www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






(nicht nur) griechisch essen:
Stoa Restaurant Café Bar fast 30 Jahren im Münchner Westend (Archiv)

Stoa - 25 Jahre im Westend(Foto: MartiN Schmitz)
Stoa - 25 Jahre im Westend
Stoa Bar (Foto: Gastro PR)

Da sang zum Geburtstag auch einmal der Wirt selbst  (Foto: Martin Schmitz)
da sang zum Jubiläum auch mal der Wirst selbst
leckeres essen (Foto: Martin Schmitz)

leckeres essen (Foto: Martin Schmitz)

leckeres essen (Foto: Martin Schmitz)

©Fotos: Martin Schmitz (5), gastro-PR (1)

Das dicht besiedelte Münchner Westend ist im Übergang vom ehemaligen Arbeiter- und Scherbenviertel zum angesagten Wohngebiet eines der derzeit wohl aufregendsten Viertel der Landeshauptstadt.

Mitten drin das Restaurant STOA, welches mit einer Mischung aus mediterraner und internationaler Küche, Kultur und Gastfreundschaft seit nun mehr 25 Jahren beweist, dass es trotz aller Veränderungen zeitlos geblieben ist.

Am 12. April 2011 feierte das STOA mit allen Gästen und Freunden seinen Geburtstag mit griechischen Leckereien und Preisen wie vor 25 Jahren.

Nach einigen Umgestaltungen und Renovierungen zeigt sich das Restaurant mit Café und Bar in der Gollierstraße / Ecke Ganghoferstraße heute mehr denn je als echte Lokalgröße im Westend.

Die große Frühstückskarte wird von den Gästen ebenso geschätzt wie der preisgünstige Mittagstisch.

Man kann Fußball schauen, mit Nachbarn an der Bar reden, alleine auf der „sonnigsten“ Terrasse des Viertels entspannen oder an den „Monday-Blues-Club“-Abenden Liveauftritte von bekannten Singer-Songwritern und Bands erleben.

Lange bevor das kleine lebendige Stadtviertel am Rande der Theresienhöhe zum neuen In-Quartier erkoren wurde, übernahmen 1986 die Gebrüder Avtstidis die alte bayrische Gaststätte Hohenburg im Münchner Westend und nannten sie von da an „STOA“.

Bald kamen auch die Münchner von nah und fern in die neue Taverne und genossen die griechische Gastfreundschaft, Livemusik und die sonnigen Plätze vor dem großen Ecklokal.

Ende der Neunziger Jahre bekamen die Brüder mit dem gebürtigen Ostfriesen Andree Heikes einen kongenialen Partner, der neue Ideen mitbrachte. Heute ist das STOA ein Frühstückslokal, Café und Restaurant mit einer „griechisch-ostfriesischen Achse“, wie die Wirte scherzhaft sagen.

Ein Lokal für Alle, eine ehrliche bodenständige Gastronomie, die in das Westend passt. Westend - das heißt schön, aber nicht Schicki-Micki, viel Atmosphäre und nette Leute.

Nebenan gibt es einen Eventraum, der von Gruppen bis 40 Personen gemietet werden kann. Hier stehen eine eigene kleine Küche und technisches Equipment für Meetings und Konferenzen oder private Feiern zur Verfügung.

Wer will bucht das Catering vom STOA mit gutbürgerlicher Küche und mediterranem Fingerfood noch dazu.

Seit 13 Jahren gehört auch „Apollo“ zum STOA. Kein Gott, eher ein Unikum und als Koch unschlagbar bei Gerichten wie dem STOA Grillteller für € 12,80.

Genauso bei den Thai-Currys, die mit 100% Kokosmilch, Gemüse und Zitronenblatt zubereitet und mit Duftreis serviert werden. Je nach Variation kosten sie mittags von € 7,50 für Wokgemüse mit Erdnüssen in süß-pikanter Sojasauce, bis € 10,80 für knusprige Ente.

Beliebt ist der STOA Burger nicht nur am Dienstag. Da ist Burger-Tag angesagt und er kommt in vielen verschiedenen Versionen auf den Tisch.

Auch bei den anderen Wochen-Specials von Montag bis Freitag von 11:30 bis 15:00 Uhr bekommt man für € 6,90 mal Fisch, mal Gesottenes oder Schnitzel.

Seit Kurzem bietet das STOA auch ein Bio-Gericht an. Beispielsweise ein Vollkornnudel-Gemüseauflauf mit Pinienkernen und Bio-Mozzarella an Salatgarnitur für € 8,90 / klein € 6,90.

Wie es sich für ein Lokal mit griechischem Einschlag gehört, wird Fisch vom Grill angeboten.

So steht auf der Wochenkarte Rotes Knurrhahnfilet vom Grill auf Zucchini-Karottengemüse, dazu Wasabi-Kartoffelpüree für € 10,50/ klein € 8,90. Griechisch-vegetarisch ist die Vorspeisenplatte mit Oliven, Gigades, Weinblättern, Taramas, Zaziki und Auberginenmus für € 7,90. Und als Nachtisch Griechischer Joghurt mit Früchten und Honig für € 4,50.

Das ganze STOA ist griechisch? Halt! Eine kleine Enklave aus Emden hält sich tapfer und versucht den Münchnern, egal woher sie stammen, Matjes, Grünkohl und Flensburger Pils schmackhaft zu machen. Was Andree Heikes auch gelingt.

Womit wir schon bei den Getränken wären. Echtes Bier gibt es hier auch. Von Hacker-Pschorr ein Kellerbier vom Fass und ein Weißbier von Hopf. Je nach Saison ein Animator oder ein Oktoberfest Märzen oder ein Superior Weihnachtsbier. Und Murphys Irish Stout.

Bei den Weinen ist fast ganz Europa vertreten. Zum Abschluss gerne noch ein Aquavit, eiskalt getrunken oder einen feinen Bio-Edelbrand von der Zwetschge vom Bodensee?

Vor langer, langer Zeit saßen die griechischen Philosophen in ihrer Säulenhalle. Sie nannten sie Stoa und sannen nach wie man glücklich wird.

Wären Sie doch ins STOA im Westend gekommen, sie wüssten es.

T.: G-PR

Anzeige



/div>
Archiv: das Stoa gibt es nicht mehr, an gleicher Stelle folgte erst der Grieche Ela Re, dem Ende 2014 bereits die italienische Osteria Bianchi folgte

Stoa
Gollierstraße 38 80339 München
U-Bahn Schwanthalerhöhe Linie 4 und 5 in unmittelbarer Nähe

So-Do 10:00 - 01:00 / Fr-Sa 10:00 - 02:00


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr) und 2014 (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: