www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Wienerwald eröffnete 2010 zwei neue Restaurants mit neuem Foodconcept
neuer Wienerwald in der Wasserburger Landstr (Foto: Wienerwald)

neu in der Wasserburger Landstr. 198 (Foto. Martin Schmitz)
neu in der Wasserburger Landstr. 198
neuer Wienerwald in der Wasserburger Landstr (Foto: Wienerwald)

neuer Wienerwald in der Wasserburger Landstr (Foto: Wienerwald)

neuer Wienerwald in Unterhaching (Foto: Wienerwald)
neuer Wienerwald auch in Unterhaching
neuer Wienerwald in Unterhaching (Foto: Wienerwald)

©alle Fotos: Wienerwald, Martin Schmitz (2)

Wienerwald, der Spezialist für Grillhendl und Gastronomie-Klassiker, präsentiert seit Juni 2010 in zwei neueröffneten Restaurants in München das neue Konzept. Neben dem berühmten Grillhendl bietet die neue Wienerwald Speisekarte der Lokale in der Wasserburger Landstraße 198 bzw. in der Ottobrunner Straße 33 in Unterhaching neue, kreative und gesunde Gerichte, sowie ein innovatives Salatkonzept.

Die neue Speisekarte: Tradition und kreative Produktentwicklung

Der Star auf der Speisekarte ist und bleibt das Grillhendl. „Unser Hendl wird wie vor 55 Jahren bei meinem Großvater serviert: goldbraun gegrillt, mit saftigem Fleisch und einzigartig gewürzt“, erklärt Daniel Peitzner, Enkel von Wienerwald Gründer Friedrich Jahn und einer der beiden Geschäftsführer der Wienerwald Franchise GmbH. Dazu gibt es je nach Vorliebe fünf neue hausgemachte Saucen.

Der Gast kann sich auch auf weitere schmackhafte Neuerungen freuen, die in Zusammenarbeit mit Starkoch Stefan Marquard und der Firma Sander Gourmet GmbH über einen Zeitraum von zwei Jahren entwickelt wurden.

Zu den Highlights gehören eine Geflügelbratwurst – pur oder in der Semmel (zwei Stück für 3,30 €) und ein neuer Wienerwald Chicken Burger (3,50 €).

Zudem gibt es die Chicken Wings jetzt in den zwei Varianten Barbecue und Parmesan-Knoblauch (4,50€).

Abgerundet wird das Angebot mit bewährten Wienerwald Spezialitäten wie z. B. Backhendl Wiener Art (6,50€), Barbecue- , Pfeffer- und Kräuterhendl, Kiks aus gewachsenen Innenbrustfilets sowie Chicken Pop Corn (3,90 €).

Mein Lieblingssalat – gesund und innovativ

Im neuen Wienerwald bringen wir den Genuss von leckeren Gerichten mit gesunder Ernährung in Einklang“, erläutert Daniel Peitzner weiter. Wichtiger Bestandteil ist hierbei das neue Salatkonzept „Mein Lieblingssalat“.

Und so funktioniert es: Der Gast wählt einen Blattsalat und kombiniert ihn mit seinen Lieblings-Zutaten, die frisch in einer Glasvitrine präsentiert werden. Neben klassischen Salat-Bestandteilen, wie Gurke und Paprika, gibt es hier z. B. auch eingelegte Tomaten, verschiedene Käsesorten oder Sojasprossen zur Auswahl.

Ein Wienerwald Mitarbeiter stellt die gewünschten Zutaten zusammen und „chopped“ (engl. für „zerkleinern“) dann den Salat mit einem Wiegemesser. Abschließend wird das Ganze mit einem Dressing veredelt.

Was das für den Gast bedeutet führt Daniel Peitzner aus: „Durch die freie Auswahl an Zutaten bekommt jeder Gast den Salat so, wie er ihn am liebsten mag.“

Durch das „Choppen“ mit dem Drei-Klingen-Wiegemesser werden die verschiedenen Zutaten in die gleiche Größe geschnitten, wodurch sich das Dressing viel gleichmäßiger verteilt. „Das Ergebnis ist das einzigartige Geschmackserlebnis von „Mein Lieblingssalat““, so Daniel Peitzner weiter. Serviert in der Wienerwald Salatbowl können die Gäste ihren Lieblingssalat mitnehmen und unkompliziert „nur mit einer Gabel“ genießen.

Fünf neue hausgemachte Saucen

Das Grillhendl und die anderen Hühnerfleisch-Gerichte können mit fünf neuen hausgemachten Saucen kombiniert werden, die ohne Zusatzstoffe hergestellt werden.

Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, reicht die geschmackliche Bandbreite hier von tomatig in drei verschiedenen Schärfegraden, über eine süß-scharfe Honig-Senf-Variante, bis hin zu einer fruchtigen Gemüse-Salsa. Natürlich bleibt auch die beliebte Wienerwald Barbecuesauce im Angebot.

Für das Wienerwald Geschmackserlebnis zuhause gibt es sämtliche Saucen auch im 200 ml-Glas zu kaufen.

Alle Spezialitäten einzeln oder im Sparmenü erhältlich

Alle Spezialitäten werden in drei verschiedenen Sparmenüs mit Beilage und Getränk nach Wahl angeboten.

Bei uns bekommt jeder Gast sein persönliches Lieblingsessen. Deshalb geben wir ihm eine Vielzahl von Auswahl- und Kombinationsmöglichkeiten: für den großen Hunger, den Snack zwischendurch oder die gesundheitsbewusste Ernährung. Und wer im Menü bestellt, spart auch noch dabei“, so Geschäftsführer Michael Schrank, der zusammen mit Daniel Peitzner die Wienerwald Franchise GmbH leitet.

Schonende und ressourcensparende Zubereitung

Im neuen Wienerwald wird in der Küche mit modernster Technik gearbeitet. Viele Gerichte werden schonend ohne Fett und mit geringer Temperatur unter Heißdampf im Konvektomat zubereitet und der neue - eigens für Wienerwald entwickelte - Hendlgrill ist energieeffizient und schont dadurch wichtige Ressourcen.

Die Einrichtung

Uns war es wichtig, mit dem Innenraumkonzept eine Brücke zwischen der Tradition unseres Unternehmens und der Zukunft zu schlagen“, so Michael Schrank, einer der beiden Geschäftsführer der Wienerwald Franchise GmbH. Zentraler Punkt der neuen Restaurants ist die große weiße Theke mit den warm leuchtenden Hendl-Grills dahinter.

Hier bestellt der Gast die Wienerwald Spezialitäten und lässt sich aus der großen Auswahl an frischen Zutaten seinen Lieblingssalat zusammenstellen. Die großen, beleuchteten Displays über der Theke geben einen Überblick über das Angebot.

Außerdem weisen hellgrüne Intarsien im natürlichen Holzboden dem Gast den Weg von der Bestellung bis zur Servicestation mit Servietten und Besteck, die auf zwei Hühnerfüßen aus Metall steht. Seine Getränke nimmt sich der Gast selbst aus einem in die Wand eingelassenen Kühlschrank.

Es dominieren kräftige Grüntöne an der Decke und Holz an Boden und Wänden. Die runden Spiegel mit stilisierten Wald-Silhouetten, die sich auch an den Fenstern wiederfinden, sorgen für ein natürliches und gemütliches Raumgefühl, das durch grüne Stofflampen in Retro-Optik unterstrichen wird.

Die Innenraumarchitektur wurde von der international renommierten ippolito fleitz group aus Stuttgart entwickelt.

Induktions-Lüftungssystem beseitigt störende Gerüche

Das Induktions-Lüftungssystem sorgt dafür, dass der störende Geruch von Grill- und Bratfett buchstäblich aus dem Restaurant gesogen wird. So liegt nur der appetitanregende Duft der frisch zubereiteten Gerichte in der Luft.

Dies wird auch dadurch unterstützt, dass alle Gerichte - bis auf die Grillhendl und die Salate - in einer vom Gastraum getrennten Küche zubereitet werden.

Die Gäste genießen ihre Mahlzeiten an weißen Stehtischen oder nehmen in der zeitgemäßen Interpretation der Wienerwald-typischen und beliebten Sitznischen Platz.

Ein weiteres Element der Raumgestaltung ist eine Wand mit weißen Tellern, die mit verschiedenen Motiven wie z. B. Wienerwald Gründer Friedrich Jahn bedruckt sind. „Der Gast soll sich bei uns wohlfühlen und kurz abschalten können, auch wenn er vielleicht nur wenig Zeit mitgebracht hat“.

Vorreiter in der Systemgastronomie

Spezialisierung auf das Grillhendl als Star-Produkt, die gemütliche Atmosphäre, Franchising und Straßenverkauf machten die Restaurant-Kette weltweit erfolgreich und zu einem Vorreiter in der Systemgastronomie. Der damals geborene Slogan „Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Wienerwald.“ ist auch heute noch in den Köpfen der Menschen präsent. 1982 verlor Friedrich Jahn sein Unternehmen, das in den folgenden 25 Jahren von verschiedenen Betreiber-Gesellschaften geführt wurde.

Zurück in der Familie

2007 erwarb die Familie des 1998 verstorbenen Gründers die Rechte an der Marke Wienerwald zurück.

Mit den Geschäftsführern Daniel Peitzner und Michael Schrank arbeitet seitdem die Enkel-Generation an einer schrittweisen Modernisierung der alteingesessenen Stamm-Restaurants, um diesen eine Perspektive für eine erfolgreiche Zukunft zu ermöglichen.

Nach und nach wurden die Speisekarte, die Werbemittel und die Logistik überarbeitet. Zur Wienerwald Franchise GmbH gehören derzeit bundesweit 33 Betriebe (inklusive der zwei neuen Restaurants).

Neben Restaurant und Straßenverkauf bieten immer mehr Filialen ihren Gästen einen Lieferservice an.

Ein Hendl erobert den Bosporus

Auch die internationale Expansion wurde erfolgreich vorangetrieben. Es gelang, einen Master-Franchise-Partner für die Türkei zu gewinnen, der im Juni 2009 das erste Wienerwald Restaurant in Istanbul eröffnete.

Wienerwald ist damit erfolgreich in einer der schillerndsten und aufregendsten Metropolen der Welt vertreten. Mittlerweile ist die türkische Wienerwald Familie rund um den Bosporus auf 31 Restaurants angewachsen.

Wienerwald im Internet: www.wienerwald.de

Die beiden neuen Lokale:

  • Wasserburger Landstraße 198, 81827 München, Tel 089 18944623
  • Ottobrunner Straße 33 in Unterhaching

Öffnugnszeiten: 10.00-22.00 Uhr

neu in der Wasserburger Landstr. 198 (Foto. Martin Schmitz)

Anzeige



Wienerwald wird 50 - und es wird weiter gegrillt - Jubiläumsfeier des Hendl Braters am 17.03.2005 (mehr)

Wienerwald der jungen Generation eröffnete 2012 in der Verdistraße München Obermenzing (mehr)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: