, die hier früher einmal stand.

Gleich beim Hereinkommen fällt der Blick auf die großzügig geschwungene Bar mit markanter Holzmaserung. Darüber sind Flaschen aufgereiht, funkelnde Gläser hängen im Halbrund unter der offenen Holzdecke. Neben der Bar laden hohe Stühle und Tische zum bequemen Verweilen. Der erhöhte Essbereich wirkt mit seinem behaglichen Holzboden einladend und wohnlich.

Dank der leger angeordneten Tische und Stühle lässt sich ein Pärchen-Tisch ebenso arrangieren wie eine große Tafel für eine der vergnügten Runden, die den Weinbauern zu ihrem Stammlokal erkoren haben. Riesige Fensterscheiben an drei Seiten geben den Blick frei und spiegeln, wenn es dunkel wird, die vielen Lichter der Lampen und Teelichte wider.

Bei schönem Wetter füllt sich schon am frühen Abend die hübsch eingewachsene mediterrane Terrasse, die zu einem ruhigen, kleinen Platz hinausgeht, dem Tiroler Hof. Hier kommt bei einem eisgekühlten Aperol Spritz echte Urlaubsstimmung auf. Wen wundert’s, dass man eine gehörige Portion Glück braucht, wenn man dieses sympathische Restaurant ohne Platzreservierung besuchen möchte!

Weinbauer – die Speisen

Gastwirt Mathias Hille weiß, was seine Gäste lieben. Auf der drei- bis viermal pro Jahr wechselnden Standardkarte stehen – natürlich! – die Flammkuchen ganz oben, denn sie passen hervorragend zu den leckeren Weinen, die man hier kredenzt bekommt. Gleich sieben Flammkuchenvarianten stehen hier zur Wahl, von „Speck & Zwiebel“ über „Provence“ (vegetarisch) (beide 7,20 €) bis zu Flammkuchen „Parma“ mit Parmaschinken, Rucolasalat und Parmesanspänen (8,20 €).

Auch herzhafte Brotzeiten wie Weinbauers Käseteller, appetitlich garniert mit spanischem Quittengelee und Orangen-Feigen-Senf (9,80 €) oder Bruschetta mit Tomaten-, Knoblauch- und Basilikumbelag (4,90 €) sind köstliche Begleiter durch den Abend. Besonders gefragt sind auch die leckeren Salate im Weinbauern. Wie wär’s zum Beispiel mit Salatteller „Normandie“ – gebratener französischer Ziegenkäse mit Honig und Thymian auf gemischten Salaten frisch vom Markt mit kleinem Brotkort (9,80 €)?

Doch neben den beliebten Klassikern der Standardkarte versteht Mathias Hille es, seine Gäste immer wieder mit den Specials auf seiner Tageskarte zu überraschen – zum Beispiel einem saftigen Cheeseburger aus reinem Arizona Beef mit knusprigen Pommes frites (8,90 €). „Für ein Weinlokal ist das ungewöhnlich, aber die Gäste lieben es!“, freut sich der sympathische Gastronom.

Auf der Tageskarte finden sich außerdem Spezialiäten wie Gnocchi Rustica mit sizilianischer Fleischsauce (8,50 €) – und immer auch eine weitere Flammkuchenvariante, zum Beispiel „California“ mit Curry-Mango-Crème fraîche. Auch Dessertliebhaber werden auf der Tageskarte fündig. Da locken beispielsweise hausgemachtes Eis (3,90 €) oder Wachauer Marillenknödel mit beschwipstem Zwetschgenröster (5,90 €).

Aber natürlich ist im Weinbauern auch herzlich willkommen, wer nur auf ein Glas Wein, Bier oder Tonic hereinschaut. Die reichhaltige Wein- und Getränkekarte ist mehr als einen Blick wert.

Taunusquelle (0,25 l 2,00 €), Schorlen (0,5 l 3,50 €) und Almdudler (0,35 l 2,80 €) serviert man hier ebenso wie feine Biere beispielsweise Tegernseer, Augustiner, Hopf und Räuber Kneißl Dunkel (0, 5 l 3,20/ 3,30 €). Bei den Kaffee- und Teespezialitäten gibt’s jetzt auch Chai Latte in verschiedenen Varianten (3,20 €). Eine Spirituosenkarte bietet weitere Auswahl. Oder wie wär’s mit Gröben-Spritz?

Viel Freude macht das Studium der informativen Weinkarte, die immer wieder mit Neuentdeckungen glänzt. Die große Zahl offener Weine lädt zum Probieren ein. So gibt es jeweils ein gutes Dutzend offene Weiß- und Rotweine von Baden-Württemberg bis Burgenland und von der Pfalz bis nach Kastilien. Auch Rosé und verschiedene Dessertweine sind – glas- und flaschenweise – im Sortiment.

Reich ist auch die Auswahl an Flaschenweinen. Dabei ist den österreichischen Weißweinen ein eigenes Kapitel der Karte gewidmet.

Neu dabei sind Temento „green“ und Sauvignon Blanc „Steirische Klassik“, beide aus der Südsteiermark. Wer sich nicht entscheiden kann, ist auch mit den Hausweinen hervorragend beraten (0,25 l 3,60/ 3,80 €).

T. Barbara Euler

Anzeige



Lokale von A - Z (die ganze Liste hier bisher vorgestellter Lokale)
Rubrik Restaurants + Bars auf ganz-muenchen.de (mehr)
powered by: www.shops-muenchen.de

Weinbauer im Tiroler Hof
Bahnhofstr 26
82194 Gröbenzell
Res.: (08142) 669 00 35
www.weinbauer-groebenzell.de
Öffnungszeiten:
tgl. ab 18.00 Uhr


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: