www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Salvatorprobe 2006: Politiker derbleck'n
"Land des Lächelns" - Bei Paulaner beginnt die Starkbierzeit auf dem Nockherberg
Bruno Jonas ist zum 2. Mal Bruder Brabas (Foto: martin schmitz)
Bruno Jonas ist zum 2. Mal Bruder Barnabas
Salvatorprobe
Fotogalerie von der Salvator-Probe 2005, Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.
Karin und Dr. Edmund Stoiber bei der Salvator-Probe 2005 (Foto: Martin Schmitz)
Karin und Dr. Edmund Stoiber bei der Salvator-Probe 2005

Versöhnungsrosen für den Brauereichef Kreuzpaintner gab es von Wiggerl Hagn


Der "Chef" und sein Double (Foto: MartiN Schmitz)
Der "Chef" und sein Double











Claudia Roth, Vorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen mit Double

Bilder vom Salvatoranstich 2005: alle Fotos ©Martin Schmitz

Die Paulaner-Mönche, die Erfinder des Salvators, führten die Starkbierzeit in Ihrem Kloster am Fuße des Nockherberges ein. Seit über 100 Jahren wurde die Starkbierprobe und die anschließende Starkbierzeit auf dem Nockherberg in den Räumen des Paulaner-Kellers durchgeführt.

Bei dem Großbrand am 27. November 1999 im Paulaner-Keller am Nockherberg wurden die Biersäle vollständig zerstört. Am 25. Oktober 2001 wurde der Grundstein für den Neubau des "Paulaner am Nockherberg" gelegt, der zum 10. März 2003 wieder eröffnet wurde, einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie hier bei uns (weiter).

Die Salvatorprobe, Start der "5. Jahreszeit" und zugleich vorläufiger Höhepunkt, fand 2005 zum 55. Male nach dem zweiten Weltkrieg auf dem Nockherberg in den Räumen des neuen "Paulaner am Nockherberg" statt.

Bruno Barnabas alias Bruno Jonas Jonas hatte genügend Material haben, aus dem er seine berühmte Fastenrede zusammenstellen kann. In rund 30 Minuten darf er den Großkopferten meist aus der bayerischen Landespolitik die Leviten lesen.

Traditionell wurde dem Landesfürst der erste Schluck Salvator mit folgendem Trinkspruch gereicht: "Salve, paterpatriae! Bibas, princeps optime!" ("Sei gegrüßt, Landesvater. Trinke, bester Fürst!"). Heute ist es der bayerische Ministerpräsident, der stets gegen Mittag beim Anstich die Rolle des "Fürsten" einnimmt.

Schon wegen dessen Anwesenheit hatten nur die geladenen, schon Monate zuvor durch die Brauerei handselektierten 600 Gäste Zutritt, wenn der Berg ruft, das Fußvolk bleibt (auch) traditionell draußen.

5 Plätze wurden 2005 allerdings über Bayern 1 zu einem Wohltätigen Zweck versteigert, über 11.000 Euro Erlös sicherten einem überglücklichen Unternehmer und dessen Geschäftsfreunden die Anwesenheit.

Die lokale und landespolitische Prominenz fürchtet und sehnt sich zugleich nach diesem Termin.

Denn hier nicht derbleckt worden zu sein, bedeutet irgendwie auch, nicht besonders wichtig genommen zu werden (derbleck'n = jemanden "mehr oder weniger scherzhaft verspotten"; siehe auch Bierlexikon). Live erleben Sie alles im Radio auf Bayern 1 ab 11.50 Uhr.

Wer kommt wird sich noch zeigen in 2005. Die Anwesenheit von Wiesn-Wirt und Hotel- und Gaststättenverbands Chef Wiggerl Hagn stand 2005 erstmals auf der Kippe, da er sich mit Äußerungen zum Bierpreis bei Brauerein in den letzen Monaten keine Freund gemacht hatte, er wurde aber letztlich dann doch eingeladen. Doch schon sein Begrüssungsgeschenk war versöhnend: ein riesiger Strauß roter Rosen mit einem Schleifchen "Nichts ist von größerer Dauer als die Liebe zwischen Wirt und Brauer". Na denn, alles halb so schlimm.

Praktisch das ganze bayerische Kabinett war vertreten in den Rängen, lediglich der Europaminister weilte in Brüssel. Dafür kamen aus der Bundespolitik der Innenminister Otto Schily, später dann selbst auch einer der Derblecktn.

Wir waren 2005 auch unter den Gästen und berichteten anschließend noch mit weiteren Fotos am Nachmittag über einen gelungenen Salvatoranstich....

Fotogalerie von der Salvator-Probe 2005, Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.

Die Aufzeichnung mit den Höhepunkten ist dann für alle am folgenden Sonntagabend (6.03.2005, 19.00-20.45 Uhr) im Bayerischen Fernsehen zu sehen und sorgt dort wie gewöhnlich für Top-Einschaltquoten (2002: Einschaltquote der ersten Ausstrahlung am Sonntag: 40,5% (VJ.: 41,3%) bzw. 1,9 (VJ.:1.87) Mio. Zuschauer in Bayern, sogar 2,51 (VJ.: 2.7) Mio. bundesweit..).

Zitat Highlights von Bruno Jonas 2005

Über Guido Westerwelle: "Der mag Sonnenuntergänge Wenn man bei der FDP ist, dann muss man eine Liebe zum Untergang haben. Nur, er erwischt immer wieder den falschen zeitpunkt; er stellt sich immer dann zum Schattenwerfenauf, wenn die Sonne gerade untergegangenist".

Über den Nockherberg: "Im Gegensatz zur Fußball-WM gibt es hier überhaupt keine Karten im freien Verkauf".

Über Münchens OB Christian Ude: "Ja wen seh ich denn da sitzen? Der Kollege Ude ist da, unser famous first major of munich city, the best Ozapfer in the World! Mei lieber, Sie ham einen Schlag"

Über Ex-OB Georg Kronawitter. "Dem fällt immer wieder was ein. Der wird noch einmal aufgestellt - nicht zur Wahl - als Denkmal, aber ich glaub, es wird nicht hoch werden, ..."

Über Staatsminister Erwin Huber "Ich hätte da so eine schöne Idee für einen Bunnen: ein kleiner Erwin Huber Brunnen ohne Auffangbecken fürs Wasser. Es ist eigentlich ein Trockenbrunnen. Mit einer großen Pfütze davor. Und die stammt vom Regen, in dem Sie die Leute stehen lassen"

An Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber über seine CSU Wähler: "Ihre Wähler in Bayern, die sind ganz anders drauf: Wir wählen die CSU so lange bis sie tut, was wir wollen"

Über die Grünen: "Frau Bause, Ihr Grünen mauserts eich ja gerade zu einer echtenPartei! Menschenhandel! Zwangsprostitution! Da habts ihr euch einiges vorgenommen. Statt klein mit einer Parteispendenaffaire anzufangen gleich ins internationale Bandengeschäft einsteigen. Sie wollen sichnicht lumpne lassen..."

An Wirtschaftsminister Otto Wiesheu: "Haben Sie uns beruhigt! Weil da kommen wieder die klassichen Eisenbahnermeldungen aus dem Hause Wiesheu und Co und da ist dann wieder von der Wirtschaftlokootive Bayern die Rede, auch wenn es nur ein kleines Schnauferl ist, gell!"

Über Umweltminister Dr. Werner Schnappauf: "Der spielt eine ganz zentrale Rolle im Hofer Kasperltheater. Unser Schnappi ist das Krokodil da drin. 300 Beamte hat er schon für Hof erbeutet..!

Über Finanzminister Prof. Dr. Kurt Faltlhauser: "Ich glaube ja, dass der Faltlhauser auch übers Wasser gehen kann. Ich weiß aus sicherer Quelle, dass er schonheimlich bei der Nacht über den Nymphenburger Kanal gleitet. Solange er zugefroren ist, können Sie das problemlos machen. Aber im Sommer können Sie dann ins Schwimmen kommen mit Ihrem Wunderhaushalt"

Über Bundeswirtschaftsminister Cement "Ich glaube, dass es nicht mehr lange dauern wird bis einer daher kommtund behauptet, wennman einen Dreier lang genug anschaut, dann wird es ein Achter! So was kann der Clement! Das ist das Beruhigende an ihm, seine zahlen stimmen immer. Zumindest so lange bis der Haushalt verabschiedet ist"

Zu Landwirtschaftminister Josef Miller: "Da gibt es Leute, die sagen, wir hättenmehr Fostwissenschaftler als Widlsäue in bayern. Dass muß kein Nachteil sein. Weil die Wildsau ist intelligent!"

Einige Zitat-Highlights des Singspiels:

Merkel im Singspiel: "Ich bin die Rache des Ostens"

Schröder über Eichel im Singspiel: "Die Finanzen hätte man sanieren müssen, bevor ich an die Macht kam. Das muß er ja nicht wissen"

Schröder zu Roth: "Deutsche Waffen gehen überall hin, oder willst du die Chinesen diskrimienieren"

Schöder als "Goldschröder" zur Musik von Godlfinger: "Als Schröder Gerd 007 will ein Bondgirl und wer kommt, die Claudia" (Roth)

Zur Musik von Falcos Kommissar "Dreh dich nicht um, schleicht der Kronawichtl um", "tut was weh - Herr OB"

Huber im Singspiel: "Wir fahren das schöne Bayernländle mit Karacho an die Wände"

Schöder auf die Aufforderung Kindergeschichten zu erzählen: "Wie? Gute Nacht Geschichte? Hör ma: Märchen kann ich nich, das muß ich jeden Tach."

Hohlmeier im Singspiel: "Die CSUler klauen wie die Raben. Man kann noch nicht einmal ein Dossier liegen lassen wenn man aufs Klo geht".

Stoiber über Schröder "In dubio pro Barolo"

Schröder zu Stoiber: "Ich häng nicht an dem Job, ich mach es nur, weil es dich ärgert"

Über Ude: Udesgartenschau 05 (statt Bundesgartenschau)

Fotogalerie von der Salvator-Probe 2005 Tatort Nockherberg Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.

Salvator Probe 2006 (mehr)

Rückblick auf 2004:

Wie immer dabei waren natürlich bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber und KarinStoiber, nebst weiteren Kabinettmitgliedern und Münchens OB Christian Ude, als Bruno Jonas "Bruder Barnabas" zum Auftakt seine Bußpredigt hielt und anschließend im Singspiel unter dem Motto "Höhenrausch am Nockherberg" das "auf-den-Arm-nehmen" nicht minder pointiert, nur eben musikalisch, fortgesetzt wurde.

Salvatorprobe 2004 bei Paulaner: Die Gäste beim "Höhenrausch am Nockherberg",
Impressionen Starkbierprobe 2004, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6

MS


Frater Barnabas, mit bürgerlichem Namen Valentin Stephan Still, wurde am 15. Februar 1750 als Sohn des Bierbrauers Georg Still in Fischbach geboren. Mit 23 Jahren trat er als Laienbruder in das Paulanerkloster Amberg ein. Einige Jahre später wurde er an das Paulanerkloster München versetzt, wo er das erste Starkbier braute.

Er gilt als Erfinder des inzwischen weltberümten "Salvators". Eine 1985 von der Paulaner-Brauerei gestiftete Gedenktafel erinnert in Fischbach an diesen hervorragenden Bierbrauer.

"Das erste Glas Salvatorbier, welches überhaupt ausgeschenkt wird, trinkt der Bürgermeister von München, der nach alter Sitte zu Pferde sein muß. Bekanntlich wird zu einer gewissen Stunde mit dem Ausschenken aufgehört und Niemand bekömmt dann einen Tropfen. Allein die guten Münchner wissen sich zu helfen. Sie holen sich, ehe die Stunde schlägt, jeder mehrere Gläser in Vorrat und haben dann auch nach der festgesetzten Schlußstunde noch zu trinken."

Aus Dr. Theodor Grässes »Bierstudien«, 1872.

Promotion:

LINKS:
Beiträge zum Thema Starkbier: Startseite Starkbier-Special
Triumphator Anstich Löwenbräukeller 09.03.2006 (mehr)
Augustiner (Maximator) - Aviator im Airbräu ab 03.03.2006
Salvatorprobe 2006 bei Paulaner:
Politiker derbleckn (Salvatoranstich 16.03.2006) - Nockherberg -
Stichwort: Starkbierausschank - andere Starkbierstätten: noch mehr -Ator - Bierlexikon
Starkbiersorten von A-Z
Salvatorprobe 2006 in Hörfunk und Fernsehen des Bayerischen Rundfunks - die Sendungen im Einzelnen (mehr)

Archiv:
FotogalerieSalvator-Probe 2005 "Tatort Nockherberg" Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.
Salvatorprobe 2004 bei Paulaner:
Politiker derbleckn (Salvatoranstich) - Nockherberg -
Gäste beim "Höhenrausch am Nockherberg", Impressionen Starkbierprobe 2004, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6
- "Wahrlich.." zum Triumphator Anstich am 6.3.2003 (weiter) -
Bilder vom Anstich im Löwenbräukeller 2003


Schlemmerregion GutscheinsucheAndere RegionenSchlemmerregion.de
Die ausführliche, gastronomische Berichterstattung von ganz-muenchen über Neueröffnungen und besondere Events wird jetzt ergänzt durch das Informationsangebot der Schlemmerregion München mit tagesaktuellem Aktionskalender, Gutscheinangeboten zum Selbstausdruck, einer Restaurant-Schnellsuche mit vielen Suchkriterien sowie aktuellen Speise- und Getränkekarten und anderen einzigartigen Suchfunktionen, wie z. B. die Suche nach einem speziellen Gericht oder Getränk mit über 1.700 gastronomischen Einichtungen im Stadtgebiet von München sowie in Grünwald und Pullach

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Über 170 Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-berlin.de