www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Hier geht es zur Startseite unseres buga 2005 Specials auf ganz-muenchen.de


Bundesgartenschau 2005
OB Ude zur Jahrespressekonferenz 2004 der Bundesgartenschau 2005
Der Münchner OB Christian Ude, BUGA-Geschäftsführer Andrea Gebhard und Hanspeter Faas in der Zelle "Das Nest" (Foto: Martin Schmitz)
Der Münchner OB Christian Ude, BUGA-Geschäftsführer Andrea Gebhard und Hanspeter Faas in der Zelle "Das Nest"
Erstmals lädt eine Bundesgartenschau zum Baden im See ein: 12 Hektar groß ist der Badesee im Osten des BUGA 05 Geländes mit azurblauem Wasser, einer langgestreckten Uferpromenade und einem Badestrand mit Sonnenschirmen und Beach Volley Ball – Karibik unter weißblauem Himmel eben.
Erstmals lädt eine Bundesgartenschau zum Baden im See ein: 12 Hektar groß ist der Badesee im Osten des BUGA 05 Geländes mit azurblauem Wasser, einer langgestreckten Uferpromenade und einem Badestrand mit Sonnenschirmen und Beach Volley Ball – Karibik unter weißblauem Himmel eben.
Der Senkgarten gliedert sich in zwei völlig unterschiedlich modellierte Bereiche, die vier Gärten der Potenzen und die  Plantage. Der 3,50 Meter vom Niveau des umliegenden Ausstellungsgeländes abgesenkte Garten entwickelt durch seine kontrastreiche Gestaltung eine ganz eigene Dynamik, entworfen und gestaltet von Prof. Rainer Schmidt,  Landschaftsarchitekten (München).
Der Senkgarten gliedert sich in zwei völlig unterschiedlich modellierte Bereiche, die vier Gärten der Potenzen und die  Plantage. Der 3,50 Meter vom Niveau des umliegenden Ausstellungsgeländes abgesenkte Garten entwickelt durch seine kontrastreiche Gestaltung eine ganz eigene Dynamik, entworfen und gestaltet von Prof. Rainer Schmidt,  Landschaftsarchitekten (München).
Architekturmodelle (Foto: Martin Schmitz)
Architekturmodelle
Architekturmodelle (Foto: Martin Schmitz)


Geheimnisvoll, fast mystisch präsentiert sich die Zelle „Der Wetterwechsel“. Der Besucher wird auf schmalen Wegen tief ins Innere der Zelle gezogen, dorthin, wo der Nebel am stärksten ist. Denn Nebel spielt beim „Wetterwechsel“ die Hauptrolle. In ihrer Struktur erinnert die Zelle an eine turbinenähnliche Spirale, aufgebaut aus dicht aneinander gereihten senkrechten Natursteinplatten. Je weiter es nach innen geht, desto enger wird es. Wasser wird durch 120 Spezialdüsen im Boden und an den Stirnseiten der Steinplatten zu feinem Nebel zerstäubt, der in der abgesenkten, kreisförmigen Zellenmitte ein schwebendes „Nebelkissen“ bildet.
Im April startete schon der Karten Vorverkauf (Foto: Martin Schmitz)
Im April startete schon der Karten Vorverkauf (mehr)

Fotos: Martin Schmitz (4), Buga (2)

Im Rahmen der Jahrespressekonferenz stellte Oberbürgermeister Christian Ude als Aufsichtsratsvorsitzender gemeinsam mit den Geschäftsführern Andrea Gebhard und Hanspeter Faas und Karl Zwermann, Präsident des Zentralverbands Gartenbau, den Stand der Vorbereitungen und die Bedeutung der Bundesgartenschau 2005 für München vor:

OB Ude: „Die letzte Jahrespressekonferenz der BUGA München 2005 im August 2003 wurde in einer seit langem fertiggestellten und allseits geschätzten Grünanlage Münchens, dem Hofgarten veranstaltet. Heute, 9 Monate, 37 Wochen oder genau 265 Tage vor Beginn der BUGA München 2005 sind wir mit der Jahrespressekonferenz in der Messestadt Riem angekommen.

Genauer gesagt in einem Herzstück der BUGA München 2005, dem Zellgarten. Zusammen mit den Blumenhallen und dem Blütenteppich werden die Zellen den Besuchern hier am Haupteingang West ab dem 28. April 2005 den ersten Eindruck von der Bundesgartenschau München 2005 vermitteln.

Die Zelle „Das Nest” in der wir (die Pressevertreter) uns befinden veranschaulicht das Motto „Perspektivenwechsel” der Bundesgartenschau. Denn hier können wir ein Vogelnest einmal überdimensional als Riesen-Gelege erleben. „Das Nest” ist eine von 12 Zellen, die ungewohnte Blickwinkel sowie neue Einsichten gewähren und damit auf spannende und unterhaltsame Weise Wissen vermitteln.

Bereits an der Eingangssituation mit den Zellgärten wird deutlich: Die Ausstellungskonzeption  greift weit über die traditionelle Präsentation gärtnerischer Vielfalt hinaus. Den Besucherinnen und Besuchern wird auf der BUGA München 2005 vielmehr ein bunter Strauß an Eindrücken, Wissen und Emotionen überreicht. Das Angebot reicht vom Kernstück jeder Bundesgartenschau, den Blumen und Pflanzen, über der Vermittlung von Wissen zu aktuellen Themen wie der Nachhaltigkeit bis hin zu einem anspruchsvollen, die Jahreszeiten begleitenden Kulturprogramm.

Der Radlring nimmt Gestalt an

Bei der BUGA München 2005 wird die Region München aktiv mit einbezogen. Und die regionale Zusammenarbeit trägt Früchte: Denn vorgestern, am 3. August 2004, haben Bürgermeisterin Ziegler von der Gemeinde Oberschleißheim, Herrn Landrat Christmann als Vorsitzender des Erholungsflächenvereins und ich ein 30 Kilometer langes Teilstück des BUGA –Radlrings am Dachau-Schleißheimer Kanal eingeweiht. Pünktlich zur Bundesgartenschau können dann die Radler auf 170 km Radlring die Landeshauptstadt München umrunden und dabei zugleich die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten des Grüngürtels kennen lernen.

Badesee: Die erste Schifffahrt war schon

In diesem Jahr wurde vor Ort der Ausbau des Landschaftsparks und der Plätze für die Sonderschauen planmäßig vorangetrieben. Neben vielen anderen Projekten sind bereits 90 Prozent der Stauden gepflanzt und erfreuen die Bewohner der Messestadt bereits in diesem Jahr mit ihren Blüten.

Auch der zwölf Hektar große Badesee mit dem Schilfbereich, der Uferbepflanzung und dem Badestrand wird erfreulicherweise langsam Wirklichkeit.

Vor drei Wochen erfuhr er seinen Stapellauf und wird seitdem sozusagen zu Wasser gelassen. Vor zwei Tagen habe ich unter recht ungewöhnlichen Umständen streng illegal die erste Schifffahrt auf dem See unternommen. Ich kann nur sagen: Es ist eine unvergleichlich weltweit einmalige Landschaft, ringsum schaut es aus wie in Sibirien und das azurblaue Wasser erinnert an die Karibik.

Aber auch ganz profane Fragen wie beispielsweise die Frage mit welchem Eis der BUGA - Besucher sich kühlen kann und welches Bier ausgeschenkt wird, wurden bereits geklärt.

Fulminante Skateranlage

Was steht in den verbleibenden 9 Monaten noch aus? Der Blattgarten am Haupteingang Ost will noch angelegt werden. Kinder und Jugendliche werden sich auf der Bundesgartenschau nicht langweilen. Für sie werden moderne Spielplätze fertiggestellt und eine fulminante Skateranlage gebaut.

Das gesamte BUGA-Gelände muss nach dem Sommerfest am 12. September 2004 eingezäunt werden. Dann wird es wirklich ernst, denn ab diesem Zeitpunkt müssen alle BUGA-Einbauten wie beispielsweise das praktische und zugleich pfiffige Leitsystem, das bereits beim diesjährigem Design-Parcours Beachtung fand, installiert werden.

Am 28. April 2004, also genau ein Jahr vor Beginn der BUGA München 2005 wurde unter großem Interesse der Bevölkerung die Seilbahn probehalber in Betrieb genommen.

Die Silhouette der Seilbahn im Landschaftspark vor den Alpen hat gute Chancen zum Markenzeichen für die BUGA München 2005 und die Messestadt Riem überhaupt zu werden.

Am gleichen Tag habe ich den Verkauf von Dauerkarten für die Bundesgartenschau München 2005 eröffnet. Die ersten Verkaufszahlen freuen mich natürlich sehr und stimmen mich hoffnungsvoll. Denn ganz ohne Anzeigenkampagne wurden bereits in den ersten 100 Tagen 2.838 Dauerkarten verkauft!

Dies zeigt nicht nur das hohe Interesse an der BUGA München 2005. Es ist zugleich ein Ansporn für alle an der Organisation der Bundesgartenschau Beteiligten, die Vorbereitungen für alle Veranstaltungen auf höchstem Niveau voran zu treiben und alles zeitgerecht fertig zu stellen.

Als Aufsichtsratsvorsitzender bin ich mit gutem Beispiel vorangegangen und habe die erste reguläre Dauerkarte erworben. Wer sich jetzt zum Erwerb entschließt, erhält nicht nur eine ordentliche Ermäßigung, sondern die Dauerkarte mit dem attraktiven BUGA-Design bereits jetzt.

Vier Millionen Besucher, 800.000 Übernachtungen

Die BUGA kalkuliert mit vier Millionen Besucherinnen und Besuchern, die wir in der Zeit vom 28. April bis 9. Oktober 2005, also während 165 Tagen auf der Gartenschau und natürlich auch in München erwarten. Wenn Sie weitere Gäste mitbringen wollen, sind diese natürlich willkommen!

Die Bundesgartenschau München 2005 ist mit Sicherheit der wichtigste Termin im Kalender des nächsten Jahres der Landeshauptstadt München. Hotels und Gaststätten dürfen mit ca. 800.000 Übernachtungen wegen der BUGA München 2005 rechnen. Zahlreiche Münchner Hotels haben deswegen spezielle BUGA-Angebote geschnürt. Und der Münchner Kultursommer wird nicht nur für ein sehr interessantes und abwechselungsreiches Programm auf der BUGA, sondern auch mit seinen kooperativen Partnern in der Stadt sorgen.

Dies alles bedeutet: Die BUGA München 2005 bereitet uns zwar im Moment noch viel Arbeit. Ab dem 28. April 2005 wird sie jedoch allen Bürgerinnen und Bürgern der Region München und allen weiteren Gästen viel Spaß, Freude und Anregungen bereiten. Zugleich ist die Bundesgartenschau ein Wirtschaftsfaktor und eine touristische Größe für die Region München. Dafür hat die Landeshauptstadt München 7,67 Millionen Euro investiert und übernimmt das finanzielle Risiko für die Deckung des gesamten BUGA-Etats in einer Höhe von 41 Millionen Euro. Dies ist eine Investition zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger als auch für das Image der Stadt.“


Bundesgartenschau 2005 - Das Special (mehr)
Aktuelle Termine im Veranstaltungsprogramm der BUGA (mehr)
Bundesgartenschau 2005 - Das Ausstellungskonzept (mehr)
Bundesgartenschau 2005 - Das Veranstaltungsprogramm (mehr)
BUGA 2005 - Bundesgartenschau 2005 - Theater im Juli (mehr)
Mit U-Bahn, S-Bahn und Stadtbussen zur Buga 05 (mehr)
Donnerstag ist „Kultur ohne Grenzen“-Tag! auf der Buga 2005 (mehr)
Bunte Pflanzensäcke weisen den Weg zur BUGA 05 (mehr)
April 2004: der Vorverkauf für die Buga hat begonnen (mehr)

12.09.2004, Sonntag
11.00-17.00 Uhr Mit einem großen Baustellenfest schließt die BUGA 05 die Pforten bis zur Eröffnung am kommenden Jahr. Neben einem vielfältigen, attraktiven Programm  von 11 bis 17 Uhr besteht an diesem Sonntag zum letzten Mal vor der Eröffnung der Bundesgartenschau die Möglichkeit einer öffentlichen Führung über das BUGA-Gelände. Der Eintritt ist frei (mehr)


Freizeitparks:
Legoland bei Günzburg (weiter)
2004: neue Atrraktionen im Playmobil Funpark (mehr)
Freizeitland Geiselwind (folgt)

Ab 1. März öffneten sich hier wieder die Tore:
Startseite Special Bavaria Filmstadt Geiselgasteig (mehr)
Neuigkeiten 2004 in der Bavaria Filmstadt Geiselgasteig (mehr)
Bavaria Filmstadt Geiselgasteig - die Bavaria Stunt Show (mehr)
Bavaria Filmstadt Geiselgasteig - Marienhof Fan Tag 8.5.2004 (mehr)

Hier geht es zu den Seiten für Ideen für Freizeit mit Kindern (weiter)



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite der aktuelle Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Google
  Web www.ganz-muenchen.de


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -
alle gemeinsam mit ganz-muenchen.de buchbar in der muenchen-kombi.de .

Linkempfehlungen
Heilbad Krumbad
shops-muenchen.de ist der Link zu den Geschäften Münchens
Die Geschäfts-Welt Münchens: www.shops-muenchen.de