www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


| Automarkt | Immobilienmarkt | Jobbörse | Reisebörse |Babysitter | Tickets kaufen | Partnersuche München | Wetter




Streetlife Festival in der Ludwig- und Leopoldstraße
mit dem "Corso Leopold" am 03. + 04.09.2005






©alle Fotos: Ingrid Grossmann

Fotogalerie Streetlife Festival 3.+4.9.2005, Teil 1, 2, 3, 4, 5
Die Straße zum Leben erwecken, in ein „Naherholungsgebiet“ und eine temporäre autofreie Flaniermeile verwandeln – das ist auch am 3. und 4. September 2005 das Ziel des Streetlife-Festivals und des Corso Leopold, die zeitgleich auf der Leopold- und Ludwigstraße stattfinden.

Für ein ganzes Wochenende hieß es dann wieder für fast 200.000 Besucher „Bahn frei!“ für eine faszinierende Mischung aus Kultur, stadtverträglicher Mobilität und urbanem Erleben.

Bei einem Spaziergang über Münchens Prachtboulevard können sich Besucherinnen und Besucher auf ein vielfältiges Angebot freuen:

In der nördlichen Veranstaltungshälfte zeigt der Corso Leopold, organisiert vom gleichnamigen Schwabinger Verein, erneut überraschende Möglichkeiten, die Leopoldstraße kunstvoll zu inszenieren.

Neun „Plätze“ auf der Leopoldstraße mit „Schwabinger Flair“ scheinen spielerisch auf die Frage zu reagieren „Was kann eine Straße alles sein…?“:

… ein „Karrée der Kunst” – Schwabinger Künstler stellen in transluzenten Galerieräumen aus und die Schwabinger Literaturszene lädt zu Lesungen;
… ein „Tempel des Jaaaz” – Eine pulsierenden Melange aus swingenden Rhythmen;
… eine „Galerie der Augenblicke” – Ein Skulpturenpark mitten auf der Straße;
… ein „Laufsteg der Schönheit” – Musik und Gastronomie von Schwabinger Wirten;
… ein „Salon des Öffentlichen” – Die Münchner Parteien diskutieren an der Speakers Corner Ihre Bundestagswahlprogramme;
… ein „Platz der Schwabinger” – Eine Ausstellung präsentiert unentdeckte Blicke auf Schwabing, Stadtführungen zeigen das Viertel;
… ein „Strand der Begeisterung” – Unter dem Pflaster der Strand. 51,38 t Sand verwandeln die Leopoldstraße in ein urbanes Urlaubsparadies;
... einen „Schlawiner Platz“ für Kinder;
… eine „Tankstelle der Gemütlichkeit” – Bands aus München und Umgebung verwandeln den Platz zusammen mit Schwabinger Gastronomen in einen besonderen Biergarten. Am Abend findet die „Monaco Franze Nacht“ des Bayerischen Fernsehens mit vier Folgen der Kultserie statt.

Anschließend heißt es: „Jetzt wird’s bunt!“ – Mit den zahlreichen Aktionen und Angebote der Freizeitstätten und Jugendverbände des Kreisjugendring München-Stadt (KJR).

Auf 250 Metern Länge verwandeln Kinder mit Straßenkreide den Asphalt in ein überdimensionales Kunstwerk. Gesäumt wird die Straße von Graffiti-Leinwänden, die von Jugendlichen gestaltet werden. Inhaltlich befasst sich der KJR mit Kinder- und Jugendlärm. Auch zur vorgezogenen Bundestagswahl wird es Aktionen geben.

Fotogalerie Streetlife Festival 3.+4.9.2005, Teil 1, 2, 3, 4, 5

Ein absolutes Highlight ist am Sonntag geboten: In Zusammenarbeit mit den Jugendbeamten der Polizei veranstaltet der KJR ein interkulturelles Streetball-Turnier für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren.

Außerdem mit dabei: Hüpfburg, Riesenkicker, Kletterwand, ein integrativer Parcours, eine historische Feldschmiede, ein Märchenerzähler, Rap- und HipHop-Vorführungen, Henna-Tattoos und der Bagger-Workshop mit Flirtspielen. Im südlichen Abschnitt bringt das Streetlife-Festival – organisiert von Green City e.V. - Leben in die Asphaltwüste und bietet einem bunten öffentlichen Leben Entfaltungsmöglichkeiten:

So präsentieren hier die Münchner Vereine, Verbände und Initiativen ihr Engagement. Musik genießt man im „Klangraum“ und von der “Streetlife-Bühne” direkt unterm Siegestor. Hier das besondere Highlight am Samstagabend: Inner Circle, präsentiert von 95,5 Charivari.

Ruhiger geht es auf der Literaturbühne zu: Poesie zum Zuhören und Mitmachen. Kunst (-Handwerk) zum Anfassen wie Glasbläserei, Papierherstellung, Holzbildhauerei und mehr erlebt man bei „Kunst ist Handwerk“. Und zwischen drin begeistern und erstaunen viele Straßenkünstler mit Jonglage, Feuerzauber und artistischen Vorführungen.

Auch körperliche Aktivität kommt nicht zu kurz: Vielfältige Sport- und Spielangebote – darunter auch neue Trendsportarten wie Speedminton und Nordic Walking - laden Jung und Alt an beiden Tagen zum Austoben ein. Auf der Mobilitätsmeile kann man die unterschiedlichsten umweltgerechten Mobilitätsformen nicht nur anschauen, sondern auch gleich vor Ort ausprobieren: Die Ludwigstraße wird zur Teststrecke für Liegeräder, E-Räder, Trikes und anderes mehr.

Im Garten des leichten Seins steht Wohlergehen für Körper und Geist im Vordergrund: BesucherInnen erleben hier, dass mit „Stadt“ nicht „Stress“ assoziiert werden muss, denn mitten auf der Ludwigstraße präsentiert sich hier ein Ort der Ruhe und des Wohlseins.

Wichtige Schwerpunkte sind an diesem Wochenende auch verschiedene Angebote für ältere Menschen (Tempo 55plus) und Menschen mit Behinderungen . Die Infrastruktur des Festivals ist Barriere frei.

Sehen, hören, riechen, fühlen, schmecken – die ARENA DER SINNE am Odeonsplatz verheißt

Verführung für alle Sinne! Genuss, Wohlbefinden und Sinnenfreude stehen im Mittelpunkt des Bio-Erlebnistag in München. In entspannter Atmosphäre kann man hier alles Wissenswerte rund um den ökologischen Landbau und seine Produkte erfahren. Landwirte und Verarbeiter präsentieren die ganze Vielfalt der Bio-Welt – vom Ziegenkäse über frisches Obst und Gemüse bis zum Bio-Steak im BistroAgraria. Das Referat für Gesundheit und Umwelt beantwortet Fragen zum Thema Fisch unter dem Motto „Ist unser Fischstäbchen vom Aussterben bedroht?“.

In der BioOase kann man Wohltuendes für Körper und Seele entdecken - und für Kinder gibt es Öko-Action im Okö-Abenteuerland. Über die ganze Flaniermeile verteilte „Gastro-Inseln“ sorgen mit einem bunten kulinarischen Angebot für das leibliche Wohl.

Möglich ist die Veranstaltung nur durch die tatkräftige Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer und der vielen Künstlerinnen und Künstler, die ohne Gage auftreten.

Hauptsponsor ist M''net Telekommunikations GmbH.

Das Streetlife-Festival und der Corso Leopold sind die Münchner Umsetzung des „Europaweiten Autofreien Tages“. Diese EU-Initiative findet inzwischen in vielen europäischen Städten großen Anklang und wird jährlich durchgeführt.

Fotogalerie Streetlife Festival 3.+4.9.2005, Teil 1, 2, 3, 4, 5

Streetlife Festival 18.+19.06.2005: Solarparade, Mobilitätsmeile, Öko Erlebnis Markt und mehr (weiter
Campo di Samba: Fotos Samba Umzug am Samstag, Teil 1, 2, 3,
Streetlife Festival, Fotos vom Samstag, Teil 1, 2, 3, 4.

Rückblick:
Impressionen, Fotos Streetlife Festival 12.06.2004, Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4
Infos und Fotos zum zum Streetlife Festival 2003

powered by: www.shops-muenchen.de
MVG Verkehrsmittel
MVV/MVG: Leopoldstraße, Giselastraße, Münchner Freiheit

Anzeige:


Tipps über Tipps:
Dieses Wochenende
Bäder / Sauna
Videos
Kindertipps
Lokale von A - Z (die ganze Liste hier bisher vorgestellter Lokale)
Flughafen Gastro Special (mehr)
Flohmärkte in und rund um München (mehr)
Shopping (mehr)
Immobilien (mehr)
aktuelle Münchner Tickets kaufen
Veranstaltungs-Vorschau



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos



Google
  Web www.ganz-muenchen.de


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-berlin.de