www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share




Das Fränkische Weinfest 2008 am Vinorant im Alten Hof (Archiv)
Frankisches Weinfest 2005 (Foto: Martin Schmitz)
Minister Miller und die Frankenwein-Königin Marlies Dumbsky eröffnete am 11.07.2008 zusammen mit den Vinorant Wirte Peter Kinner und Michael Schottenhamel
Die Vinorant Wirte Peter Kinner (li. und Michael Schottenhamel (re.) mit ihren Wirtinnen Thalia Uehlein (li.) und Maria Schottenhamel (re.) (Foto: Martin Schmitz)
feine Tropfen haben die Franken

©alle Bilder: Martin Schmitz

Der Frankenweinfreund hat im Vinorant nicht nur eine erste Adresse für seine Vorlieben gefunden.

Aauch das unkomplizierte „Schöppeln“ soll hier nicht zu kurz kommen. Dafür sorgen die beiden Vinorant Chefs Michael Schottenhamel und Peter Kinner und veranstalten bis zum 27. Juli 2008 das 16. Fränkische Weinfest in München. Die fränkischen Winzer haben einiges zu bieten, für jeden Geschmack, Geldbeutel und Anlass

Eröffnet wurde das Fränkische Weinfest am Freitag, den 11. Juli 2008 durch die fränkische Weinkönigin Marlies Dumbsky sowie der bayerische Landwirtschaftsminister Josef Miller.

Miller erinnerte daran, das der Frankenwein auf Erfolgskurs sei: von allen wichtigen nationalen und internationalen Weinprämierungen trügen die fränkischen Winzer Preise nach Hause. So wurde aktuell das fränische Weingut Horst Sauer aus Escherndorf (Lkr. Kitzingen) auf der renommierten „International Wine and Spirit Competition" (IWSC) in London zum „German Wine Producer of the Year 2007" gekürt.

"Das ist der Lohn für äußerste Ertragsdisziplin und für sorgfältige und schonende Weiterverarbeitung im Keller", so Miller.

Der Frankenwein habe sich auf dem deutschen Weinmarkt und darüber hinaus erfolgreich neu poitionieren können, indem sich die fränkischen Winzer im Zuge dessen auch auf alte Tugenden zurückbekonnen haben. Nicht alle geute erzeugten Weine stammen von einer Sorte, Lage oder aus demselben Jahrgang. Vielmehr keeieren fränkische Winzer auch ausgezeichnete Cuvés. Dazu gehört viel Kunstfertigkeit und Einfühlugnsvermögen.

Bis Sonntag, 27. Juli 2008 serviert man im Alten Hof franken-heimische Schmankerl und verwöhnen Sie mit fränkischen Weinen.

Wechselnde Musikgruppen sorgen in den kommenden Tagen für weinfesttypische Stimmung.

München ist, so erfuhr man 2005 bei gleichem Anlass von Münchens OB Christian Ude hier inmitten von Weinkennern und Weinvermarktern, nicht ausschließlich nur Bierstadt: dies sei grober Unfug, von den Münchner Brauern für teures Geld verbreiten.

Schon im 13. Jahrhundert war München einst führende Weinstadt mit Weinproben und Ausschank unter strengster städtischer Kontrolle. Die Weinwirte mussten dazu versprechen, brav und ehrlich zu sein.

Was für eine Zeit. Ude überrascht mit der Feststellung, das der heutige Münchner (von Säugling bis zum Greis) im Mittel 40 Liter Wein im Jahr konsumiere, mehr, als zum Beispiel Bier.

OB Christian Ude war nach so vielen Jahren des Fränkischen Weinfestes 2005 zum ersten Mal vor Ort. Ihn reizte, wie es launig bemerkte, "herauszufinden, welche Leute denn am hellichten Tag um 15 Uhr Zeit haben und wenn trifft man? Journalisten und Stadtratskollegen."

Musikalische Unterhaltung 2008

Feitag 11. Juli 17-22 Uhr Andy Rabl und seine Buam Alphorn und Band
Samstag 12. Juli 12-22 Uhr Pit Müller Hot Stuff
Sonntag 13. Juli 12-16 Uhr New Formation, Jazz, Swing, 17-22 UhrHeuriger, Trio in Tracht
Montag 14. Juli 18-22 Uhr Hinterberger Musikanten
Dienstag 15. Juli 18-22 Uhr Pit Müller Hot Stuff
Mittwoch 16. Juli 18-22 Uhr Andy Rabl und seine Buam
Donnerstag 17. Juli 18-22 Uhr Hinterberger Musikanten
Freitag 18. Juli 18-22 Uhr Hinterberger Musikanten
Samstag 19. Juli 12-22 Uhr Pit Müller Hot Stuff
Sonntag 20. Juli 12-16 Uhr New Formation, Jazz, Swing, 17-22 Uhr Hinterberger Musikanten
Dienstag 22. Juli 18-22 Uhr Pit Müller Hot Stuff
Mittwoch 23. Juli 18-22 Uhr Hinterberger Musikanten
Donnerstag 24. Juli 18-22 Uhr Hinterberger Musikanten
Freitag 25. Juli 18-22 Uhr Pit Müller Hot Stuff
Samstag 26. Juli 12-22 Uhr Andy Rabl und seine Buam
Sonntag 27. Juli 12-16 Uhr New Formation, Jazz, Swing, 17-22 UhrHeuriger, Trio in Tracht

Die Ausschankzeiten sind wochentags von 15 bis 23 Uhr, am Samstag ist Betrieb von 11 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 22 Uhr.

München, "Vinorant", Alter Hof 3


Rückblick: 12. Franken-Weinfest 2004 (mehr)
Rückblick: 11. Franken-Weinfest 2003 (mehr)

Best of Gold 2006 für Frankenweine Die zwölf besten Weine des Jahres ausgezeichnet (mehr)

Anzeige:


Fränkisches Weinfest in München
11.-27.07.2008
Im Alten Hof
(Nähe Marienplatz)
Tägliche Ausschankzeiten
Di-Fr. 15 bis 23.00 Uhr
Sa. 11 bis 23 Uhr
So. 11 bis 22 Uhr
im Schatten des AltenHofs Frankenwein geniessen (Foto: Martin Schmitz) im Schatten des AltenHofs Frankenwein geniessen (Foto: Martin Schmitz)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: