www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion

AddThis Social Bookmark Button



Weisses Bräuhaus im Tal - Urbayerisches Gasthaus in der Münchner Innenstadt wurde 2012 mit GastroManagementPass ausgezeichnet

Wirtschafts- und Tourismusstaatssekretärin Katja Hessel, Geschäftsführer Weisses Bräuhaus München Eduard Fichtner, Geschäftsführer Weisses Bräuhaus München Otmar Mutzenbach, DEHOGA Bayern-Präsident Ulrich N. Brandl.

Platte mit Innereien

Leber

Foto: Schneider Weisse, Martin Schmitz (2)

Wenn die Münchner von traditioneller Gastlichkeit sprechen, meinen sie mit Sicherheit das Weisse Bräuhaus im Tal. Im Volksmund “Schneider Weisse” genannt, ist das Weisse Bräuhaus im Tal ein Gasthaus, in dem einfach alles stimmt.

Das Weisse Bräuhaus im Tal ist eine Münchner Institution: Das Gasthaus im Zentrum ist die Wiege von Schneider Weisse. Hier gründete Georg Schneider I. 1872 die Brauerei G. Schneider & Sohn samt Brauereiausschankstätte.

Seit 2016 heißt es übrigens anders: Schneider Bräuhaus ist der neue Namen, denn es hatte sich herausgestellt, dass man zwar gemütlich essen und trinken konnte hier, doch vielen war gar nicht bewusst, was für ein Bier im Aushängeschild der Brauerei Schneider ausgeschenkt wird, selbst unter den Stammgästen herrscht teilweise Unklarheit, wie eine Umfrage ergab.

Bis heute ist das Weisse Bräuhaus im Tal / Schneider Bräuhaus das Stammhaus der unabhängigen Familienbrauerei und ein beliebter Treffpunkt für Freunde, Geschäftsleute, Studenten, Touristen und alteingesessene Münchner.

In der Schwemm kommen diese Gruppen zusammen, spätestens dann, wenn die Kellnerin sagt: „Geh, rutschts a weng zsam.“ Und das wird sie bestimmt sagen, weil es hier oft sehr geschäftig zugeht.

Genau diese Atmosphäre macht den Charme des Hauses aus. Ursprünglicher lassen sich die Schneider Weisse-Weissbierspezialitäten nicht genießen. Aus der Küche kommen authentisch bayerische Gerichte und das original Münchner Kronfleisch.

Wer mit einer kleinen oder großen Gruppe unter sich sein will, dem stehen die Nebenräume zur Verfügung. Die Räume im Obergeschoss bieten Platz für Veranstaltungen von Gruppen mit 10 bis 240 Personen. Alle anderen finden im Weissen Bräuhaus eine gute Gesellschaft.

Das Ambiente steht für den guten Stil der Gründerzeit. Das Weisse Bräuhaus war ein Münchner Wirtshaus und ist es geblieben.

1987 hatte die Weissbierbrauerfamilie Schneider zunächst die Räume im Erdgeschoss restaurieren und ursprünglich einrichten lassen.

1993 wurden auch die Räume im Obergeschoss renoviert und wieder in die Gaststätte integriert.

2007/2008 wurde schließlich die gesamte Infrastruktur im Haus erneuert: Umgebaut bzw. neu sind nun die Küche, Schankanlagen und das Kassensystem sowie zwei neue Sitzbereiche für Gäste.

Die Außenfassade bekam einen neuen Anstrich und ein modernes Lichtkonzept. Der Umbau wurde in den Betriebsablauf integriert.

Im August 2012 wurde dem Weissen Bräuhaus im Ludwig-Erhard-Festsaal des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie der GastroManagementPass (GMP) verliehen.

Die Geschäftsführer des Münchner Traditionshauses Otmar Mutzenbach und Eduard Fichtner nahmen die Auszeichnung aus den Händen von Katja Hessel, bayerische Wirtschafts- und Tourismusstaatssekretärin, und Ulrich N. Brandl, DEHOGA Bayern-Präsident, nach erfolgreicher Zertifizierung durch eine externe, unabhängige Institution mit Stolz entgegen.

Damit gehört das Weisse Bräuhaus, laut Aussagen der beiden Gastgeber, zu einem der knapp 300 Vorzeigeunternehmen, die für eine tragfähige Zukunft der bayerischen Gastronomie und Hotellerie in Bayern sorgen werden.

"Natürlich war es ein gutes Stück Arbeit, die Richtlinien, die bei uns im Weissen Bräuhaus im Tal in Sachen Qualität und Hygiene schon längst implementiert sind und von den Mitarbeitern sehr gut umgesetzt werden, so aufzubereiten und schriftlich zu fixieren, dass wir darauf aufbauen und noch besser werden können. Wir sind sehr stolz, dass wir die Zertifizierung erfolgreich bestanden haben und uns nun zu den Topbetrieben zählen dürfen", beschreibt Oliver Mutzenbach seine Begeisterung bei dem offiziellen Festakt.

Auch sein Kollege Eduard Fichtner sieht im GMP eine Chance, zukünftig noch effizienter und systematischer die Themen Hygiene, Recht, Unternehmensführung und Servicequalität im Alltag umsetzen zu können. "Wir haben im Weissen Bräuhaus im Vergleich zu vielen Mitbewerbern das große Glück, auf langjährige und sehr gut ausgebildete Mitarbeiter bauen zu können, mit denen man natürlich in allen Abläufen als eingespieltes Team immer besser werden kann. Aber gerade bei festen, erfolgreichen Strukturen könnte sich eine gewisse Betriebsblindheit einschleichen.

Durch freiwillige Zertifizierungen blicken externe Augen auf unseren Betrieb und würden solche Nachlässigkeiten schnell aufdecken. Ich bin nach dem Prozess beruhigt, dass sich die Betriebsblindheit bei uns nicht ausgebreitet hat und wir offiziell bestätigt bekommen haben, dass wir auf einem hohen Niveau arbeiten."

Über den GastroManagementPass (GMP)

Im Januar 2012 hat der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern zur Erhaltung und Steigerung der Qualität im bayerischen Gastgewerbe den GMP eingeführt und seitdem knapp 300 Betriebe nach erfolgreichem Zertifizierungsprozess ausgezeichnet.

Die Zertifizierung ist ein Instrument zur Sicherung bestehender Hygiene- und Qualitätsstandards der Branche und dient weiterhin dazu, die Aus- und Fortbildung in diesem Bereich voranzutreiben. Sie soll dem Endverbraucher dokumentieren, dass der Betrieb hoch qualifiziert aufgestellt ist und in den Bereichen Hygiene, Recht, Unternehmensführung und Servicequalität fundierte Kenntnisse aufweisen kann.

"Der GMP ist eine echte weiß-blaue Innovation und mit dieser freiwilligen Zertifizierung übernimmt Bayern einmal mehr die Vorreiterrolle innerhalb Deutschlands", bringt Bayerns Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V. Ralf Schell die Zielsetzung des GMPs auf den Punkt.

Schneider Bräuhaus München - neuer Namen für Weisses Bräuhaus im Tal seit 2016 - Urbayerisches Gasthaus in der Münchner Innenstadt (mehr)

Anzeige




Schneider Bräuhaus / Weisses Bräuhaus im Tal
Tal 7
80331 München
Tel.: 089 29 01 38-0
www.schneider-brauhaus.de
Öffnungszeiten, warme und kalte Küche: Täglich von 08:00 Uhr bis 23:00 Uhr, Kein Ruhetag
Sitzplätze: 660 Plätze innen, 200 auf der Terrasse vor dem Gasthaus

MVG/MVV: U- und S-Bahn Marienplatz und Isartor vor dem Haus


Bayerisches Gasthaus, traditionelle Gaststätte, Restaurant


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr) und 2014 (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
In Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at


Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de