www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Bookmark and Share



Deutsches Herzzentrum München

Das 1974 gegründete Deutsche Herzzentrum München (DHM) ist eines der führenden Spezialzentren zur Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen bei Erwachsenen und Kindern in Deutschland und als universitäre Einrichtung der Technischen Universität München angegliedert. Träger des DHM ist der Freistaat Bayern.

Gründungsidee für dieses erste Herzzentrum in Europa war, das gesamte Spektrum der für die Diagnostik und Therapie von Herz- und Kreislauferkrankungen erforderlichen Einrichtungen und Spezialisten unter einem Dach zu einem organbezogenen Kompetenzzentrum zusammen zu führen - ein Modell, das seither auf dem Gebiet der Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen zahlreiche Nachahmer gefunden hat.

So vereinigt das Haus die Kliniken für Herz- und Gefäßchirurgie, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler mit den Instituten für Anästhesiologie, Radiologie mit Nuklearmedizin und Laboratoriumsmedizin.

1981 wurde hier die erste erfolgreiche Herztransplantation in Deutschland durchgeführt.

An der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie wird lückenlos das gesamte Spektrum der operativen Eingriffe am Herzen und an den großen Blutgefäßen durchgeführt - von der Säuglingschirurgie über Klappenrekonstruktionsverfahren, Herzkranzarterien-Revaskularisation, operative Rekonstruktion der großen intrathorakalen Körperschlagader und der nicht-invasiven Behandlung von Aortenaneurysmen bis hin zur Herztransplantation und zum Kunstherzen. Bypässe bei koronarer Herzerkrankung werden größtenteils mit arteriellen Verbindungen hergestellt, die eine wesentlich günstigere Prognose als Venenbrücken haben. Bei der operativen Korrektur von Herzklappenfehlern wird besonderer Wert auf den Erhalt der Herzklappe gelegt.

Diese Herzklappenrekonstruktionen erfordern außergewöhnlich hohe Erfahrung und eine spezielle Ausbildung des Chirurgen und werden darum nur an großen herzchirurgischen Zentren, wie dem DHM, durchgeführt.

Von den 2.600 Operationen im Jahr werden zahlreiche Eingriffe bereits minimal invasiv vorgenommen. Eine Technik, die nicht nur kosmetisch für den Patienten von Vorteil ist, sondern sich auch auf den Operationserfolg positiv auswirkt. Seit 1999 steht im DHM ein Telemanipulator („Operationsroboter“) zur Verfügung. Der Telemanipulator führt exakt die Bewegungen des Chirurgen aus und steht allzeit unter der Kontrolle des Chirurgen – es wird also nicht nach einem Programm operiert, sondern es bestimmt nach wie vor der Mensch.

Ein besonderer Schwerpunkt des DHM ist die Behandlung angeborener Herzfehler in jedem Alter – vom Neugeborenen bis zum erwachsenen Patienten. Das DHM zählt zu den international führenden Institutionen auf diesem Gebiet. Sämtliche interventionelle sowie operative Korrekturen angeborener Herzfehler können hier durchgeführt werden. Komplexe angeborene Herzfehler bei Säuglingen werden hier in der Regel auch bei einem Operationsgewicht unter 2.000 Gramm korrigiert.

Die Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen bildet gemeinsam mit der 1. Medizinischen Klinik und Poliklinik des Klinikums rechts der Isar das Zentrum für kardiovaskuläre Erkrankungen an der Technischen Universität München. Dieses Zentrum ist eines der großen Spezialzentren deutschlandweit mit jährlich über 5.000 Herzkatheteruntersuchungen, wobei die Zahl der therapeutischen Eingriffe, also der Ballondilatationen und Stentimplantationen, stetig zunimmt und derzeit fast die Hälfte aller Eingriffe ausmacht.

Für die Versorgung von Patienten mit akutem Herzinfarkt steht rund um die Uhr ein Katheterteam zur Verfügung. Die Zeitspanne von der Ankunft eines Infarktpatienten in der Klinik bis zur Wiedereröffnung des Infarktgefäßes beträgt im Mittel weniger als 70 Minuten. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen mittels sämtlicher gängiger Verfahren. Der Einsatz invasiver Verfahren mit dem Herzkatheter nimmt dabei einen immer breiteren Raum ein. Neben umfangreichen elektrophysiologischen Untersuchungen und Behandlungen werden Schrittmacher und Defibrillatoren implantiert.

Das Institut für Anästhesiologie ist spezialisiert auf Narkosen bei herzkranken Patienten. Früh- und Neugeborene, Schwerstkranke aber auch hoch betagte Patienten bis über 90 Jahre werden mit  einer schonenden und sicheren Narkose  durch die Operation begleitet. Neben der Behandlung von Herzerkrankungen im Erwachsenenalter stellt die Behandlung von Kindern jeder Altersstufe, die zur operativen Therapie ihrer angeborenen Herzfehler aus ganz Deutschland oder sogar aus dem Ausland kommen, einen Schwerpunkt des Instituts dar. In Zukunft ist mit einem weiteren Anstieg der Operationszahlen bei kongenitalen Herzmissbildungen zu rechnen.

Das Institut für Laboratoriumsmedizin versorgt das DHM mit einem breiten Spektrum laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen. Pro Jahr werden derzeit etwa 900.000 Einzelanalysen in den Bereichen Hämatologie, Hämostaseologie, allgemeine klinische Chemie, Immun- und Proteinchemie, Serologie, Molekularbiologie, Endokrinologie, Stoffwechselchemie und Drug Monitoring ausschließlich durch Fachpersonal durchgeführt. Alle Laborergebnisse durchlaufen einen mehrstufigen Validierungsprozess, bevor sie als Befund dem Arzt am Krankenbett zur Verfügung gestellt werden.

Im Institut für Radiologie und Nuklearmedizin wurde im Juni 2002 der weltweit erste 16-Zeiler-Cardiac-Computertomograph aufgestellt. Mittlerweile sind an diesem Gerät zahlreiche Untersuchungen durchgeführt worden, darunter sehr viele spezielle Herz-Computertomographien. Seit jeher ist es Ausdruck der hoch spezialisierten kardiovaskulären Diagnostik des Deutschen Herzzentrums München, dass eine umfangreiche Nuklearmedizin elaborierte klinische und wissenschaftliche Fragestellungen bearbeitet. Die nuklearmedizinischen Untersuchungen aus dem Bereich angeborener Herzfehler für die kinderkardiologische Klinik im Hause haben am Institut einen Erfahrungsgrad bewirkt, der in nur wenigen derartigen Abteilungen vorhanden ist.


Deutsches Herzzentrum München
des Freistaates Bayern
Klinik an der Technischen Universität München
Lazarettstraße 36
80636 München
Internet

Gesundheitsthemen - Wellness - Heilverfahren (mehr)
München zeigt Flagge (mehr)
Anzeige:






AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)
GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de:



Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos