www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Ardbeg Galileo - ein neuer Whisky in limitierter Edition am 3.09.2012 vorgestellt in München, seit 1. September 2012 erhältlich

Ardbeg Galileo wurde vorgestellt in der Bar Gabányi am Beethovenplatz
Hamish Torrie, Head of Communications von Ardbeg (BrauerPhotos/S.Brauer für Moet Hennessy)
Hamish Torrie, Head of Communications von Ardbeg
Stefan Gabányi (©Foto: Verena Haas)
Stefan Gabányi
Stefan Gabany an der Bar (BrauerPhotos/S.Brauer für Moet Hennessy)

Bar Gabanyi (BrauerPhotos/S.Brauer für Moet Hennessy)





Anke Kolonko, Stefan Gabányi, Martin Kolonko (Foto: BrauerPhotos/S.Brauer für Moet Hennessy)
Anke Kolonko, Stefan Gabányi, Martin Kolonko
Andbeg Galileo Launch (Foto: BrauerPhotos/S.Brauer für Moet Hennessy)

Grillmeister in Astronauten-Anzug (Foto: BrauerPhotos/S.Brauer für Moet Hennessy)
Grillmeister in Astronauten-Anzug

Ardbeg Galileo - ein neuer Whisky in limitierter Edition

©Fotos: Verena Haas (3), BrauerPhotos/S.Brauer für Moet Hennessy (6)

Alle Jahre lassen sie sich was "very strange"-s einfallen, die Destiller von Ardbeg, die den torfigsten, rauchigsten und komplexesten aller Islay Malts herstellen.

Kam zuerst die Editon "Supernova" auf den Markt, dann vergangenes Jahr mit der Reptillienedition "Alligator", so ist man jetzt nicht nur wegen eines begleitenden Experiments im Weltall wohl endgültig abgehoben:

Hamish Torrie, Head of Communications von Ardbeg, stellt Anfang September 2012 in der neuen Bar Gabányi von Stefan Gabányi am Beethovenplatz 2 sein neuestes Produkt vor: Ardbeg Galileo, eine limitierte Edition eines zwölf Jahre alten Single Malt Whisky, mit dem die Destillerie auf der schottischen Insel Islay das weltweit erste Reife-Experiment im Weltall zelebriert.


Ardbeg Galileo - vorgesteltl am 3.09.2012 in München

Spacig angehaucht war alles, vom Ardbeg Truck mit Flasche in Raketenform am Eingang über den NASA Astronauten und silbern schimmernden Grillmeister, aber es passte ja auch gut zum Thema im Ambiente der gerade erst eröffneten Bar, dessen Barchef und Namengeber 23 Jahre lang bei Schuhmanns Bar tätig war und dort schon kräftig für Ardbeg Stimmung gemacht hatte.

Details zu diesem Experiment wurden während des Internationalen Science Festivals in Edinburgh im April 2012 erstmals bekannt gegeben.

Ardbeg Galileo ist eine besondere Komposition verschiedener Ardbeg Qualitäten aus dem Jahr 1999, die zusammen eine süße, rauchige Textur ergeben. Das Herzstück dieser limitierten Edition ist ein Whisky, der in ehemaligen Marsala Weinfässern aus Sizilien gereift ist.

Dieser wurde mit dem typischen Ardbeg Whisky kombiniert, der in ehemaligen erst- und zweitbefüllten Bourbon-Fässern gelagert wurde.

Die ehemaligen Marsala Weinfässer bereichern den typisch tirfig rauchigen Charakter Ardbegs, mit fruchtigen Geschmacksnuancen und Texturen; non chill-filtered mit 49% vol. abgefüllt.

Mit dem Whisky, der nach Galileo, dem Vater der modernen Astronomie, benannt ist, wird das weltweit erste Experiment dieser Art von Ardbeg gefeiert.

Die Ardbeg Destillerie beteiligt sich an einem zweijährigen Experiment des amerikanischen Forschungsunternehmens NanoRacks LLC, welches Zusammensetzungen von Mikroorganismen im All erforscht.

Das Experiment wird die Interaktion der Ardbeg Moleküle mit angekohltem Eichenholz während des Reifeprozesses untersuchen. Dies wird parallel einmal unter dem Einfluss von Schwerkraft auf der Erde und einmal unter Schwerelosigkeit an Bord der Internationalen Raumstation ISS analysiert.

Die Ampullen wurden Ende 2011 mit einer Soyus Trägerrakete vom Baikonur Kosmodrom in Kasachstan aus ins All geschossen. Diese Ampullen enthalten bestimmte Zusammensetzungen, die als Terpene bekannt sind.


Ardbeg Galileo - Promo Video

Dies sind in Organismen natürlich vorkommende und sehr weit verbreitete chemische Verbindungen, die stark aromatisch und geschmacksaktiv sind. Das Experiment soll dazu beitragen, den Entwicklungsprozess dieser komplexen Moleküle zu erforschen, die für mindestens zwei Jahre an Bord der ISS bleiben werden. Das Ziel ist es, weitere Einzelheiten über die Veränderungen der Moleküle ohne Erdanziehungskraft zu erfahren.

Dieses Wissen kann durchaus für eine Vielzahl von anderen Forschungsprodukten nützlich werden, worunter natürlich auch die künftigen Ardbeg Whiskys fallen.

Das amerikanische Forscherteam wird das Experiment in enger Zusammenarbeit mit der Ardbeg Destillerie in Schottland verfolgen. Dafür wird es die Proben hier auf der Erde abgleichen und zwar sowohl in den Laboren von NanoRacks in Houston, Texas, als auch im Warehouse 3 der Ardbeg Destillerie auf der schottischen Insel Islay.

Dr. Bill Lumsden, Head of Distilling and Whisky Creation bei The Glenmorangie
Company, erklärt dazu: „Das Experiment hat im Januar damit begonnen, dass die Forscher die beiden Komponenten zusammengefügt haben: Ardbeg New Make Spirit direkt aus den Brennblasen von Islay und Stücke angekohlter Eiche aus Fässern, die bei uns gelagert wurden. Wir müssen noch mindestens ein Jahr auf die Ergebnisse warten, aber wir möchten in der Zwischenzeit das Experiment mit der Einführung von Ardbeg Galileo zelebrieren – es ist unser Tribut von der Erde an das Forschungsprojekt hoch oben im All.

Hamish Torrie, Head of Communications von Ardbeg, sagt dazu: „Wir haben bislang jedes Jahr eine limitierte Ardbeg Edition als Ergänzung unserer Core Range auf den Markt gebracht – und obwohl Ardbeg Galileo das laufende Experiment im All in keiner Weise widerspiegelt, dachten wir uns, dass es ein schöner Anlass ist, das Experiment und unsere Partnerschaft mit NanoRacks in Houston mit einem Whisky zu feiern, den Bill und das Team auf Islay im Jahr 1999 auf den Weg gebracht haben. Das war kurz nachdem wir die Ardbeg Destillerie erworben haben. Ardbeg Galileo ist limitiert; und wie immer bei Ardbeg erwarten wir eine sehr hohe Nachfrage.“

Verkostungsnotizen Ardbeg Galileo

Farbe:
Dunkler Bernstein

Nase:
Pur dominiert Ruß/Teer, würziges Buttertoffee, buttriges Popcorn mit subtilen Nuancen von exotischen Früchten (Banane, Mango und Litschi).
Mit einem Tropfen Wasser entfalten sich frische, beruhigende antiseptische Geschmacksnuancen mit einem Hauch von Meeresluft.

Geschmack:
Die ölige Textur geht über in süßes, cremiges Karamell, mit Sahne bedeckte, geräucherte Aprikosen, reife Bananen und Gewürze wie Zimt, Nelke und Anis.

Finish:
Der lang anhaltende rauchige, aber süße Abgang lenkt die Aufmerksamkeit zurück zu reifen, geräucherten Früchten.

Ardbeg Galileo wird ab 1. September 2012 im gut sortierten Fachhandel sowie in Bars und Restaurants für Ardbeg Liebhaber zum Preis von ca. 69,00 € erhältlich sein.

Ardbeg [ard-bek] (www.ardbeg.com) ist eine Whisky-Destillerie im Süden der schottischen Isle of Islay nahe Port Ellen. Islay ist die südlichste und fruchtbarste Insel der Inneren Hebriden.

Die Haupteinnahmequelle der Insel ist die Produktion von Whisky und der damit verknüpfte Tourismus. Das Klima ist dank des warmen Golfstroms recht mild. Anders als die anderen Inseln der Hebriden bildet Islay eine eigene Whiskyregion und wird nicht zu den Highlands gerechnet.

Das Wasser von Ardbeg stammt aus dem Loch Iaran (Arinambeast) und Loch Uigeadail. Typisch für den Whisky ist der starke Anteil an Rauch und Torf, aber auch eine sehr deutliche Note, die an Medizin erinnert (bedingt durch den vergleichsweise recht hohen Phenolgehalt).

Destilliert wird bei Ardbeg mit dampfbeheizten Innenpfannen in einer 18.279 Liter fassenden wash still - die mit nur 11.775 Litern befüllt wird - und einer 16.957 Liter fassenden spirit still - die mit nur 13.660 Litern befüllt wird. Der Ausstoß liegt bei rund 1. Mio. Litern pro Jahr.

Unter Liebhabern ist der Whisky ein begehrtes Sammelobjekt, vor allem ältere Jahrgänge sehr gefragt.

Ardbeg wird von Whisky-Connaisseuren auf der ganzen Welt als der ultimative Islay Malt Whisky geschätzt und ist für seinen torfigen, rauchigen Geschmack berühmt. Ardbeg Ten Years Old wurde 2008 zum „World Whisky of The Year“ in Jim Murray’s 2008er Whisky-Bibel gekürt – eine hervorragende Leistung. Zum ersten Mal wurde bei dieser Abfüllung durch Ardbeg ausdrücklich auf eine Kühlfilterung verzichtet.

Dieser hohen Auszeichnung sollten weitere folgen: Ardbeg erhielt 2009 erneut den begehrten Preis „World Whisky of The Year“, dieses Mal für den Ardbeg Uigeadail.

Werbung/ Promotion




powered by: www.shops-muenchen.de
Bar Gabányi
Beethovenplatz 2
80336 München
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 17 Uhr bis 3 Uhr

Ardbeg Bezugsquellen / Lokale (für einige Ardbeg Qualitäten): im Barista (5 Höfe) steht auf der Karte der Ardbeg Uigeadail, ziemlich viele Ardbeg Whiskys gibt es bei Pino Trisolino an der Bar des Maritim Hotel in der Goethestr., u.a. gibt es Ardbeg Whiskys bei Weinzentrum, Landshuter Allee 61, 80637 München (www.weinzentrum-muenchen.de), beim "The Whisky Store" in Seeshaupt www.whisky24.de

Über Ardbeg

Nicht ohne einen gewissen Stolz nennt sich Ardbeg ‘Der ultimative Islay Malt Whisky’.

Ardbeg wurde 1815 gegründet und wird von Kennern in aller Welt als rauchigster und am meisten getorfter und dabei auch komplexester Islay Malt Whisky geschätzt.

Gleichzeitig wartet er mit einer unerwarteten Süße auf – ein Phänomen, das auch ’Das torfige Paradox’ genannt wird.

Im Februar 1997 wurde die Ardbeg Destillerie an ‚The Glenmorangie Company’ verkauft.

Seit 2005 gehört Glenmorangie und somit auch Ardbeg zum weltweit größten Luxuskonzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton.

Das Ardbeg Committee besteht aus einer Vereinigung von Ardbeg-Fans aus aller Welt, die Ardbeg als den ‚ultimativen Islay Malt Whisky’ erachten. Es wurde ursprünglich als Forum für Ardbeg-Liebhaber gegründet mit dem Ziel, „sicherzustellen, dass Ardbegs Tore nie wieder geschlossen werden“. Das Committee hat mittlerweile mehr als 40.000 Mitglieder in 112 Ländern.


Islay auf einer größeren Karte anzeigen


The Peaty Push! Ardbeg Day Committee Bottling trifft am 02.06.2012 in München ein zum Arbeg Day (©Foto: MartiN Schmitz)
02.06.2012, Samstag
The Peaty Push! Ardbeg Day Committee Bottling trifft am 02.06.2012 in München ein zum Arbeg Day. Der Peaty Push in München München startet um 10.00 Uhr am Geschwister Scholl Platz, von hier aus geht der Peaty Push ca 2,4 km weit über den Umweg Hofgarten zur Ardbeg Embassy Whisky Shop Tara (Rindermarkt 16) am Marienplatz .Gegen 14.30 Uhr startet schließlich die Islay-Limpics Ardbeg Day Party an der „Goldenen Bar“ im Haus der Kunst (mehr)
Glenmorangie 24h Store München - 24 Stunden einmaliges Whisky Erlebnis im Temporary Store (Foto: Martin Schmitz)
Glenmorangie 24h Store München - 24 Stunden einmaliges Whisky Erlebnis im Temporary Store (mehr)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: