www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Cucina Divina - romagnolische Piadinas und mehr aus der Emilia Romagna. Italienisch Essen im Restaurant am Viktualienmarkt München (Archiv - Restaurant wurde im Frühjahr 2010 geschlossen)

neu seit Juli 2009: Cucina Divina am Viktualienmarkt (Foto. Marikka-Laila Maisel)
neu seit Juli 2009: Cucina Divina am Viktualienmarkt
Spezialität im Cucina Divina sind u.a. Piadinas aus der Emilia Romagna (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Spezialität im Cucina Divina sind u.a. Piadinas aus der Emilia Romagna
Die Piadinas werden auf der heißen Platte zubereitet (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Die Piadinas werden auf der heißen Platte zubereitet

typische Wurst- und Käsesorten der Emilia Romagna stehen ebenfalls auf der Karte





©Fotos: Marikka-Laila Maisel

Cucina Divina - romagnolische Piadinas und mehr aus der Emilia Romagna bot seit Anfang Juni 2009 das neue Restaurant am Viktualienmarkt München, in den Räumen des ehemaligen Restaurant-Café "buxs", welches nach fast 19 Jahren als SB-Spezialitätenrestaurant für Vegetarisch-Vollwertiges im Frühjahr 2009 schloss. (Anmerkung: seit Frühjahr 2010 bereits ist auch das Cucina Divina geschlossen, nach einem Intermezzo des mexikanischen Restaurants Milagros ist an gleicher Stelle seit 6.09.2014 nun das Steakhaus "el Gaucho" zu finden)

Cucina Divina - "göttliche Küche": Spezialiäten aus der Emilia-Romagna gibt es hier im Restaurant von Marco Giardini, nix Pizza, sondern Piadinas, Porchettas und mehr.

Wenn die Kunst "die Erzeugnisse der Erde und die Zutaten zu kombinieren, kreativ zu verarbeiten, um ein anderes Produkt als ihre einfache Summe zu erhalten" die älteste Form der Kultur eines Volkes ist, so ist die Romagna eines der Gebiete, wo die Geschichte der volkstümlichen Traditionen in außergewöhnlicher Weise mit der Geschichte des Volks übereinstimmt", stellt der Touring Club Italiano in seiner Veröffentlichung "Forli-Cesena - Reise in das Herz der Romagna" fest.

Da ist zunächst einmal die Piada, in der Volkssprache "Piadina Romagnola" genannt, einer auf einer Platte gebackenen Art Fladenbrot mit unnachahmlichen Geschmack, vor allem, wenn es warm gegessen wird. Die Piadina wird heute als typisches Produkt der gastronomischen Tradition der Romagna betrachtet.

Denn sie hat antike Ursprünge, jedoch war die Piadina immer im Stande, sich an den wechselnden Zeiten anzupassen und einen ersten Platz auf den Tischen in der Emilia Romagna zu erhalten.

Natürlich hat jede Lokalität eine eigene Piadina mit verschiedenem Rezept und Namen: Pie, pijda, pieda, pida.

Eine gute Piada begleitet man der Geschichte nach mit Saisonprodukten: frischen oder gekochten Gartenkräutern, Kohl, feine romagnolische Kräuter, Radicchio, usw.

Die Piadina passt gut zu verschiedenen Aufschnittarten (Schinken, Salami, usw.) und zu verschiedenen Käsesorten (besonders "Squaquerone", einem romagnolischen Frischkäse).

Der ausgezeichnete Geschmack und die einfache und schnelle Zubereitung der Piadina Romagnola machen sie zu einem exzellenten Produkt, das auch für unsere moderne Zeit sehr gut geeignet ist.

Die Piadina wird im Cucina Divina mit den klassischen Füllungen als Hauptmahlzeit und als Snack serviert:

  • Piadina gefüllt mit Stracchino (einem italienischen Weichkäse) und
  • Rucola, Piadina gefüllt mit rohem Schinken und Schafskäsecreme,
  • Piadina gefüllt mit Bratwurst und Zwiebel usw.

Porchetta ist ein typisch italienisches, ursprünglich aus Mittelitalien stammendes, Produkt, das heute mit geändertem Rezept auch zu den romagnolischen Spezialitäten gehört.

Bei der "Porchetta Romagnola" handelt es sich im Wesentlichen um ein ganzes, entbeintes, mit Salz, Pfeffer und Kräutern gewürztes und im Ofen gebratenes Spanferkel.

Eine Porchetta wird dann in dünne Scheiben geschnitten und als Hauptgericht oder als kleiner Imbiss mit einer warmen Piadina genossen.

Einzigartige und weltberühmte Käsesorten, wie z. B. der Fossakäse (Schafskäse, übers.: "Käse aus der Grube". Der Käse wird einige Monate lang in Tuffsteingruben oder -höhlen gelagert und in der Regel erst im Herbst wieder herausgeholt, wodurch ihm ein einzigartiger Wohlgeruch verliehen wird) aus Sogliano und verschiedene lokale Schafs- und Weichkäsesorten werden im Cucina Divina zusammen mit der Piadina und einem roten Sangiovese serviert, dem typischen regionalen Wein mit kräftiger Farbe und ausgeprägter Struktur von Säure sowie Tanninen.

Der Name "Sangiovese" stammt übrigens aus dem Spätlateinischen/ Italischen und bedeutet "Blut von Jupiter" (Sanguis Giove). Schon Plinius nannte den Sangivese einen Qualitätswein.

Hier, in der Cucina Divina, stehen übrigens ausschliesslich Weine aus der Repubblica di San Marino im Angebot. (San Marino, die älteste Republik der Welt, liegt am südlichen Rand der Emilia Romagna, etwa in Höhe von Rimini).

Natürlich dürfen im Cucina Divina auch die Nudelgerichte nicht fehlen, da die romagnolischen Nudelspezialitäten, sogar über die regionalen Grenzen hinaus, in ganz Italien großen Anklang finden.

Garganelli (kurz, gerillte Makkaroni, mit beidseitig schräg gespitzten Enden), Strozzapreti (aus Original Piadinateig, übersetzt: "Priesterwürger" - die Absicht soll gewesen sein, dass die Priester an der schmackhaften Pasta ersticken.), Passatelli (Teig aus Eiern, Käse und Semmelbröseln, als typische Suppeneinlage) und Ravioli sind die typischen traditionellen Nudelsorten der Region.

Auf der Karte im Cucina Divina am Viktualienmarkt stehen hier Nudelgerichte wie Garganelli mit Schinken, Ravioli mit Schweinebacke und Tomaten, Passatelli mit Gemüse und Strozzapreti mit Fossakäsecreme.

Morgens serviert das Cucina Divina ein typisch italienisches Frühstück mit Gebäck, Croissants, Brot mit Marmelade oder Schokolade, romagnolische Torten und Kekse zusammen mit Kaffee, Cappuccino, Milch oder Tee und Fruchtsäften.

Den guten Illy Espresso gab es hier zu 1,90€.

Im Frühjahr 2010 war das Lokal dann geschlossen, es existiert nicht mehr. An gleicher Stelle gibt es seit 6.09.2014 nun das Steakhaus "el Gaucho"

Lokale von A - Z (die ganze Liste hier bisher vorgestellter Lokale)
Rubrik Restaurants + Bars: Neuvorstellungen und Gastro-Events (mehr)

Anzeige



/div>

Cucina Divina
Frauenstr. 9
80469 München
geöffnet tgl. bis 21.00 Uhr, werktags ab 7.30 Uhr
MVV/MVGS-Bahn
MVG/MVV: S- Bahn....., Bus.......

Luca Toni präsentiert Klassiker, Trendsetter, Allrounder: Die legendäre Adriaküste der Emilia-Romagna startet in einen Sommer der Sinne – Beach-Wellness mit neuen Highlights, Genuss zwischen Strand und Land (mehr)

Air Dolomiti: neue Verbindung München Rimini seit 22.05.2009 (mehr)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: