www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Salvatorprobe 2010: Politiker derbleck'n am Nockherberg „Auf dem Nockherberg“ – Die Starkbierprobe am 03.03.2010.
Eine Castingshow auf dem Olymp - Bavaria sucht den Super Politiker

Salvatorprobe 2010: die heimlichen Helden des Nockherbergs: FJS und die Bavaria (©Foto. Ingrid Grossmann)
die heimlichen Helden des Nockherbergs: FJS und die Bavaria
Michael Lerchenberg 2010 letztmals als Fastenprediger "Bruder Barnabas" (Foto: Martin Schmitz)
Michael Lerchenberg 2010 letztmals als Fastenprediger "Bruder Barnabas"



Abgeführt: der neue Ude als Werbepausen-Füller versprach zu viel

Markus Söder alias Stephan Zinner (Foto: Martin Schmitz)
Markus Söder alias Stephan Zinner

Singspiel (Ingrid Grossmann)

Singspiel (Ingrid Grossmann)

Claudia Roth und  Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg eint ein Grünton (Foto: MartiN Schmitz)
Claudia Roth und Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg eint ein Grünton
Otti Fische und Ministerpräsident Horst Seegofer mit Frau Karin (Foto: MartiN Schmitz)
Otti Fische und Ministerpräsident Horst Seehofer mit Frau Karin
Ministerpräsident Horst Seehofer mit Frau Karin (Foto: Martin Schmitz)

Carolin Reiber (Ingrid Grossmann)
Carolin Reiber
Dirndl-Schaun (Ingrid Grossmann)
Dirndl-Schaun
Nockherberg Wirt Peter Pongratz mit Frau (Foto: Ingrid Grossmann)
Nockherberg Wirt Peter Pongratz mit Frau

Fotos ©Martin Schmitz, Ingrid Grossmann
Die Salvatorprobe 2010, Start der "5. Jahreszeit" und zugleich vorläufiger Höhepunkt, fand am 03. März 2010 zum 60. Male nach dem zweiten Weltkrieg auf dem Nockherberg in den Räumen des "Paulaner am Nockherberg" statt.


FilmVideo: Impressionen Nockherberg 2010

Wie im Vorjahr begann das Politspektakel um 19.00 Uhr und wurde vom Bayerischen Fernsehen live übertragen.

Die Verschiebung auf den Vorabend des üblichen Donnerstag-Vormittag Termines hatte sich im vergangenen Jahr ausgezahlt: mit 40 Prozent Einschaltquote in München, mehr als zwei Millionen Zuschauer bundesweit, die Entscheidung - gefallen wegen der Verschiebung auf April 2009 nach dem Amoklauf von Wunenden, führt zu einer dauerhaften Sendezeit-Verschiebung auf den Abend.

Jetzt können die Promis endlich einmal aussitzen, ohne gleich wieder in ihre Ministerien zurück zu müssen.

Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Singspiel Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, (Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Singspiel Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Derbleckn Teil 1, 2, (Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Derbleckn Teil 1, 2, (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Gäste Teil 1, 2, 3, 4, 5, (Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Gäste Teil 1, 2, 3, (Fotos: Ingrid Grossmann)

Es war Michael Lerchenbergs dritter Nockherberg als Schreiber, aber auch als Bruder Barnabas, sein Co-Autor ist auch 2010 der schon bewährte Christian Springer alias „Fonse“.

Barnabas, härter denn je. Doch an gleich anmehreren Stellen, ohne Not jenseits von grenzwertig: Diffamierungen aufgrund von geographischer Herkunft resp. Hautfarbe, die allenfalls Fans der Initiative Ausländerstopp noch beglücken könnten, sind keine Satire, haben auf dem Nockherberg nichts zu suchen, und werden hier von uns deshalb auch nicht zitiert.

FDP-Chef Guido Westerwelle äußerte scharfe Kritik an einem weiteren mißglückten Part der Rede, die sich auf ihn bezog "Mit einem KZ-Wächter verglichen zu werden, geht zu weit", empörte er scih und forderte im Nachgang Paulaner Chef Andreas Steinfatt auf, künftig von Einladungen an seine Person abzusehen.

(Ergänzung: Michael Lerchenberg hat am 5.3.2010 die Paulaner Brauerei von seinem Rücktritt als Nockherberg-Prediger in Kenntnis gesetzt)

Dabei ging es gut an: Barnabas kam herein, und verteilte erst einmal: Krüge an Diverse der vorderen Tische:

"Der Evangele besser nix mehr trinkt, weil man ihm sonst den Lappen nimmt! Die Freuen Wähler kriegen auch ein Bier, sonst vergisst man sie noch hier. Die SPD sich eine teilen kann, des g'langt für eure drei, vier Mann. Den Gründen eine Radler Maß, und Olympia macht wieder Spaß. Die Landesbank kriegt keinen Krug, denn Fasten folgt auf den Betrug...."

Zum Thema schlechte Umfragewerte "Der Bayern-Ober SPDler Florian Pronold hat ja so schlechte Umfragewerte, WEIL ihn praktisch keiner kennt. Und sie, Herr Seehofer, ham die gleichen schlechte Umfragewerte, WEIL man Sie kennt."

Über Ministerpäsident Horst Seehofer: "Sie waren ja in Kanada. Nur sind Sie der erste Mensch, der einen Jetlag schon hat, bevor er überhaupt losfliegt."

Oder zum Nacktscanner: "Frau Aigner, fesch, fesch!!! Mei, den Auflauf draußen hätten's vorher sehen solln, als Sie durch den Nacktscanner vorbei sind."

Über Innenminister Joachim Herrmann: "Ihr Lieblingsbuch ist 'Die Entdeckung der Langsamkeit'. Und die bayerische Polizei hält sich daran" Mancherorts sei die Feuerwehr und Sanität schneller vor Ort gewesen, wenn was passierte, "Aber wenn in Regensburg zwei überforderte Polizisten zwölf Mal auf einen Geisteskranken schießen, davon vier Schuss wie einst beim Jennerwein von Hinten, dann wird gaaaanz langsam ermittelt - wenn überhaupt!"

Zum abwesender Minister "Innenminister Herrmann, der in China weilt, möchte auf Wunsch seines Referenten auch erwähnt werden. Er fehlt schon zum zweiten Mal. Was sagen Sie dazu, Herr Seehofer?"

Thema Landesbank: "Landesbank! Herr Seehofer, jetzt ist es heraus, das böse. böse Wort ... Wladimir Iljitsch Uljanow, kurz auch Lenin, sagte "Um die bürgerliche Gesellschaft zu zerstören, muß man ihr Geldwesen verwüsten. Ich hab gar nicht gewußt, wieviele rote Wölfe unter dem schwarzen Schafspelz der CSU verbergen. Schon erwähnter Papst Gregor der Große sagt uns auch: Lieber einen Skandal als die Wahrheit kommt zu kurz ...... Herr Fahrenschon, vor einem Jahr sind sie als ehrlicher Rechenkünstler eingezogen, und jetzt haben Sie sich auch schon den Lügenvirus Ihrer Vorgänger eingefangen."

Thema Balkan: "Herr Stoiber, das Erbe von Franz Josef Strauß haben Sie bewahrt. Ja, Sie haben's sogar vermehrt. Sie haben sogar eine waschechte Balkanbank gekauft........ Ja, ham Sie denn Ihren Karl May vergessen - haben sie damals immer bloß Kicker gelesen? Schauns, da steht alles schon drin. "

Thema FDP: "Der Unterschied zwischen FDP und einem echten Sparschwein: Das echte Sparschwein weiß, daß irgendwann einmal der große Hammer kommt"

Zu Ude: "Erst ruinierns scho die Sechzger, weil sie denen die Roten ins Stadion neigdruckt ham, jetzt verarmt noch der FC Bayern, weil die Löwen zu wenig Leberkässemmeln verkaufen"

Zum Münchner CSU Chef "Seppi Schmid, stehn Sie doch mal auf.... Sehen Sie, Herr Ude, der ist immer noch da."

An Bischof Mixa: "Oh Schifflein Petri, von wieviel Nieten wirst du zusammengehalten"

Aus dem Singspiel

Bavaria (Luise Kinseder) über den Rat ihres Therapeuten: "...befreien sie sich von allem Balast: treten sie aus der CSU aus. Na spinnt der a bisserl? Was meint denn der, wer ich bin, wie soll den ich bittschön aus der CSU austreten? Ich war noch nie drin.."

"Ich bin die einzige Frau der Münchner Gesellschaft, an der noch alles original ist."

"....der Edi der alte Semmelgeist, du der is immer in meinen Kopf naufgekraxelt, ist stundenlang in meinem Hirn gesessen, und hat drüber nachgedacht, was er denka kannt, damit es so ausschaut, das war des was er moant das er denkt auch in meinem Sinne. Du das muss ja bled wern..... .un der Horsti, der Horst traut sich auch nicht recht an mich ran. Das liegt aber daran, dass er in Sachen Frauen keinen Fehler mehr machen will..."

Strauß (Helmut Schleich) über Horst Seehofer: "..was das Protokoll als den feierlichen Einzug des Ministerpräsidenten hier auf dem Nockherberg vorsieht: da kommt der Bayerische Defiliermarsch vom Band, und dann zieht der Seehofer hier ein, dass man sagen muss, da war der Gang nach Canossa ein Triumphzug dagegen."

"Aber nur weil einer beim Reden das "R" rolt wie ich, mit den Schultern zuckt, und den Hals einzieht, hat er noch lange nicht meine Kragenweite"

Strauß (Helmut Schleich) über Kandidat Gutenberg, der sich der Jury als Hoffnungsträger präsentierte: .. "Wenn das die Hoffnung ist, wie sieht dann Verzweiflung aus?"

Strauß (Helmut Schleich) über Edmund Stoiber im Publikum: „Edmund, mich wundert es sowieso , daß du heute hier bist, ich hätte dich beim Mineralwasser-Anstich in Bad Fachingen vermutet.

"Dieser Unsinn damals mit Laptop und Lederhose, das war doch dein Credo. Zu meiner Zeit hat man keine Computer in Lederhosen gesteckt sondern gstandene Mannsbilder!"

"Da stellt sich schon einmal die Frage, was können meine sogenannten Nachfolger überhaupt noch. Ich habe damals noch die halbe Regierung in Lebensgefahr gebracht, indem ich sie eigenhändig im Schneesturm nach Moskau geflogen habe.(Riesenapplaus). Heute sitzt da das Bayerische Kabinett oder das was man als solches bezeichnet, wie ein vertrockneter Haufen Buttermilchgesäugter Politpygmäen, die sich schon für volksnah halten, wenns am Nockherberg einmal am Starkbier nippen."

Guido Westerwelle (Robon Brosch) "...ich esse keine Weißwurst, ich bin auf Diät. Ich habe in zwei Wochen schon 7 % abgenommen, und will noch weiter runter"

Claudia Roth (Eva Maria Höfling): "Hier in der Jury sitzt kein Türke. Ich bin ganz ganz betroffen..... Was versteht ihr denn von der Türkei?" darauf erst Strauß "Die Stimme kenn ich noch. Aus Wackersdorf.....Von der hab ich damals schon an Tinitus gekriegt." Bavaria: "Ach so ja von der Wiesn, gebrannte Mandeln und so....." woraufhin Strauß: "..und ich hab ja in meinem Leben soviel getürkt, es kann ein geborener Türke auch nicht besser..."

"Wir müssen aus der Atompolitk aussteigen, die Zukunft ist schwarz-grün" worauf Strauß: "Sag amal, mit Schwarz meint die doch nicht die Union"

Unter den Gästen in Peter Ponratz von der Brauerei abgemieteten Festsaal: Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg, Bundesministerin der Justiz Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Rainer Brüderle, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dirk Niebel, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Peter Ramsauer, Bundesministerin dür Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Ilse Aigner, Grünen Vorsitzende Claudia Roth (farblich harminierend mit der grünen Krawatte des Verteidigungsministers), Alt-Ministerpräsident Edmund Stoiber mit Frau Karin (eine der ganz wenigen Ausnahmen von der Regel, immer nur einzeln ohne Anhang eingeladen zu werden), Ottfried Fischer, Wirte Napoleon Richard Süßmeier, Irene und Theo Waigel, Susanne Porsche, Uschi Dämmrich von Luttitz, Münchens Alt-OB Hans-Jochen Vogel, Regisseur Markus H. Rosenmüller, Kabarettist Christian Springer (der hier auch noch als Fonse nebenbei arbeiten musste), Moderator Waldemar "Waldi" Hartmann, der evanglische Landesbischof Dr. Johannes Friedrich, Zentralrat der Juden Vorsitzende Charlotte Knobloch, Ex-Skirennfahrer Markus Wasmeier, Bayerische Hof Chefin Innegrit Volkhardt, Wirt Georg Heide, die Wirte Stefan und Roland Kuffler, Wiesnwirt Anton Roiderer, Wirt Karl-Heinz Wildmoser, Moderatorin Carolin Reiber,

Münchens OB Christian Ude wurde in diesem Jahr von André Hartmann (www.andrehartmann.de) dargestellt, der bislang Altkanzler Schröder dargestellt hatte.

Horst Seehofer wurde auf dem Nockherberg von Wolfgang Krebs (www.wolfgangkrebs.com) gespielt, zuletzt hatte Christoph Zrenner den CSU-Chef auf dem Nockherberg gegeben. Wolfgang Krebs ist die Rolle nicht neu, spielt er sie doch bereits seit 2009 im Magazin „Quer“ des Bayerischen Fernsehens.

Guido Westerwelle wurde 2010 erstmals gespielt von Schauspieler Robin Brosch (bis Ende Januar 2010 noch künstlerischer Leiter der Joop van den Ende-Academy, Stage Holding Deutschland. Er wolle sich der "Gründungs- und Aufbaupionier" der Academy in Zukunft stärker dem Regiefach widmen. Seine kürzlich beendete Regiearbeit am "Mann von La Mancha" in Passau habe zu dieser Entscheidung maßgeblich beigetragen).

Triumphal war das Wiedersehen mit Franz-Josef Strauß: Kabarettist Helmut Schleich (www.helmut-schleich.de) als Jurymitglied in einer "Castingshow" für Politiker, an seiner Seite Scharfrichterpreisträgerin Luise Kinseher (www.luise-kinseher.de) als Bavaria, und die Weißwurst..

Wieder dabei Corinna Duhr (seit 2000 auf dem Nockherberg in der Rille der Angela Merkel), der Bad Tölzer Schauspieler Stefan Murr (Karl-Theodor zu Guttenberg), Stephan Zinner (Markus Söder, www.zinner-music.de) und Eva-Maria Höfling (Claudia Roth, www.die-hoefling.de).

Was fehlte, war eine Liveband, die Musik zum Singspiel kam vom Band, was den Akteuren die Sache nicht unbedingt erleichtert: "Die Live-Band konnte so manche Unsicherheit ausgleichen, jetzt muss alles auf den Punkt genau stimmen", erfuhren wir von einem der Mitwirkenden im Vorfeld.

Das Singspiel 2010 wurde geschrieben von Alfons Biedermann. Bekannt wurde Biedermann als Co-Autor von Bully Herbig. Aus dessen Feder stammen die Drehbücher zu den Filmen "Der Schuh des Manitu", "Raumschiff Surprise" und "Wickie".

Nach dem Rücktritt des Teams Eva Demmelhuber, Holger Paetz und Ulrich Bauer kurz nach der Aufführung im April 2009 musste diese Position neu besetzt werden.

Regisseur Biedermannn wollte das Singspiel von einer anderen Seite aus zeigen. Die Rahmenhandlung der neuen, moderne Bühnenshow war eine Castingshow, bei der die Politiker von einer Jury bewertet werden.

Am Singspiel mitgewirkt haben Komponist Martin Lingnau (www.martinlingnau.com) und Heiko Wohlgemuth (www.heiko-wohlgemuth.de).

Nockherberg 2010: Bavaria sucht den Super-Politiker (Foto: Martin Schmitz)
Nockherberg 2010: Bavaria sucht den Super-Politiker

Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Singspiel Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, (Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Singspiel Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Derbleckn Teil 1, 2, (Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Derbleckn Teil 1, 2, (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Gäste Teil 1, 2, 3, 4, 5, (Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie von der Salvatorprobe 2010 - Gäste Teil 1, 2, 3, (Fotos: Ingrid Grossmann)

Traditionell wird dem Landesfürst der erste Schluck Salvator mit folgendem Trinkspruch gereicht: "Salve, paterpatriae! Bibas, princeps optime!" ("Sei gegrüßt, Landesvater. Trinke, bester Fürst!"). Heute ist es der bayerische Ministerpräsident, der stets gegen Mittag beim Anstich die Rolle des "Fürsten" einnimmt.

Schon wegen dessen Anwesenheit haben nur die geladenen, schon Monate zuvor durch die Brauerei handselektierten 600 Gäste Zutritt, wenn der Berg ruft, das Fußvolk bleibt (auch) traditionell draußen.

Die lokale und landespolitische Prominenz fürchtet und sehnt sich zugleich nach diesem Termin.

Denn hier nicht derbleckt worden zu sein, bedeutet irgendwie auch, nicht besonders wichtig genommen zu werden (derbleck'n = jemanden "mehr oder weniger scherzhaft verspotten"; siehe auch Bierlexikon).

Radio und TV Sendungen vom Nockherberg Starkbieranstich 2010 (mehr)

MS

Anzeige



>

Frater Barnabas, mit bürgerlichem Namen Valentin Stephan Still, wurde am 15. Februar 1750 als Sohn des Bierbrauers Georg Still in Fischbach geboren. Mit 23 Jahren trat er als Laienbruder in das Paulanerkloster Amberg ein. Einige Jahre später wurde er an das Paulanerkloster München versetzt, wo er das erste Starkbier braute.

Er gilt als Erfinder des inzwischen weltberümten "Salvators". Eine 1985 von der Paulaner-Brauerei gestiftete Gedenktafel erinnert in Fischbach an diesen hervorragenden Bierbrauer.

"Das erste Glas Salvatorbier, welches überhaupt ausgeschenkt wird, trinkt der Bürgermeister von München, der nach alter Sitte zu Pferde sein muß. Bekanntlich wird zu einer gewissen Stunde mit dem Ausschenken aufgehört und Niemand bekömmt dann einen Tropfen. Allein die guten Münchner wissen sich zu helfen. Sie holen sich, ehe die Stunde schlägt, jeder mehrere Gläser in Vorrat und haben dann auch nach der festgesetzten Schlußstunde noch zu trinken."

Aus Dr. Theodor Grässes »Bierstudien«, 1872.

Salvatorprobe 2013: Marcus H. Rosenmüller und Thomas Lienenlüke sind das neue Singspielteam (mehr)

Zurück zum Vorjahr 2008:

Das Singspiel 2009 inszeniert wieder Eva Demmelhuber. Holger Paetz und Uli Bauer verfassen das Drehbuch. Bei uns auf ganz-muenchen.de fanden sie wie gewohnt Fotos, Videos und Hintergrund Infos (mehr)

2009: Fotogalerie A: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 , 8, 9 , 10, 11, 12, 13, (©Fotos: Martin Schmitz)
2009: Fotogalerie B: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, (©Fotos: Ingrid Grossmann)

Rückblick: Salvatorprobe 2008 (mehr)
Salvatorprobe 2008: Politiker derbleck'n Michael Lerchenberg feierte am 21.02.2008 als "Bruder Barnabas" ein Comeback (mehr)
Im Anschluß an die Salvatorprobe 2008: Hohe Ehrung für Karl-Heinz Knoll - Münchner Festring Präsident und Brauer-Chef erhält Verdienstorden (mehr)
2008: Fotogalerie A: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 , 8, 9 , 10, 11, (©Fotos: Martin Schmitz)
2008: Fotogalerie B: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Mehr Zitate und deren Adressaten finden sie hier - die stärksten Sprüche 2008 vom Nockherberg (weiter)

Salvatorprobe 2007: "Staatszirkus Nockherberg" (mehr)

2007: Fotogalerie A: A: Salvator Probe, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 (©Fotos: Martin Schmitz)
2007: Fotogalerie A: B: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, (©Fotos: Ingrid Grossmann)

Bericht und Zitat-Highlights 2006 (mehr)
Rückblick: Fotogalerie "Trauminsel Nockherberg" 2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5.

Rückblick auf 2004 / 2005:

Fotogalerie von der Salvator-Probe 2005, Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.

Die Aufzeichnung mit den Höhepunkten ist dann für alle am folgenden Sonntagabend (6.03.2005, 19.00-20.45 Uhr) im Bayerischen Fernsehen zu sehen und sorgt dort wie gewöhnlich für Top-Einschaltquoten (2002: Einschaltquote der ersten Ausstrahlung am Sonntag: 40,5% (VJ.: 41,3%) bzw. 1,9 (VJ.:1.87) Mio. Zuschauer in Bayern, sogar 2,51 (VJ.: 2.7) Mio. bundesweit..).

Bericht und Zitat-Highlights 2005 (mehr)
Fotogalerie von der Salvator-Probe 2005 Tatort Nockherberg Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.

Wie immer dabei waren natürlich bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber und KarinStoiber, nebst weiteren Kabinettmitgliedern und Münchens OB Christian Ude, als Bruno Jonas "Bruder Barnabas" zum Auftakt seine Bußpredigt hielt und anschließend im Singspiel unter dem Motto "Höhenrausch am Nockherberg" das "auf-den-Arm-nehmen" nicht minder pointiert, nur eben musikalisch, fortgesetzt wurde.

Salvatorprobe 2004 bei Paulaner: Die Gäste beim "Höhenrausch am Nockherberg",
Impressionen Starkbierprobe 2004, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6

LINKS:
Beiträge zum Thema Starkbier: Startseite Starkbier-Special
Fonsi's Starkbier Anstich 2012 im Löwenbräukeller am 23.02.2012 mit Willy Michl, Michael Altinger und den Zwoa Zwiesler Zwillingen läutet die Triumphator Starkbierzeit ein (mehr)
Triumphator Starkbierfest der Damischen Ritter am 14.03.2012 mit prominenter Unterstützung von Lisa Fitz (mehr)
Salvatorprobe 2012 bei Paulaner: Politiker derbleckn (Salvatoranstich 07.03.2012) Starkbierzeit auf dem Nockherberg dann ab 09.-25.03.2012
Augustiner (Maximator) vom 23.02.-05.04.2012, Aviator im Airbräu ab 22.02.2012

Stichwort: Starkbierausschank - andere Starkbierstätten: noch mehr -Ator - Bierlexikon
Starkbiersorten von A-Z
Salvatorprobe in Hörfunk und Fernsehen des Bayerischen Rundfunks - die Sendungen im Einzelnen (mehr)

Archiv:
Fürstenfelder Salvator - Starkbierfest am 01.04.2011 im Forum Fürstenfeldbruck (mehr)
Salvatorprobe 2008: "Tankstelle Nockherberg" (mehr)
Fotogalerie A: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel 2008, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 , 8, 9 , 10, 11, (©Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie B: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel 2008, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Salvatorprobe 2007: "Staatszirkus Nockherberg" (mehr)
Fotogalerie A: Salvator Probe 2007, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 (©Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie B: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel 2007, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, (©Fotos: Ingrid Grossmann)
FotogalerieSalvator-Probe 2005 "Tatort Nockherberg" Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.
Salvatorprobe 2004 bei Paulaner:
Politiker derbleckn (Salvatoranstich) - Nockherberg -
Gäste beim "Höhenrausch am Nockherberg", Impressionen Starkbierprobe 2004, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6
- "Wahrlich.." zum Triumphator Anstich am 6.3.2003 (weiter) -
Bilder vom Anstich im Löwenbräukeller 2003


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: