www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Das neue Bräustüberl - das Hofbräuhaus für die Münchner!
Eröffnungsfeier am 07.07.2005
Finanzminister Prof. Dr. Kurt Faltlhauser zwischen den Bräustüberl Wirte Wolfnag und  Michael Sperger (Foto: MartiN Schmitz)
Finanzminister Prof. Dr. Kurt Faltlhauser zwischen den Bräustüberl Wirte Wolfnag und Michael Sperger.

Wolfgang Sperger und Fremdenverkehrschefin Dr. Gabriele Weishäupl

Der irische Konsul Erich J. Lejeune und Frau
Günter Steinberg, Hofbräu Direktor Möller, Ricky Steinberg (Foto: MartiN Schmitz)
Günter Steinberg, Hofbräu Direktor Möller, Ricky Steinberg
Christine Graf-Eckard, Generaldirektor Michael Ziemer (beide Mandarin Oriental Munich) (Foto: martiN Schmitz)
Christine Graf-Eckard, Generaldirektor Michael Ziemer (beide Mandarin Oriental Munich)
MdL Hermann Memmel und Wiesn Stadtrat Helmut Schmid (Foto: Martin Schmitz)
MdL Hermann Memmel und Wiesn Stadtrat Helmut Schmid
Die Musi, Gastronom Richard Süßmeier und Wolfgang Sperger (Foto: martin Schmitz)
Die Musi, Gastronom Richard Süßmeier und Wolfgang Sperger
Annette Zierer und Team (Foto: Martin Schmitz)
Annette Zierer und Team

©alle Fotos: Martin Schmitz

Nach und nach hat sich das ganze Areal rund um das Hofbräuhaus gewandelt. Waren noch bis Ende der Siebziger Jahre Betriebe nahe der Rotlicht-Branche am Platzl angesiedelt, sündige Cabarets und Striptease-Schuppen.

So entstanden im Zuge von Pachtübernahmen und Qualititätsverbesserungen in bestehenden Betrieben am und rund ums Platzl so interessante Lokale wie das Ayingers am Platzl, das Augustiner am Platzl, das Hard Rock Café Munich, ein Coffee Place des SFCC San Franciso Coffee Company, das Orlando am Platzl, das Boettner, das unter hohem Aufwand auf hohem Niveau betriebene Plazl Hotel (die Zimmer werden in Kürze vom Architekten des Bräustüberls umgebaut) mit seinem Restaurant Pfistermühle, Meisterkoch Alfons Schuhbeck ist gleich mit mehreren Geschäftsideen vertreten und verkauft Gewürze, Eis, Schnittchen, Kochkurse und in seinen Südtiroler Stuben auch edles Essen, und so war es nur noch eine Frage der Zeit, bis es dem Hofbräuhaus ans Eingemachte gehen musste.

Denn das im Krieg zerstörte Gebäude wurde zwar bis zum 800sten Stadtjubiläum 1958 wieder errichtet, doch knapp waren die Mittel und die Bedürfnisse der Zeit wohl auch andere. So kam es wie es kommen musste, auch das Hofbräuhaus am Platzl muss sich fit für das neue Jahrtausend machen.

Die zweite Generation der Spergers, Michael und Wolfgang Sperger , kam mit einem neuen Pachtvertrag fürs Hofbräuhaus zum Zuge im offenen Wettbewerb mit gleich mehreren tausend Bewerbern, als es um die Pachtnachfolge des Verstorbenen Vaters ging.

Und konnte mit guten Visionen den Pachtherren, den bayerischen Freistaat überzeugen, das Ruder des Hofbräuhaus Flaggschiff in der Familie zu lassen.

Eins war klar, so, wie es war, konnte es nicht weiter gehen. Für den Münchner war die Schwemme eher ein Grauen, das man sich mit Freunden an Fasching oder anderen durchzechten Nächten antat, oder zum Japaner und Ami gucken als Teil der "zeig uns mal München" Tour Pflichtübung war. Rein - raus ging es dann wieder schnell.

Das Kleinod, der Biergarten mit seinen alten Kastanien, kennen die Münchner häufig nicht, und so ist der Biergarten so zentral in der Stadt weithin noch ein Geheimtipp.

Der Rest? Oben im Saal ludt man zum Maibockanstich, Münchner Firmen feierten hier gerne, die Küche war nicht schlecht. Doch mit dieser so la la Einstellung bei den Münchnern ist keine Zukunft zu gewinnen und der Umbau musste her.

Im ersten Stock gab es die "Trinkstube". Schlecht geschnitten, dunkle Holzdecken, wer zur Terrasse wolle musste im Slalom an den Gästen vorbei quer durch das ganze Lokal.

Sie hatte ihre Fans und zahlreiche Stammtische hielten der Trinkstube die Treue, aber neue, jüngere Gäste hatten zahlreiche optisch attraktivere Alternativen in Laufweite.

Mit zum neuen Konzept gehörte daher auch der Plan, hier ein zeitgemäßes Restaurant hinzustellen. Gesagt, getan, nach monatelanger Vorplanung schloss man am 14. Februar 2005 die Pforten und wollte, so war es geplant, in drei Monaten alles umbauen.

Doch was hinter den Wänden zum Vorschein kam, war mehr als erwartet, oder vielleicht auch weniger, je nachdem, wie man es sehen will.

Kurzum wurde alles umgeplant, komplett alles rausgerissen, von Grund auf die Räumlichkeiten saniert. Statt drei dauerte der Umbau fünf Monate, 1,4 Mio. € kostete Wirte und Freistaat der Umbau, aber das Geld ist gut angelegt.

Es entstand dabei das neue Bräustüberl am Platzl" welches am 7. Juli 2005 von Finanzminister Prof. Dr. Kurt Faltlhauser eröffnet wurde.

Ein Ort, an dem sich künftig auch die Münchner wohl fühlen werden, war einhellig die Meinung der geladenen Gäste der Eröffnung, darunter Hotel am Platzl und Wiesnwirt Peter Inselkammer, Frank Hartung (Boettner), Wiesn-Wirtesprecher Toni Roiderer, Unionsbräu, BHG-Präsident und Löwenbräu Wiesnwirt Wiggerl Hagn, Hofbräu Wiesnzelt und Hofbräukeller am Wiener Platz Chef Günter Steinberg mit Sohn Ricky, Wiesn Ehrenstadtrat und jetziger MdL Hermann Memmel und sein Wiesnstadtrats Nachfolger, Helmut Schmid, Ex-Löwe Karl-Heinz Wildmoser, Michael Ziemer, Generaldirektor des benachbarten Hotels Mandarin Oriental, Munich und Christine Graf-Eckhard (Director of Sales and Marketing, Mandarin Oriental Munich), Dirndl-Designerin Lola Paltinger, Moderatorin Eva Grünbauer, US-Schauspieler Brad Harris, Fremdenverkehrschein Dr. Gabriele Weishäupl. Bürgermeister Hep Monatzeder, Backspielhaus Chefin Petra Schmid, Soko Darsteller Michel Guillaume, Gastronom Richard Süßmeier, der irische Konsul Erich J. Lejeune, Promi Fiseur Wolfgang Lippert, Radio Gong Chef Georg Dingler und natürlich Hofbräuhaus Direktor Michael Möller.

Der Besucheranstrom und die PR-Arbeit des Abends wurde organisiert und betreut von zierer&rocchi communications Chefin Annette Zierer und ihrem Team, zünftig alle im Dirndl.

Nach Umbau eröffnet: das Bräustüberl im 1. Stock (mehr)
Bräustüberl im Hofbräuhaus am Platzl - essen + trinken (mehr)
Hofbräuhaus am Platzl - Neuer Maßkrugtresor in der Schwemme (mehr)
Hofbräuhaus am Platzl - Geschichte und Basisinfos (mehr)

das Hofbräuhaus am Platzl feiert am Samstag, 23.06.2007 400 Jahre Biertradition. Zu diesem Anlass gibt es eine ganztägige grosse Feier im Hofbräuhaus (mehr)

Anzeige




Hofbräuhaus München
Platzl 9
80331 München
Tel. 089 / 29 01 36-00
Fax 089 / 29 01 36-129
Öffnungszeiten:
09.00 - 23.30 Uhr
MVG/MVV: S-Bahn Isartor oder Marienplatz, U-Bahn Marienplatz oder Odeonsplatz

Schlemmerregion GutscheinsucheAndere RegionenSchlemmerregion.de
Die ausführliche, gastronomische Berichterstattung von ganz-muenchen über Neueröffnungen und besondere Events wird jetzt ergänzt durch das Informationsangebot der Schlemmerregion München mit tagesaktuellem Aktionskalender, Gutscheinangeboten zum Selbstausdruck, einer Restaurant-Schnellsuche mit vielen Suchkriterien sowie aktuellen Speise- und Getränkekarten und anderen einzigartigen Suchfunktionen, wie z. B. die Suche nach einem speziellen Gericht oder Getränk mit über 1.900 gastronomischen Einichtungen im Stadtgebiet von München sowie in Grünwald und Pullach

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Google
  Web www.ganz-muenchen.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at