www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Stolz von der Au - Münchner Wirtshauskultur (geschlossen - inzwischen "Laab")


"Ja i bin der Stolz von der Au, am Mariahuifsplatz geborn, die Madln die renna, weils mi alle kenna, in mi is a jede verlor´n. I bin als Athlet gut bekannt, krieg alle fünf Jahr a nei´s Gwand, kumm i in a Wirtshaus, da schreit alles grad naus. Ja i bin der Stolz von der Au." (Weiß Ferdl (1883-1949))

Augustiner in tiefestem Paulaner Land: ums Eck stapeln sich noch die Paualner-Lagerkisten, bald soll hier eine gute Wohnlage entstehen, die Paulaner Brauerei ist nur einen Steinwurf entfernt, und doch hält sich in der Senftlstraße schon seit den 60er Jahren ein Augustiner Lokal, das jetzt nach Umbauarbeiten "aufgefrischt" nicht nur technisch, gerade noch so am Rand des Stadtteils Au gelegen, nun mit neuem Betreiber ins Rennen gehen wollte um die Gunst der Münchner und auch ein wenig der Kleinkunst Szene.

Als Vorgänger "Kilombo" hatten sich die Nachbarn noch heftig gestört gefühlt, die Musik war zu laut, selbst mit verrammelten Fenstern war der Nachbarschaftsfrieden kaum gewahrt. So traf es sich gut, das "Substanz" Chef Jürgen Franke eines Tages gefragt wurde, ob er nicht Interesse an einem weiteren Lokal habe.

Er hat es sich angeschaut und, wie es der Zufall so will, auch gleich das richtige Team parat, mit dem sich das Lokal betreiben lassen könnte: geleitet wurde das neue Lokals von seiner rechten Hand im Substanz, Nicola Liesegang, Barchef und Assistent der Geschäftsführung ist Tibor Kantor: aus einer alteingesessener Gastronomiefamilie auf der Suche nach Veränderung.

Ein Name war schnell gefunden, und so wurde nach Umbauarbeiten und Rnovierungen der "Stolz von der Au" am 02.06.2007 nun auch offiziell wieder eröffnet.

Es wird eine gemütliche Kneipe, die noch ganz im Rohzustand ist: eine erste Bilderausstellung ist Mitte Mai 2007 geplant, dann werden die derzeit noch kahlen Wände auch etwas bunter. Aber das sei Absicht, man wolle nichts überstützten, das sollte alles wachsen, meint Jürgen Franke, der sich vornehmlich weiter um das "Substanz" kümmern wollte, aber auf Syergiene hoffte.

Neue Lüftung hatte man einbauen lassen, die Fenster komplett erneuert, nebenbei dann auch die Ursache gefunden (und abgestellt), warum die Nachbarschaft immer so viel Lärm abbekommen hatte: irgend ein Vorgänger hatte große Löcher in die Wand nach aussen gebort, vielleicht für Ventilation, undie später nur abgedeckt wurden, so das die Musik wie durch einen Trichter prima auf die Straße gelangte, trotz dicker Brettern, mit denen sich das Kilombo zuvor versuchte, unauffällig zu machen geräuschmässig.

Ein bayerisches Wirtshaus, nicht nur aber gern auch für die Nachbarschaft hatte man geschaffen, in dem auch mal Karten gespielt werden darf (was manche Lokale ja zu unterbinden versuchen), auf der Fensterbank lagen Spiele parat für jungere Kinder, von denen man sich einige in Begleitung ihrer Mütter erhofft, nebenan ist eine Grundschule...

Egal ob heftig deftig oder leicht und vegetarisch, Chefkoch Josef Stadler sorgte für eine gutbürgerliche, regionale Küche mit leichten internationalen Einschlägen. Ganz wichtig: es wurden nur frische saisonale Grundprodukte verwendet, die gerade auf dem Markt zu haben sind. „Ich würde nie etwas kochen und meinen Gästen anbieten, was mir nicht selber auch schmeckt“, so Chefkoch Josef Stadler.

Und so fand der Gast neben dem abgebräunten Leberkäse mit hausgemachtem Kartoffelsalat, Rindsrouladen mit Dampfkartoffeln und Blaukraut auch vegetarische Gerichte wie den Zucchinipuffer.

Kulinarische Highlights: u. a. der Reiberdatschi-Tag. Da gab es diesen leckeren, aber einfachen Kartoffel-Klassiker in allen möglichen Variationen.

Selbstverständlich fehlten die knusprige Kirchweih- oder Martinsgans genauso wenig auf der saisonalen Karte wie frischer Fisch von Fischers Fritze am Aschermittwoch.

Die wöchentlich wechselnde Mittagskarte mit Gerichten ab 4,50 Euro hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

Das "Stolz von der Au" gibt es nicht mehr. Nachfolger in den Räumlichkeiten ist das "Laab" (www.laab-muenchen.de). Die Küche des Laab ist regional verwurzelt in der Region Süddeutschland / Norditalien. Ausgeschenkt werden auch dort ausschließlich Augustiner Biere.

Das Laab befindet sich in der Senftlstr. 9 (Au-Haidhausen). Mit dem MVV erreichen sie es am besten mit der 15/25 Tram, Haltestelle Regerplatz oder mit der S-Bahn, Haltestelle Rosenheimer Platz, von dort sind es dann noch 10 Minuten zu Fuss.

powered by: www.shops-muenchen.de
planen sie ihren Shopping Ausflug in München mit shops-menchen.de (mehr)

Laab - willkommen zuhause
Senftlstr. 9
81541 München
Tel. 089 / 89058258
www.laab-muenchen.de
Öffnungszeiten:
Mo-Fr ab 18:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung, Sonntag geschlossen
MVG / MVV Signets
Tram 15/25 Regerplatz
Tram 27/N27 Ostfriedhof
Metro Bus 152 Regerplatz


Schlemmerregion GutscheinsucheAndere RegionenSchlemmerregion.de
Die ausführliche, gastronomische Berichterstattung von ganz-muenchen über Neueröffnungen und besondere Events wird jetzt ergänzt durch das Informationsangebot der Schlemmerregion München mit tagesaktuellem Aktionskalender, Gutscheinangeboten zum Selbstausdruck, einer Restaurant-Schnellsuche mit vielen Suchkriterien sowie aktuellen Speise- und Getränkekarten und anderen einzigartigen Suchfunktionen, wie z. B. die Suche nach einem speziellen Gericht oder Getränk mit über 1.900 gastronomischen Einichtungen im Stadtgebiet von München sowie in Grünwald und Pullach

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Google
  Web www.ganz-muenchen.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at