www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Kokoro by Ollysan: RTL II «Restaurant sucht Chef» Gewinner Oliver Lange eröffnete in der Münchner Occamstraße (Archiv)
Oliver Lange, genannt "Ollysan", öffnete das Kokoro am 3.4.2009 (Foto. Marikka-Laila Maisel)
Oliver Lange, genannt "Ollysan", öffnete das Kokoro am 3.4.2009
Oliver Lange, genannt "Ollysan", öffnete das Kokoro am 3.4.2009 (Foto. Marikka-Laila Maisel)



Fine Dining Bereich der Extraklasse im hinteren Teil des Kokoro by Ollysan (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Fine Dining Bereich der Extraklasse im hinteren Teil des Kokoro by Ollysan
Frankfurts Multifunktions-Diva Marlene Deluxe, Entree im „Silk“, dem Restaurant im „Cocoon-Club“, moderierte den Abend (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Frankfurts Multifunktions-Diva Marlene Deluxe, Entree im „Silk“, dem Restaurant im „Cocoon-Club“, moderierte den Abend




©Fotos: Marikka-Laila Maisel

2.834 Kandidaten hatten sich für das größte Abenteuer beworben, doch nur einer konnte gewinnen. Sechs Wochen lag wurde gekocht, bevor die drei RTL II «Restaurant sucht Chef» Juroren Stefan Marquard, Privatköchin Harriet Deris und der Münchener Szene-Gastronom Carl von Walderdorff am 30.03.2009 den Gewinner präsentierten für das Restaurant im Münchner “La Maison”, dem künftigen Koroko by Ollysan:

Oliver Lange, 26, genannt "Ollysan", Sushi Koch aus Frankfurt am Main

Nicht vom Tellerwäscher zum Millionär, sondern vom Sushi-Auslieferer zum Sushi-Koch mit eigenem gehobenen Cateringunternehmen: Das ist die Geschichte von Oliver. In Berlin geboren, ging Oliver, der sich selbst „Ollysan“ nennt, nach Düsseldorf, um seine Ausbildung zum Werbetechniker zu machen. Danach zog es ihn aber doch wieder zurück in die Hauptstadt, wo er als Lieferant in einer Sushi-Bar jobbte.

Seine Ausbildung zum Sushikoch in Berlin machte er bei Dat Vinh Truong und Emanuel Baran. Dat Vinh Truong wurde zu der Zeit von der Berliner Morgenpost als einer der besten Sushi-Köchen Berlins ausgezeichnet. Emanuel Baran war Sushichef im „Catfood“ Inhaber Rodriguez Gonzales (Rockband „Die Ärzte“).

Der Chef des Ladens gab ihm dann die Chance, sich dort zum Sushi-Koch ausbilden zu lassen. Mit nur 21 Jahren übernahm er die Sushi-Zubereitung in den Restaurants des „Cocoon Clubs“ in Frankfurt. Nach mehr ale einem Jahr dort dann der Wechsel zum Gourmet Restaurant Zarges auf der Fressgass.

Bei Zarges Restaurant erhielt er namentlichen Eintrag im Gault Millau Restaurantführer 2007 für besonders kreative Sushi Zubereitung bekommen. Heute ist Oliver Teilhaber einer Cateringfirma und beliefert Lokale und Events mit seinem Sushi. Seine Premium Catering Firma „Kokoro Sushi“ ist exclusiver Sushilieferant für die Kingkamehameha Suite, und Partner unter anderem des größten Catering Unternehmen Deutschlands Lufthansa Party Service Ein eigenes Restaurant ist sein allergrößter Wunsch!

Olivers Restaurant soll klein, aber fein sein. Maximal 50 Plätze, Show-Küche, modern und schlicht eingerichtet mit einem kleinen VIP-Separee.

Oliver: „Für mein Sushi reisen sogar Promis wie Sven Väth an. Wenn das kein Grund für ein eigenes Restaurant ist?!

Kokoro by Ollysan heißt es nun, wird ab 3. April 2009 der Öffentlichkeit zugänglich sein. Schon am Vorabend luden Ollysan, Jennie und das geamte Kokoro Team Freunde und Bekannte zum Eröffnungsabend in die Occamstraße. Sven Väth und Stephan Weidner (Bassist / Texteschreiber der Band Böhse Onkelz) hatten sich schon angekündigt, Frankfurts Multifunktions-Diva Marlene Deluxe (www.marlenedeluxe.de), Entree im „Silk“, dem Restaurant im „Cocoon-Club“ (www.cocoonclub.net), moderierte den Abend.

Kokoro ist japanisch und bedeutet "Herz und Seele". Dies möchte Ollysan als Versprechen an seine Gäste sehen.

Korkoro steht nicht nur für Premium Sushi- und Sashimi Variationen, sondern auch für ausgefallene internationale Lieblingsspeisen.

Kokoro präsentiert eine kreative kulinarische Verbindung aus asiatischen und europäischen Einflüssen, excellentem Service, Liebe zum Detail und natürlich für Ollysan, den Chef de Cuisine, der gemeinsam mit seinem Team die Gäste mit hohen Kochkünsten und herzlicher Gastfreundschaft begeistern möchte.

Auf der Speisekarte stehen originelle Kreationen, welche die Leichtigkeit der japanischen Lebensart mit wunderbar frischen und erlesenen Zutaten verbinden. Aber auch europäische Schmankerl findet man hier. Das Angebot reicht von frischen Blattsalaten über erlesene Fleischgerichte bis hin zu hausgemachten Eiscremes.

Ein Besuch im Kokoro soll ein Genuß für alle Sinne werden. Neben einer puristischen Sushi-Bar im vorderen Bereich bietet das Restaurant im hinteren teil auch einen Fine Dining Bereich der Extraklasse (à la Nektar / München oder Silk Bed Restaurant / Frankfurt), in dem man sein Essen wahlweise im Sitzen oder aber auch im Liegen genießen kann.

Auch beim Interieur des "Kokoro" stand die Fusion aus japanischen und europäischen Stilelementen im Fokus, um das Küchenkonzept ganz "greifbar" widerzuspiegeln. Eine mit Papyrus vertäfelte Bar mit einer Original-Motivfolge aus Tokio ist ebenso ein optisches Highlight des Restaurants wie die futuristischen Lampen oder die farbenprächtigen Wendekimonos des Service-Personals.

Neben einer einzigartigen Speisenauswahl bietet das Kokoro by Ollysan auch verführerische Sake-Cocktails, Trend Drinks aus New York, die man hier kennen- und lieben lernen könnte.

Als Gewinner von «Restaurant sucht Chef» erhielt Lange 50 000 Euro Startkapital, das Hotel verzichtet ein Jahr lang auf die Miete.

Weitere 50 000 Euro für den Umbau hat Oliver Lange aus eigener Tasche bezahlt, auch sein Catering-Unternehmen (www.ollysan.de und www.kokoro-sushi.de) hat er von Frankfurt nach München verlagert, wo er bereits seit einigen Wochen mit seiner Freundin lebt.

Das "Kokoro" ist einfach zu erreichen, auch die Parkplatzsuche in Schwabing können Sie sich ersparen, hinter dem Haus liegt direkt ein unter einem Sportplatz gelegenes Parkhaus. Und wenn es ein Drink zuviel ist, auch Taxistände liegen in unmittelbarer Nähe.

Hinweis:

Das Kokoro by Ollysan in den Räumlichkeiten des Hotel La Maison schloss bereits zum 31. Dezember 2009.

Am 23. Dezember 2009 hatte man letztmals die Möglichkeit, hier Olysans Kreationen zu genießen. Die Betreiber auf der Suche nach einer neuen passenden Location und wird sie natürlich gerne über Neuigkeiten wie gewohnt per Newsletter und auf der Webseite www.kokoro-restaurant.de darüber informieren. 


FilmYouTube: Kokoro-Sushi Ollysan Video

Kokoro - essen & trinken (mehr)

Anzeige:





Kokoro by Ollysan
Sushi Restaurant
Occamstr. 24
80802 München
info@kokoro-sushi.de
Geöffnet:
www.kokoro-restaurant.de

MVV/MVG: Die U-Bahn Station "Münchner" Freiheit" liegt nur wenige hundert Meter Fußweg vom Retaurant entfernt. Mit der U 3/6 und zahlreichen Buslinien erreichen sie die Haltestelle per öffentlichem Nahverkehr.

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr) und 2014 (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: