www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Audi Cup in München am 31.07.+01.08.2013 in der Allianz Arena München
Mit dabei: FC Bayern, Manchester City, AC Mailand und FC São Paulo

Auftakt Mailand vs. Manchester am 31.07.2013

Einzug FC Bayern und FC Sao Paulo am 31.07.2013

Bastian Schweinsteiger

Audi R18 e-tron quattro an der Allianz Arena

Massimiliano Allegri (AC Mailand), Pep Guardiola (FC Bayern München), Manuel Pellegrini (Manchester City), Paulo Autuori (FC São Paulo)

FC Bayern Trainer Pep Guardiola

©Fotos: AUDI AG

Das Kräftemessen mit den internationalen Fußball-Schwergewichten Manchester City, AC Mailand und FC São Paulo am 31. Juli/1. August bestreitet der deutsche Rekordmeister mit viel Rückenwind.

Einige Tage vovor gewannen die Münchener den Telekom Cup, bei dem Neuzugang Thiago Alcántara seinen ersten Treffer im Bayern-Dress erzielte.

Der Wunsch-Spieler von Bayern-Trainer Pep Guardiola feiert beim Audi Cup 2013 eine besondere Rückkehr: In der Allianz Arena dirigierte der Mittelfeldspieler den FC Barcelona zum Gewinn des Audi Cup 2011 und wurde zudem als „Most Valuable Player“ ausgezeichnet.

Im ersten Halbfinale trafen am 31. Juli 2013 AC Mailand und Manchester City aufeinander, Manchester City mit Trainer Manuel Pellegrini besiegte dabei torreichmit 5:3 den AC Mailand.

Anschließend spielten der FC Bayern mit Franck Ribéry, Thiago und allen Top Spielern (außer dem noch verletzten Mario Götze) und der FC São Paulo den anderen Finalteilnehmer aus.

Bayerns Trainer Pep Guardiola hat die Chance, den ersten internationalen Pokal mit seinem neuen Verein zu holen: Die Mannschaft des Spaniers schlug am Mittwochabend souverän den FC São Paulo mit 2:0 und steht damit im Finale des Audi Cup, der bereits zum dritten Mal in der Münchener Allianz Arena ausgetragen wird.

Gegner des Triple-Gewinners wird Manchester City sein, das den AC Mailand mit 5:3 besiegte. Das Endspiel wird am Donnerstag um 20:30 Uhr angepfiffen. Schon um 18:15 Uhr spielen Mailand und die Gäste aus Südamerika um Platz drei.

Das Turnier, das seine Premiere 2009 anlässlich des 100. Geburtstags der Marke Audi gefeierte hatte, begann mit einem Paukenschlag: Die Zuschauer sahen in den ersten 45 Minuten des Halbfinalspiels zwischen Manchester City und dem AC Mailand ein Fußballspektakel mit allen acht Toren.

Die Briten um Superstar David Silva setzten sich damit deutlich gegen die Italiener durch, die auch bei ihrer dritten Teilnahme am Audi Cup nicht den Weg ins Finale fanden.

Anschließend sahen die Besucher eine überlegene Vorstellung des FC Bayern München. Nur wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison im DFB-Pokal dominierten die Bayern ihre Partie gegen den FC São Paulo zwar klar, erzielten aber den Führungstreffer durch Mario Mandžukić erst in der 55. Spielminute. Youngster Mitchell Weiser sorgte mit seinem Tor für den 2:0-Endstand.

Neben Bayern und Manchester gab es noch zwei weitere Sieger des ersten Spieltags in München: Edin Džeko und Arjen Robben wurden unmittelbar nach dem Abpfiff von einer Fachjury aus Sportjournalisten und weiteren Fußballexperten zum wertvollsten Spieler gewählt.

Die schnelle und reibungslose Auswertung macht auch ein Team des Audi Instituts für Sportkommunikation unter der Leitung von Prof. Dr. Josef Hackforth möglich. Die Studenten überbringen der Jury die gesammelten Daten des sogenannten Matchreports und werten mit zwei Dozenten die Stimmlisten aus.

Wie schon bei den beiden ersten Ausgaben des Turniers ist auch in diesem Jahr der Finaltag des Audi Cup restlos ausverkauft.

Wer keine der 68.000 Karten bekommen hat, kann das Finale live auf RTL (ab 20:15 Uhr) verfolgen, sofern er in Münchennoch RTL empfangen kann, denn seit 1.8.2013 gib es RTL Programme mnht mehr auf DVB-T.

Die Anstoßzeiten sind 18:15 Uhr und 20:30 Uhr.

Informationen, Fotos, Videos und exklusive Einblicke hinter die Kulissen gibt es auch im Internet unter www.facebook.com/AudiCup2013.

oder unter www.audicup.de.

Wer die sportlichen Höhepunkte und emotionalsten Momente des Audi Cup 2013 noch einmal erleben möchte: Zusammenfassungen aller Spiele und aktuelle Berichte rund um das Turnier sind im Internet unter www.audi.tv zu sehen.

Vier Marken, vier Vereine, ein Pokal – der Audi Cup

Sie sind das Maß aller Dinge im Weltfußball: die Siegerpokale der internationalen Fußballturniere. Die Trophäen sind begehrt, wer sie in den Händen hält, ist auf dem Fußballthron angekommen – und die künstlerisch gestalteten Krüge, Skulpturen und Schüsseln gehen in die Geschichte ein.

Passend zu dem historischen Anlass kreierte das Team im Konzept-Design München einen 60 Zentimeter hohen Siegerpokal aus Aluminium – also einen Audi Cup.

Neben den Mannschaftswappen der teilnehmenden Teams wurden in der Trophäe die Logos der Marken Audi, DKW, Horch und Wanderer präzise mit einem Laser eingearbeitet – in Anlehnung an das historische Jubiläum. Traditionell verkörpern die Firmennamen je einen der vier Audi-Ringe. Die Gravur war allerdings einer der letzten Arbeitsschritte in einem aufwendigen Produktionsprozess.

Am Anfang stand ein massiver Aluminiumblock. Die Wahl des Materials ist dabei kein Zufall: „Intelligenter Leichtbau mit Aluminium ist eine Kernkompetenz von Audi“, sagt Wolfgang Egger, Leiter Design Audi Konzern. „Das Material soll die Innovationskraft von Audi symbolisieren – den Vorsprung durch Technik.“

Rund zehn Stunden dauerte es, aus dem Aluminiumblock dank spezieller Fräsverfahren die schlichte, elegant aufsteigende Grundform des Pokals entstehen zu lassen. Vier lange, vertikale Schlitze teilen den Kelch und lassen die massive Konstruktion fast filigran erscheinen: „Vier Marken, vier Ringe, vier Mannschaften: Diese Thematik spiegelt sich in der Grundform des Pokals mit den vier hoch aufragenden Sektionen“, erklärt Egger das gestalterische Konzept.

Alle Aluminiumteile sind von Hand geschliffen und poliert – genauso das in den Sockel eingearbeitete Audi-Logo aus Vollmetall. Direkt über dem Sockel verziert ein goldener Metallring mit der Aufschrift Audi Cup 2009 den Siegerpokal.

Doch auch die Teams auf den Plätzen zwei bis vier bekommen fast identische, allerdings etwas kleinere Trophäen. Einziger formaler Unterschied: Über dem Sockel wurden ein silberner, bronzener oder roter Metallring eingearbeitet.


O'Kickt is, Teil II. Am 31.05. wird die Allianz Arena auch von den FC Bayern eröffnet mit einem Auftaktspiel gegen die Nationalelf (mehr)
Löwensieg beim Eröffnungsspiel der Allianz Arena: am 30.05.2005 spielte der TSV 1860 gegen den 1. FC Nürnberg (mehr)
Münchner Fußball: der FC Bayern München (mehr)
Allianz Arena: Freigabe der Infrastrukturmaßnahmen am 4.5.2005 (mehr)
Eröffnung des neuen U-Bahnhofs Fröttmaning - U6 wird leistungsfähiger (mehr)
Heimvorteil für bayrisches Bier. Paulaner und Hacker-Pschorr sind die Hauslieferanten (mehr)
Neues Cateringkonzept: Fans in der Münchener Arena trinken aus wiederverwertbaren Belland-Bechern (mehr)
Allianz Arena: Endspurt bei den Bauarbeiten - der Rasen wurde bereits verlegt (mehr)
Präsentation der VIP-Loge Godelmann KG von den Architekten Hild und K (mehr)
Anzeige / Promotion:

Sie wollen raus, mitfeiern, doch kein passt aufs Kind auf? Babysitternet schafft Abhilfe, bestellen sie online einen (Babysitter)


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
Die schönsten Biergarten
-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: