www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



The Caribbean Embassy® - Authentic Restaurant / Bar Munich: Karibik mit allen Sinnen genießen

Opening Party "The Caribbean Embassy am 17.10.2014 (©Foto: Martin Schmitz)
Opening Party "The Caribbean Embassy am 17.10.2014



Rum an der Bar

The Caribbean Embassy - das Team

Signature Drink

Buffet beim Opening


©Fotos: Martin Schmitz (4), The Caribbean Embassy (Rest)

In der Medienfabrik München auf der Schwanthalerhöhe unweit der Theresienwiese eröffnete am 18.10.2014 im ehemaligen ganghofer68 die karibische Genussbotschaft „The Caribbean Embassy“ (TCE), was schon am Vorabend mit einer großen Party gefeiert wurde.

Die Karibik! Ein Urlaubstraum kommt nach München. Ein einmaliges Erlebnis für alle Sinne erwartet die Gäste auf mehreren Ebenen und in verschiedenen Räumen des wohl größten karibischen Lokals in München.

Authentisch karibische Speisen, die dazu passenden Weine und Biere, eine einmalige Auswahl der besten Rumsorten und hausgemachte Signaturedrinks werden zusammen mit viel Wissenswertem auf iPads präsentiert, die jedem Gast statt der üblichen Speisekarte überreicht werden.

Die schönsten Bilder der Destination, die aktuell in den Inselspecials präsentiert wird, werden auf großen HD-Screens an den Wänden gezeigt und sorgen zusammen mit dem eigenen Musikkanal für einen Karibikurlaub in München.


Eröffnungsparty „The Caribbean Embassy" TCE Authentic Restaurant / Bar Munich am 17.10.2014

The Caribbean Embassy residiert in dem wunderschönen alten Lagergebäude, das sich ca. 50 Meter von der Ganghoferstraße auf dem Gelände der Medienfabrik München ganz hinten befindet.

Ein freundlicher, persönlicher Empfang erwartet Sie, wenn Sie im Hochparterre des alten Gebäudes stehen und in einen spektakulären Raum mit einer echten fünf Meter hohen Palme hinunterblicken.

Als die ehemaligen Lagerräume für moderne Zwecke umgebaut wurden, entfernte man teilweise die Zwischendecke zum Souterrain. Jetzt sehen Sie einen sieben Meter hohen Raum mit hellen Ziegelwänden und großen Fenstern auf beiden Ebenen.

Beim Gang die große Treppe hinunter kann man sich Schritt für Schritt ein auf ein Erlebnis einstimmen, das alle Sinne begeistern möchte.

In The Caribbean Embassy werden Gaumen, Auge und Ohr verzaubert. Das zeigt sich auch schon in dne den drei Werbemotiven für das Lokal.

Es gibt sie nicht, d i e karibische Küche. Es sind unzählige, auf jeder Insel, von vielen Menschen im Laufe der langen und spannenden Geschichte dieser Region geprägte Küchen.

Die indianischen Wurzeln sind heute noch genauso erkennbar, wie die Einflüsse der sich später hin angesiedelten - ob freiwillig oder unfreiwillig - Europäer und der Menschen aus Afrika und Asien.

Diese echte Fusionsküche macht die unverwechselbare Geschmacksvielfalt der Karibik aus. TCE bietet Ihnen mit Küchenchef Claus Ruf Gelegenheit diese Vielfalt kennenzulernen.

Sie erhalten nun ein iPad statt der üblichen Karte. Es ist zugleich Speisekarte und Genussnavigator durch die die Geheimnisse der Karibik und ihrer Küchen. Aber keine Sorge!

Ein bestens geschultes Serviceteam unter der Leitung von Maître d'hôtel Dominique Faucheux wird Ihre Bestellung persönlich aufnehmen.

Wählen Sie vorweg einen Avocado-Papaya-Salat mit gegrilltem Jerk-Hähnchen 11 € oder Schwertfisch in Limetten-Kokos-Marinade mit Mango 13 €, die jamaikanische Kürbis-Kokos-Suppe mit Garnelen 8 €, als Hauptgericht Papaya-Süßkartoffelcurry mit Erbsen 13 € oder Mahi-Mahifilet mit Weißbrotkruste, Kokossauce, gebratener Gewürzbanane und karibischem Reis 24 €.

Wie wäre es zum Schluss mit Kokos Creme Brulée mit Guavensorbet und Litschikompott 10 € oder Fondant von Trinidatschokolade mit Milchschokoladen-Rum-Eis und karamellisierter Banane 11 €?

Möchten Sie wissen was es mit dem Jerk-Gewürz auf sich hat oder wie denn eigentlich diese Guave noch einmal aussieht? Der Genussnavigator hilft dabei. Ein Klick auf die Zutaten und Sie erfahren mehr darüber.

Man kann hier aber auch viel Interessantes über die einzelnen Inseln und Staaten der Karibik erfahren oder einen Inselrundgang machen und die schönsten Plätze virtuell besuchen. Das iPad ist Ihr Fenster in die Karibik.

Zu jedem Gericht wird ein passender Wein empfohlen. Küchenchef und Weinkenner Claus Ruf hat die Weinkarte mit gut 60 Posten aus Deutschland, Österreich und Spanien/Italien erstellt.

Die karibischen Aromen vertragen sich beispielsweise bestens mit Weinen wie dem Goldmuskateller oder auch unbekannteren Weinen wie dem Ruché aus dem Piemont.

Aber auch bayerisches Bier passt mit seinen Aromen – Bananenaroma beim Weißbier z.B. – hervorragend zur karibischen Küche.

Karibik bedeutet Rum. Mehr als 70 Sorten von 26 karibischen Inseln stehen in TCE bereit. Ergänzt wird diese einmalige Auswahl durch selbstgemachte Spiced Rums. Dabei werden verschiedene Rumsorten mit Gewürzen und Früchten verfeinert und noch einmal auf eine andere Geschmacksebene gehoben.

Dazu kann dann im Raucherbereich auf der Terrasse eine echte Habana genossen werden.

An der Westindies-Bar taucht der Gast genüsslich in die Traumwelt der Karibik ein. Wenn es Abend wird und das warme Licht noch ein wenig mehr gedimmt wird, die Bar einen T`Punch oder gar einen Signaturedrink mit verfeinertem Rum wie den Carribean Passion mit Hibiskus Rum oder den P-Basil Smash mit Piment macht, man auf den großen HD-Screens den Sonnenuntergang auf San Lucia sieht und dabei Calypso oder Bochata hören, spätestens dann ist man mit allen Sinnen in der Karibik.

Für das Barkonzept stand die renommierte Barschule München beratend zur Seite. Auch die gemütliche „zweite Reihe“ an der Bar ist eine Idee von Anna Knorr

Mit den Inselspecials werden abwechselnd alle 6-8 Wochen die einzelnen Inseln kulinarisch und kulturell vorgestellt.

Im Oktober/November 2014 geht es mit der Insel San Lucia los, einem Inselstaat im Bereich der Westindischen Inseln. Ihre Küche und Cocktailspezialitäten stehen dann im Focus der Caribbean Embassy.

TCE stellt eigene Produkte her, die es im Restaurantshop zu kaufen gibt. Zum Beispiel Bananenketchup, Jerk-Gewürz oder Spiced Rums. Bei den Gewürzmischungen gibt es das kleine TCE Kochbuch für die schnelle karibische Küche kostenlos dazu.

Das Restaurant mit der integrierten Westindies-Bar bietet Platz für 140 Personen und im Garten mit Süd-Terrasse können gut 200 Personen bedient werden. Für Veranstaltungen steht die separate Antillenlounge mit je nach Bestuhlung bis zu 40 Plätzen und eigener Terrasse zur Verfügung

Die warme Küche schließt um 22 Uhr. Danach gibt es aber noch einige karibische Genusshäppchen.

Geschäftsführender Inhaber ist Winfried Gärtner, der als Diplomat bereits in Mittel- und Südamerika aktiv und viele Jahre als Manager in einer Versicherung tätig war. Jetzt teilt er seine Erfahrung und Passion für die Karibik als “Kulinarischer Botschafter” mit seinen Gästen.

The Caribbean Embassy bietet außerdem regelmäßig Events wie Degustationsmenüs und Rumtastings an.

Und im Restaurantshop sind die hausgemachten Gewürzmischungen, Saucen und Spiced Rums käuflich zu erwerben.

Draußen erwartet ein großer nach fernöstlicher Harmonielehre gestalteter sonniger Biergarten die Gäste.

Ab Januar 2015 - Inselspezial Barbados!

Entdecken Sie ab Januar 2015 das "Little England" der kleinen Antillen. Barbados steht für Strände, Korallenriffe, ideale Surfstrände und natürlich Rum. Die Bewohner der Insel - auch Barbadians oder Bajans genannt - erzählen gerne von ihrer Geschichtel und haben eine spannende Küche. Chefkoch Claus wird Sie wie immer authentisch und hochwertig präsentieren.

Im neuen Inselspezialmenü erwartet Sie u.a. als Vorspeise Baked Fish "Bajan Style" mit Koriandersalsa und Blattsalaten. Beim Hauptgericht können Sie zwischen Mango-Chicken in Limetten-Rum-Sauce oder dem vegetarischen Duett von Cassava-Kräuter-Flan und Maniok-Colombo mit Früchten wählen. Als Spezialdessert zaubert Chef Claus Kokos-Pie mit Ananassauce und Rum-Rosinen-Eis!

Außerdem

Das vegetarisches Angebot wird um 4 vegane Alternativen ergänzt:

Neue Vorspeisen

Pochierte Calypso-Shrimps auf Tamarinde und Kokosnuss mit Endivien-Blättern
Salat vom Cuba-Spinat mit Kokosdressing und fried plantains (vegan)
Bananen-Erdnuss-Suppe mit gebratenem Ananasspiess (vegan)

Neue Hauptgerichte

Rasta-Pasta - in Kokoswasserfond gegarte Nudeln mit Broccoli und Pilzen (vegan)
Karibischer Gemüse-Stew "Bajan Style" (vegan)
Hähnchen-Colombo "Trinistyle" mit Paprika und Ananas
Entenbrust "Creole" mit Tamarinden-Rum-Sauce, Kokos-Pak choi und Süsskartoffelgratin
Rinderfilet aus der Kokos-Gewürzmarinade mit Okra-Ratatouille und Süsskartoffel-Knusperröllchen
Zackenbarschfilet mit Hibiskus-Ingwersauce, glasierten Chayoten und Eddoballs

Neue Desserts

Bananen-Rum-Tiramisu mit Sorbet von kubanischer Schokolade
Ananas Tarte tatin mit Kokoseis und Schokoladensauce

Die komplette neue Karte finden Sie unter
http://www.caribbean-embassy.de/karibische-kueche/



Anzeige



/div>

The Caribbean Embassy
Authentic Restaurant/Bar
Munich
Ganghoferstraße 68
80339 München

Tel. 089/ 54030610
www.caribbean-embassy.de
info@caribbean-embassy.de

Di bis Do 17 – 0 Uhr
Fr und Sa 17 – 2 Uhr
So und Mo Ruhetag

EC, Master, Visa, Vpay
MVG / MVV Signets
U4/5 Haltestelle Schwanthalerhöhe, der Metrobus 53 hält direkt vor der Tür.

Für Autofahrer steht eine eigene kostenpflichtige Tiefgarage mit 16 Plätzen zur Verfügung.

The Caribbean Embassy ist barrierefrei.


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: