www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion

AddThis Social Bookmark Button



Paulaner Nockherberg - Traditionsgaststätte mit neuen Wirten und neuem Konzept nach Umbau wieder geöffnet.
Eycatcher. die beiden großen Braukessel im "neuen" Paulaner Nockherberg {©Foto:  Martin Schmitz)
Eycatcher: die beiden großen Braukessel im "neuen" Paulaner Nockherberg






Mit Kreide auf der Tafel: die aktuellen Hausbiere von Braumeister Uli Schindler (©Foto: Martin Schmitz)
Mit Kreide auf der Tafel: die aktuellen Hausbiere von Braumeister Uli Schindler
Weißwurstfrühstück mit Chrstian Schottenhamel, Andreas Steinfatt und Florian Lechner (©Foto: Martin Schmitz)
Weißwurstfrühstück mit Chrstian Schottenhamel, Andreas Steinfatt und Florian Lechner



im Salvatorkeller kann man auch als geschlossene Gruppe feiern, z.B. bei der Fußball-WM

Salvatorkeller
Malzmühle und Faßabfüllug nebenan im Salvatorkeller (©Foto:Martin Schmitz)
Malzmühle und Faßabfüllug nebenan im Salvatorkeller






Fotos: Martin Schmitz

Paulaner Nockherberg steht groß über dem Eingang, ohne "am", nebenan wird gerade das Ex-Bürohaus der Paulanerbrauerei dem Boden gleich gemacht, die letzten Maler werkelten noch, doch nun nach 11 Monaten Umbau hat sich die Arbeit für die neuen neuen Paulaner Nockherberg-Wirten Florian Lechner und Christian Schottenhamel gelohnt: ein frisch renoviertes Traditionswirtshaus erwartet seit Anfang Februar 2018 die Münchner.

Blickfang im Inneren ist der zentrale Bereich des Paulaner Nockherberg rund um die beiden kupferglänzenden Braukessel, vor denen an einer langen Bierbar ausgeschenkt wird

Der neue Hausbraumeister am Nockherberg Uli Schindler hat schon die ersten Biere fertig, auf der deckenhohe Tafel stehen sie angeschrieben: es gibt das Nockherberger Münchner Hell unfiltriert, Barnabas nennt sich das ebenfalls unfiltrierte Münchner Dunkle, und Faustus bezeichnet einen mit dem Komet Hopfen veredelten Weizenbock - ein unfiltriertes Weißbier, vom Namen her passend zum am 23.02.2018 startenden "Faust Festival München".

"Das Nockherberger wird unser Standardbier sein, gebraut im Dreimaischverfahren, sehr aufwändig, mit einem tollen Hopfen "Spalter Select" mit leichten Citrusnoten" stellt Uli Schindler die Biere vor.


der neue Paulaner Nockherberg - erste Impressionen nach Wiedereröffnung 2018

"Wir versuchen immer schon die Biere einen Tick raffinierter noch zu brauen, einfach auch um die Leute zu überraschen, wie Bier schmecken kann. Die zweite Sorte ist der Barnabas, unser Dunkles. Auch das wird es möglichst lang am Hahn geben. Möglichst lang deswegen, weil ich noch nicht genau weiß, was im Sommer passiert mit der WM.

Da kann es ein, dass wir mal auf eine Sorte kurzzeitig reduzeren müssen, damit wir das Bier herkriegen obwohl wir über 56.000 Liter unten lagern können. Das ist schon gewaltig, auch im Vergleich zum Paulaner Bräuhaus am Kapuzinerplatz. "

Das nächste Bier ist schon in Planung, ein spezielles Bier für die Filser Buam wird es erden, sei schon einmal verraten. Und überhaupt: "Wir haben schon deutlich mehr verkauft in den ersten Tagen, als was wir erwartet haben. Wir werden daher nächste Woche schon die Produktion etwas hochfahren."

Paulaner Chef Andreas Steinfatt kann sich gut daran erinnern, wie im April 2017 alles zugesperrt wurde, innen alles rausgerissen wurde. Knapp 11 Monate später ist er nun "superhappy": "Die beiden Wirte haben ein tolles Team hinter sich, egal ob es der Veranstaltungsbereich ist, Service,Küche, Küchenchef, eine perfekte Mannschaft, die können wir hier auch gut brauchen. Das Paulaner Nockberg soll ja auch wieder unser Münchner Aushängeschild, sein, werden und bleiben. Darauf sind wir stolz""

Die Resonanz war hervorragend, berichtet Christian Schottenhamel, einer der beiden Wirte, die neben zwei Tagen mit Testessern nun seit dem Vortag auch in normalem Betrieb geöffnet hatte und bereits auch schon zwei große Veranstaltungen im Festsaal hatte, der ebenfalls kaum widerzuerkennen ist.

In wenigen Wochen schon wird der Bierausschank am 28.02.2018 mit dem traditionellen „Politiker-Derbleck‘n“ eröffnet - dem Salvator-Anstich. Im Anschluss dreht sich in der Starkbierzeit auf dem Berg vom 2. März 2018 drei Wochen lang täglich bis zum 25. März 2018 alles um den süffigen Salvator, bayerische Schmankerl und die gewohnt ausgelassene Festzelt-Stimmung.

Mit seinem Küchenteam um Thomas Esseln möchte Paulaner Nockherberg Wirt Florian Lechner „die Ehrlichkeit des Landes“ in die Stadt bringen und den Gästen auf dem „Berg“ mit neuer bayerischer Küche und regionalen Delikatessen den Gipfel des Genusses servieren.

Bayerische Bräuhaus-Klassiker wie knuspriger Schweinebraten, Rindergulasch, 38 Stunden in Rotwein geschmortes Böffalamott, rosa gegrilltes Kalbsherz, Poltinger Reh-Schäufele, sind auf der Speisekarte aber genauso zu finden wie Gerichte von "Xaver", dem Grillofen des spanischen Herstellers Xavier, der durch hohe Arbeitstemperaturen es ermöglicht, Lebensmittel zu grillen und zubraten, ohne sie durchzugaren.

Den Speisen verleiht der Grill einen einzigartigen aromatischen Edelholzrauch-Geschmack. Da dieser Ofentyp auch 35% schneller ist als ein offener Grill und auch 40% weniger Kohle verbraucht als ein solcher, trocknen die Lebensmittel hier nicht aus und verbrennen nicht - zudem sind die Köche weniger permanent der Hitze eines Grills ausgesetzt.

Es gibt hier auch Grillspezialitäten für 2, wie z.B. ein Cowboy-Steak Entrecote mit 1.100 g Rohgewicht, oder ein ganzes Grillhendl vom heimische Huhn zum selbsttranchieren am Tisch.

Chareaubriand in der Salzkruste müsste der Vorbereitung wegen schon vorbestellt werden, sieht aber auf dem Foto in der Speisekarte schon mal ganz toll aus.

An einer Seitenwand neben den Braukesseln stehen hinter vergitterten Schließfächern Krüge besonderer Stammgäste.

Gefeirt werden kann auch in anderen Räumlichkeiten, wie dem Saal Bavaria mit Blick auf die Stadtmitte, der sich in zwei kleinere Räume teilen lässt.

Unten gibt es noch den gemütlichen Salvatorkeller, hinter dem Vorhang verborgen ein riesiger Flatscreen, perfekt z.B. für einen Fernsehaben bei der WM kann der Raum auc gebucht werden, er verfügt über einen eigene Bartresen, man hat freien Blkick auf die Lagertanks und auch auf die Rme, in denen geschrotet wird ode die "Kegs", also die Bierfässer abgefüllt werden. Solche gibt es auch zu kaufen oder auf dem Tisch, ab 10 Liter Inhalt kann man sich sein Bier auch drekt am Tisch zapfen.

Der Festsaal selbst, in dem demnächst die die Freunde des Salvators ihr Starkbier geniessen, ebenfalls optisch stark gewonnen: im 1700 qm großen Saal wurde die Decke abgedunkelt, modernste Lichttechnik installiert und auch an der Bühne einiges geändert.

Die Wände sind jetzt im unteren Bereich mit (aufgeklebten) Ziegeln versehen, im oberen Bereich ziehen sich an Bäume erinnernde Holzsilhouetten über die Wände - gleich nebenan ist ja der Biergarten, in dem, passendes Wetter vorausgesetzt, natürlich auch die Hausbiere zum Ausschank kommen werden.

Einige der Top Veranstaltungen, die in Christian Schottenhamels Löwenbräukeller bislang zu Gast waren, folgten ihm mit ihm ans östliche Isarhochufer ziehen, so zum Beispiel die 16. Nacht der Tracht, die dann am 04. und 05.05.2018 hier im Paulaner Nockherberg gefeiert wird.

Schließlich ist Public Viewing zur Fußball WM in Russland (vom 14.06.-15.07.2018 ) ist ebenfalls ein Thema, wo man bestens aufgestellt sein möchte im neuen Paulaner Nockherberg.

Paulaner Nockherberg
Hochstr. 77
81541 München
Reservierungen unter: 089 / 4599130
Geöffnet: tgl. ab 10 Uhr
Internet: https://paulaner-nockherberg.com/

Hinweis: aktuell ist die Hochstraße komplett gesperrt in Höhe des alten Paulaner Bürogebäudes, das gerade abgerissen wird. Der Zugang zur Tiefgarage des Paulaner Nockherberg ist aber noch möglich. (Stand 09.02.2018)

MVG/MVV
MVG/MVV:
U1, U7 (Haltestelle Kolumbusplatz bzw. Silberhornstraße)
Tram 17/N27 (Haltestelle Mariahilfplatz bzw. Ostfriedhof), Tram 15/25 (Haltestelle Ostfriedhof), Bus 52 (Haltestelle Mariahilfplatz), Bus X30, 148, N45 (Haltestelle Ostfriedhof)

Hausbraumeister Uli Schindler, Wirt Floria Lechner, Paulander Chef Andreas Steinfatt, Wirt Christian Schottenhamel im "neuen" Paulaner Nockherberg  (©Foto: Martin Schmitz)
Hausbraumeister Uli Schindler, Wirt Floria Lechner, Paulander Chef Andreas Steinfatt, Wirt Christian Schottenhamel im "neuen" Paulaner Nockherberg
Eycatcher. die beiden großen Braukessel im "neuen" Paulaner Nockherberg {©Foto:  Martin Schmitz)
Eycatcher. die beiden großen Braukessel im "neuen" Paulaner Nockherberg
der umgestaltete Festsaal, in dem auch die Salvatorpobe und die Starkbierzeit stattfinden wird (©Foto. Martin Schmitz)
der umgestaltete Festsaal, in dem auch die Salvatorpobe und die Starkbierzeit stattfinden wird

gelbChristian Schottenhamel und Florian Lechner ab Frühjahr 2018 neue Wirte für das Paulaner Wirtshaus am Nockherberg (mehr)

Anzeige:

powered by: www.shops-muenchen.de


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr), 2014 (mehr) und 2015 (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
In Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at


Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2018