www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share


Salvatorprobe 2006: Politiker derbleck'n (Archiv)
"Trauminsel Nockherberg" - Bei Paulaner beginnt die Starkbierzeit auf dem Nockherberg
Bruno Jonas ist zum 3. Mal Bruder Brabas (Foto: martin schmitz)
Bruno Jonas ist zum 3. Mal Bruder Barnabas
Fotogalerie "Trauminsel Nockherberg" 2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5.
Karin und Dr. Edmund Stoiber bei der Salvator-Probe 2006 (Foto: Martin Schmitz)
Karin und Dr. Edmund Stoiber bei der Salvator-Probe 2006

Ministerriege

Caroline Reiber und die Karikaturisten
Der "Chef" und sein Double (Foto: Martin Schmitz)
Der "Chef" und sein Double









Bilder vom Salvatoranstich 2006: alle Fotos ©Martin Schmitz

Die Paulaner-Mönche, die Erfinder des Salvators, führten die Starkbierzeit in Ihrem Kloster am Fuße des Nockherberges ein. Seit über 100 Jahren wurde die Starkbierprobe und die anschließende Starkbierzeit auf dem Nockherberg in den Räumen des Paulaner-Kellers durchgeführt.

Bei dem Großbrand am 27. November 1999 im Paulaner-Keller am Nockherberg wurden die Biersäle vollständig zerstört. Am 25. Oktober 2001 wurde der Grundstein für den Neubau des "Paulaner am Nockherberg" gelegt, der zum 10. März 2003 wieder eröffnet wurde, einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie hier bei uns (weiter).

Die Salvatorprobe, Start der "5. Jahreszeit" und zugleich vorläufiger Höhepunkt, fand am 16. März 2006 zum 56. Male nach dem zweiten Weltkrieg auf dem Nockherberg in den Räumen des neuen "Paulaner am Nockherberg" statt.

Erneut fungierte 2006 der Kabarettist Bruno Jonas in Personalunion als Schreiber und Redner bei der Fastenpredigt (mehr)

Bruno Barnabas alias Bruno Jonas Jonas hatte 2006 wieder genügend Material, aus dem er seine berühmte Fastenrede zusammenstellen konnte. In rund 30 Minuten darf er den Großkopferten meist aus der bayerischen Landespolitik die Leviten lesen. Cuius regio, eius religio ist das Motto der diesjährigen Fastenpredigt ("Hast Mi? Das ist ganz altes bayerisch und heißt soviel wie "die Regierung bestimmt, was geglaubt wird.")

"Trauminsel Nockherberg" lautete dann anschließend das Motto des Singspiels: die "neue" Angela Merkel kommt mit Dauergrinsen daher und Edmund Stoiber als Berlin-Flüchtling. Und immer wieder spannend war, wie die Großkopferten aufs Derblecken reagieren: Wie wird gelacht? Verkrampft oder locker? Wie verhalten sich die Hinterbänkler? Schielen sie zum Chef rüber, für eine "Lachgenehmigung"? quer analysiert das Lachverhalten.

Der bayerische Landesvater Edmund Stoiber, der sich auch 2006 wieder der manchmal mit gequälter Miene beigewohnten Rede in erster Reihe stellen wird, war 2006 aufgrund seines politischen Rückzugs aus Berlin prädestiniert für die "Opferrolle" in Jonas Fastenprede.

Doch zunächst lobte ihn Jonas erst einmal - die Bundestagswahl sei schließlich grandios verloren gegangen. Und seine Bereitschaft, sich als Superminister oder sogar mit noch mehr Ämtern, zu überfordern, müsse gewürdigt werden. ("Ohne Ihr wohl überlegtes Handeln und Reden, wäre es doch gar nicth zur Bildung der großen Koalition gekommen", "Allein diese Bereitschaft, sich in einer Superdimension zu überfordern, ist bislang nicht entsprechend gewürdigt worden"). Aber das Hin-und-Her-Rennen zwischen München und Berlin habe seinen Ruf geschädigt, so Jonas. Und spendete Trost mit einem Zitat aus dem 1. Brief an die Korinther von Apostel Paulus: "Jeder bleibe in der Berufung, in die er berufen wurde".

Verbraucherschutzminister Schnappauf erwischte Jonas in seiner Predigt mit dem Thema Wildfleischskandal und Vogelgrippe. Vor allem bei ersterem habe sich Minister Schnappauf einen Namen gemacht. "Unangemeldete Kontrollen seien eine wirklich harte Maßnahme", so Jonas. Und auch für ihn hatte er ein passendes Apostelwort parat "Alles, was auf dem Fleischmarkt verkauft wird, das esst und forscht nicht nach, damit ihr das Gewissen nicht beschwert.". Wir haben anschließend nachgeschaut in der Luther-Bibel, das Zitat findet sich so tatsächlich Wort für Wort im 1. Brief von Apostel Paulus an die Konrinther im Vers 10/25. Oha....

"Wie sagt der Kollege Paulus? "Ich wollte zwar lieber alle Menschen wären wie ich bin, aber jeder hat seine eigene Gabe vor Gott, der eine so, der andere so". Auf gut bayerisch: Wenn alle nur so waarn wie i...!"

Gegen Ende der Rede machte der Fastenprediger den Politikern nochmals Mut. Herr Stoiber könnte beispielsweise nach dem Ende seiner Laufbahn ja noch das Amt als Präsident des FC Bayern anstreben. "..., das ist ein schönes Amt, wenn der Beckenbauer mal FIFA Präsident wird, wenn der Blatter überführt ist... Also, als Präsident von Bayern München, da können Sie alles sagen, es schadet nicht. Das weiß man vom Bckenbauer"

Bundeskanzlerin Angela Merkel, im Vorjahr als Kandidatin noch bevorzugtes Oper, war nicht unter den Gästen sein, obwohl sie doch einen Tag später in München zu einer Publikumsveranstaltung auf der Internationalen Handwerksmesse am "Freundinnen Tag" 17.03. in den hiesigen Gefilden weilt.

Aber auch Ex-Kanzler Schröder ließ sich schon lange nicht mehr sehen in den (un-) heiligen Hallen, nun als nicht mehr aktuellen Politiker will man ihn nicht sehen, er erhielt auch keine Einladung. Immerhin, im Singspiel bekam er einen Kurzauftritt, in einer Yacht mit der Aufschrift Gasprotz hinten durchs Bild fahrend und Steigerl und Müntefering grüßend.

Claudia Roth von den Grünen ließ sich den Besuch jedenfalls nicht entgehen, ebenso Peer Steinbrück, Bundesminister der Finanzen, Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Horst Seehofer, Bundesminister für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft sowie sämtliche Minister des Bayerischen Kabinetts.

Dazu natürlich OB Christian Ude ("Ich Christian, König der Aufsichtssräte. Mal schaun, wo ich mich heute wieder einmischen könnte! Ah, die Schrannenhalle. Wenns so weiter geht mit dem Gemoser, reiß ichs höchstpersönlich ab und stell ihnen wieder an dreckigen Parkplatz hin", "WM-Karten! Wer braucht noch WM-Karten") mit Frau Edith von Welser-Ude, zum ersten Mal als 2. Bürgermeisterin, aber schon des öfteren auf dem Nockherberg geladen, die 2. Bürgermeisterin Christine Strobl und gleichfalls Nockherberg erprobt auch der 3. Bürgermeister Josef "Hep" Monatseder.

Überschneidungen mit dem Singspiel gibt es praktisch kaum, die Fastenrede spricht Jonas vorher mit den Paulaner Bossen Kreuzpaintner und Salewski ab, die ja auch exklusiv Einsicht in die Texte des anderen Teiles der Veranstaltung haben.

Zu sehen ist alles am Sonntag 19.03.2006 ab 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

Fotogalerie "Trauminsel Nockherberg" 2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5.

Traditionell wurde dem Landesfürst der erste Schluck Salvator mit folgendem Trinkspruch gereicht: "Salve, paterpatriae! Bibas, princeps optime!" ("Sei gegrüßt, Landesvater. Trinke, bester Fürst!"). Heute ist es der bayerische Ministerpräsident, der stets gegen Mittag beim Anstich die Rolle des "Fürsten" einnimmt.

Schon wegen dessen Anwesenheit hatten nur die geladenen, schon Monate zuvor durch die Brauerei handselektierten 600 Gäste Zutritt, wenn der Berg ruft, das Fußvolk bleibt (auch) traditionell draußen.

Die lokale und landespolitische Prominenz fürchtet und sehnt sich zugleich nach diesem Termin.

Denn hier nicht derbleckt worden zu sein, bedeutet irgendwie auch, nicht besonders wichtig genommen zu werden (derbleck'n = jemanden "mehr oder weniger scherzhaft verspotten"; siehe auch Bierlexikon). Live erleben Sie alles im Radio auf Bayern 1 ab 11.50 Uhr.

Fotogalerie "Trauminsel Nockherberg" 2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5.

Rückblick auf 2004 / 2005:

Fotogalerie von der Salvator-Probe 2005, Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.

Die Aufzeichnung mit den Höhepunkten ist dann für alle am folgenden Sonntagabend (6.03.2005, 19.00-20.45 Uhr) im Bayerischen Fernsehen zu sehen und sorgt dort wie gewöhnlich für Top-Einschaltquoten (2002: Einschaltquote der ersten Ausstrahlung am Sonntag: 40,5% (VJ.: 41,3%) bzw. 1,9 (VJ.:1.87) Mio. Zuschauer in Bayern, sogar 2,51 (VJ.: 2.7) Mio. bundesweit..).

Bericht und Zitat-Highlights 2005 (mehr)
Fotogalerie von der Salvator-Probe 2005 Tatort Nockherberg Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.

Wie immer dabei waren natürlich bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber und KarinStoiber, nebst weiteren Kabinettmitgliedern und Münchens OB Christian Ude, als Bruno Jonas "Bruder Barnabas" zum Auftakt seine Bußpredigt hielt und anschließend im Singspiel unter dem Motto "Höhenrausch am Nockherberg" das "auf-den-Arm-nehmen" nicht minder pointiert, nur eben musikalisch, fortgesetzt wurde.

Salvatorprobe 2004 bei Paulaner: Die Gäste beim "Höhenrausch am Nockherberg",
Impressionen Starkbierprobe 2004, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6

Fotogalerie A: Salvator Probe 2007, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 (©Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie B: Salvator Probe, Fastenrede und Singspiel 2007, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, (©Fotos: Ingrid Grossmann)

MS


Frater Barnabas, mit bürgerlichem Namen Valentin Stephan Still, wurde am 15. Februar 1750 als Sohn des Bierbrauers Georg Still in Fischbach geboren. Mit 23 Jahren trat er als Laienbruder in das Paulanerkloster Amberg ein. Einige Jahre später wurde er an das Paulanerkloster München versetzt, wo er das erste Starkbier braute.

Er gilt als Erfinder des inzwischen weltberümten "Salvators". Eine 1985 von der Paulaner-Brauerei gestiftete Gedenktafel erinnert in Fischbach an diesen hervorragenden Bierbrauer.

"Das erste Glas Salvatorbier, welches überhaupt ausgeschenkt wird, trinkt der Bürgermeister von München, der nach alter Sitte zu Pferde sein muß. Bekanntlich wird zu einer gewissen Stunde mit dem Ausschenken aufgehört und Niemand bekömmt dann einen Tropfen. Allein die guten Münchner wissen sich zu helfen. Sie holen sich, ehe die Stunde schlägt, jeder mehrere Gläser in Vorrat und haben dann auch nach der festgesetzten Schlußstunde noch zu trinken."

Aus Dr. Theodor Grässes »Bierstudien«, 1872.

Promotion:
LINKS:
Beiträge zum Thema Starkbier: Startseite Starkbier-Special
Fonsi's Starkbier Anstich 2012 im Löwenbräukeller am 23.02.2012 mit Willy Michl, Michael Altinger und den Zwoa Zwiesler Zwillingen läutet die Triumphator Starkbierzeit ein (mehr)
Triumphator Starkbierfest der Damischen Ritter am 14.03.2012 mit prominenter Unterstützung von Lisa Fitz (mehr)
Salvatorprobe 2012 bei Paulaner: Politiker derbleckn (Salvatoranstich 07.03.2012) Starkbierzeit auf dem Nockherberg dann ab 09.-25.03.2012
Augustiner (Maximator) vom 23.02.-05.04.2012, Aviator im Airbräu ab 22.02.2012

Stichwort: Starkbierausschank - andere Starkbierstätten: noch mehr -Ator - Bierlexikon
Starkbiersorten von A-Z
Salvatorprobe in Hörfunk und Fernsehen des Bayerischen Rundfunks - die Sendungen im Einzelnen (mehr)

Archiv:
Fürstenfelder Salvator - Starkbierfest am 01.04.2011 im Forum Fürstenfeldbruck (mehr)
FotogalerieSalvator-Probe 2005 "Tatort Nockherberg" Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.
Salvatorprobe 2004 bei Paulaner:
Politiker derbleckn (Salvatoranstich) - Nockherberg -
Gäste beim "Höhenrausch am Nockherberg", Impressionen Starkbierprobe 2004, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6
- "Wahrlich.." zum Triumphator Anstich am 6.3.2003 (weiter) -
Bilder vom Anstich im Löwenbräukeller 2003


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: