www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Verleihung des 15. Bayerischen Sportpreis 2015 am 11.07.2015 in der BMW Welt. Große TV-Gala mit Stars aus Sport, Film und Fernsehen - Mit dabei auch FC-Bayern Vorstand Karl-Heinz Rummenigge, die Fußballstars Dante, Holger Badstuber, Melanie Behringer und Gina Lewandowsky, Rennfahrer Hans-Joachim Stuck, Triathletin Sophia Saller, Springerass Severin Freund, Regisseur Hans Steinbichler












Bayerischer Sportpreis 2015: Katharina Schwarz und Thomas Darchinger
Bayerischer Sportpreis 2015: Katharina Schwarz und Thomas Darchinger


©Fotos. Edition Sportiva
Der Bayerische Sportpreis zeichnet alljährlich Stars und Initiativen aus, die in besonderer Weise die positive Wirkung des Sports in der Gesellschaft sichtbar machen und die das Sportleben ideenreich gestalten.

Der Preis wird seit 2002 in verschiedenen Kategorien vergeben und ist in den genannten Kategorien mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

Die Preisträger des Bayerischen Sportpreises 2015 sind gekürt. Die Preise in den verschiedenen Kategorien verlieh der Bayerische Sportminister Joachim Herrmann in Vertretung für den Bayerischen Ministerpräsidenten bei einer großen TV-Gala am

Durch den Abend führen wird BR-Moderator Markus Othmer. Erwartet werden zahlreiche Stars aus Sport, Film und Fernsehen.

Prominente Laudatoren würdigen die diesjährigen Preisträger, darunter die Schauspielerin Iris Berben sowie das neue Gesicht im ZDF-Sportstudio, Anna Kraft mit Partner Wolff-Christoph Fuss, die ehemalige Weltklassebiathletin Magdalena Holzer, Seine Hoheit Leopold Prinz von Bayern, Iron-Man Faris Al Sultan und Skilegende Markus Wasmeier.

Die Preisträger 2015 sind in der Kategorie

„Herausragende Präsentation des Sports“ Hans Steinbichler, Nick Golüke und Michael Müller:

Hans Steinbichlers Film „Landauer – der Präsident“ über den früheren Vereinspräsidenten des FC Bayern München ist Fußballfilm und Nachkriegsdokument in einem. Der Film beschreibt das bis heute in der Öffentlichkeit fast unbekannte Leben Kurt Landauers, der mit dem Verein 1932 seine erste Deutsche Meisterschaft gewann, nach dem Krieg die Weichen in Richtung Profifußball stellte und stets für Weltoffenheit eintrat. Nick Golüke und Michael Müller haben im Zusammenhang mit Steinbichlers Film eine bemerkenswerte Dokumentation unter dem Titel „Landauer - gefeiert, verbannt, vergessen“ produziert. Der Film zeichnet das dramatische Leben Landauers als Jude nach.

Sportliches Lebenswerk“ der Rennfahrer Hans-Joachim Stuck:

Hans-Joachim Stuck aus Grainau hat im Alter von 63 Jahren 2014 seine lange, erfolgreiche Karriere nach 31 Jahren beendet und engagiert sich seit 2012 als Präsident des Deutschen Motorsport-Bundes. Er startete zwischen 1974 und 1979 insgesamt 74mal in der Formel 1, gewann 1986 und 1987 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und wurde 1990 Deutscher Tourenwagen-Meister. Die Stuck-Stiftung unterstützt unverschuldet in Not geratene Familien.

Botschafter des Bayerischen Sports“ die erfolgreiche Damen-Staffel bei der Biathlon-Weltmeisterschaft 2015 in Kontiolahti, Laura Dahlmeier, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Franziska Hildebrand:

Am 7. Februar 2015 gelang Laura Dahlmeier im Sprintrennen von Nové Město der erste Einzel-Weltcupsieg. Bei der Weltmeisterschaft in Kontiolahti 2015 erreichte sie im Sprintrennen trotz drei Schießfehlern dank Laufbestzeit aller Starterinnen den vierten Platz. In der anschließenden Verfolgung gewann sie mit Silber ihre erste WM-Medaille und wurde mit der Damenstaffel überlegen Weltmeisterin.

Zum Beginn der Saison 2013/14 wurde Franziska Preuß in den Weltcup-Kader berufen und konnte mit ihren Teamkolleginnen ihr erstes Staffelrennen gewinnen. In Ruhpolding 2015 wurde Preuß im Massenstart Zweite und konnte ihren ersten Weltcupsieg feiern. Neben ihrem Sieg mit der Damen-Staffel sicherte sie sich im Massenstart die Silbermedaille.

Vanessa Hinz begann als Skilangläuferin und kam Ende 2007 in Junioren- und in FIS-Rennen zum Einsatz. Zur Saison 2012/13 wechselte Hinz vom Skilanglauf zum Biathlonsport und wurde sogleich in den deutschen B-Nationalkader aufgenommen.

Ihr internationales Debüt gab sie bei den Juniorenweltmeisterschaften 2013 in Obertilliach und gewann an der Seite von Franziska Preuß und Laura Dahlmeier Gold im Staffelrennen

Franziska Hildebrand siegte in der Staffel von Hochfilzen 2015 als Läuferin an der zweiten Position startend in der bis dahin jüngsten gesamtdeutschen Biathlon-Frauenstaffel. An diesen Erfolg konnte sie in Nové Město anknüpfen und erreichte mit dem zweiten Platz im Sprintrennen ihre erste Podiumsplatzierung in einem Weltcup-Einzelrennen. Bei der Weltmeisterschaft in Kontiolahti 2015 wurde sie im Staffelwettbewerb erstmals Weltmeisterin.

„Innovation im Sport" der „miCoach Smart-ball“ von adidas:

Mit dem von Hans-Peter Nürnberg entwickelten „miCoach Smart-ball“ hat adidas den ersten „intelligenten“ Fußball auf den Markt gebracht. Der im Inneren mit Sensoren und Computer-Chips ausgestattete Ball verspricht Messwerte wie Schussgeschwindigkeit, Flugbahn oder Spin zu ermitteln und per Bluetooth an das iPhone zu senden. Das System ist sowohl für Hobby-Spieler als auch für Profi-Fußballer von Nutzen.

Den Sonderpreis 2015 der Jury erhalten die Herren- und Frauenfußballmannschaft des FC Bayern München:

Seit vielen Jahren ist die Herrenmannschaft des FC Bayern das Maß aller Dinge und bleibt auch im 115. Gründungsjahr die Nummer eins im deutschen Fußball.

Die Frauenmannschaft des FC Bayern, die in der gesamten Saison kein Spiel verloren hat, hat sich ebenfalls verdient und souverän den Deutschen Meistertitel gesichert. Zum ersten Mal hat ein Verein gleichzeitig die Deutsche Meisterschaft der Herren und der Damen gewonnen.

Die beiden „Persönlichen Preise des Bayerischen Ministerpräsidenten“ gingen heuer an:

Severin Freund: Er ist Bayerns erster Skiflugweltmeister, Olympiasieger und der derzeit erfolgreichste Skispringer Deutschlands. Freund hatte bei der nordischen Ski-WM im Februar 2015 in Falun zwei Weltmeistertitel gewonnen und holte sich zudem eine Silbermedaille.

Den Fußballclub Ingolstadt: Nur wenige Jahre nach Vereinsgründung im Juli 2004 schaffte der FCI mit einem unglaublichen Siegeswillen und einer großartigen Mannschaftsleistung den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse. 18 Siege, packende und teils dramatische Spiele haben die Fußballherzen weit über Ingolstadt und Bayern hinaus höher schlagen lassen.

"Herausragende/r Nachwuchssportler/in" die Triathletin Sophia Saller:

Sie gewann 2013 die Deutsche Triathlon-Meisterschaft der Junioren. Im Juni 2014 wurde sie Vize-Europameisterin auf der Olympischen Kurzdistanz und im August 2014 in Kanada U23-Weltmeisterin. Sie gehört dem B-Kader der Deutschen Triathlon Union an und gilt als Hoffnungsträgerin im deutschen Triathlon. Seit 2011 studiert Sophia Saller Mathematik an der University of Oxford und hat ihren Master 2015 abgeschlossen.

„Herausragender Förderer des Sports“ die Sixtus Werke Schliersee:

Die Geschichte des traditionsreichen und innovativen Unternehmens im bayerischen Oberland ist geprägt durch vielseitiges Engagement im Leistungs- und Breitensport. Bereits 1952 rüstete Sixtus die Deutsche Olympiamannschaft in Helsinki mit ihren sportbezogenen Heil- und Pflegeprodukten aus, 1972 bei den Olympischen Spielen alle teilnehmenden Nationen. Bis heute ist das Unternehmen ohne Unterbrechung bei allen Olympischen Spielen vertreten.

„Jetzt-erst-recht-Preis“ der Sportschütze Josef Neumaier:

Er zählt seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Sportschützen im Behindertenbereich. Bislang nahm der an den Rollstuhl gefesselte Sportler schon an fünf Sommer-Paralympics teil. Vor zwei Jahren konnte er bei den Paralympischen Sommerspielen in London seine Medaillensammlung in den Farben Gold und Silber (Atlanta 1996 und Sydney 2000) mit Bronze komplettieren.

Josef Neumaier ist vierfacher Weltmeister und wurde bereits in den 90er Jahren in den A-Kader der Abteilung Sportschießen des Deutschen Behindertensportverbandes berufen, dem er immer noch angehört. Er trainiert die Bundesligamannschaft der Schützengilde Waldkraiburg und bereitet sich derzeit auf die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro vor.


Rückblick: Bayerischer Sportpreis 2010 (mehr)
Rückblick: Bayerischer Sportpreis 2009 (mehr)

Fotogalerie Blauer Teppich und Bühne, Bayerischer Sportpreis 2010, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, (©Fotos: Martin Schmitz)

Anzeige





AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
Die schönsten Biergarten
-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: