www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Bookmark and Share



Ab 9.12.2012 neuer Fahrplan: Neuer TGV startet nach Paris - 7. Mio. Passagiere München Paris seit 2007 - 15 Minuten schneller nach Wien – über Nacht nach Mailand

Ankunft des ersten regulären Doppelstock TGV Euroduplex im Liniendienst München Paris am 6.12.2012 (©Foto: Martin Schmitz)
Ankunft des ersten regulären Doppelstock TGV Euroduplex im Liniendienst München Paris am 6.12.2012
Frank Hoffmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Alleo (Kooperation DB – SNCF) und Klaus-Dieter Josel, DB Konzernbevollmächtigter für Bayern begrüssten am 4.12.2012 Ariane Hengst als 7. Mio. Passagier auf der Direktverbindung München-Paris   (©Foto:Martin Schmitz)
Frank Hoffmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Alleo (Kooperation DB – SNCF) und Klaus-Dieter Josel, DB Konzernbevollmächtigter für Bayern begrüssten am 4.12.2012 Ariane Hengst als 7. Mio. Passagier auf der Direktverbindung München-Paris
Einfahrt des Doppelstock TGV Euroduplex (©Foto: Ingrid Grossmann)
Einfahrt des Doppelstock TGV Euroduplex im Sommer bei der Vorstellung des Zuges
Einfahrt des Doppelstock TGV Euroduplex (©Foto: Ingrid Grossmann)



Sitze 2. Klasse in neuen Doppelstock TGV (©Foto: Martin Schmitz)
Sitze 2. Klasse in neuen Doppelstock TGV
Sitze 1. Klasse in neuen Doppelstock TGV (©Foto: Martin Schmitz)
Sitze 1. Klasse in neuen Doppelstock TGV
eine Rampe bietet Rollstuhl-Fahrern leichteren Zugang (©Foto: Ingrid Grossmann)
eine Rampe bietet Rollstuhl-Fahrern leichteren Zugang
eine Rampe bietet Rollstuhl-Fahrern leichteren Zugang (©Foto: Martin Schmitz)

neue Fahrgast-Informationssysteme (©Foto: Ingrid Grossmann)
neue Fahrgast-Informationssysteme

©Fotos: Ingrid Grossmann, Martin Schmitz

Schneller, öfter und international – das sind aus bayerischer Sicht die Merkmale des neuen Fahrplans, der am 9. Dezember 2012 in Kraft tritt.

Reisende nach Italien können im Schlaf nach Mailand fahren und fünf Jahre nach Einführung des täglichen TGV-Zuges München–Paris kommen neue Doppelstock-Hochgeschwindigkeitszüge (TGV Euroduplex) auf die Gleise.

Klaus-Dieter Josel, DB Konzernbevollmächtigter für Bayern : „ In den fünf Jahren, in denen der TGV von Süddeutschland nach Paris fährt, haben sieben Millionen Reisende diesen schnellen Zug genutzt: Diese Erfolgsgeschichte wollen wir nun fortschreiben.“ Die neuen doppelstöckigen TGV-Züge auf der Strecke von München über Augsburg und Straßburg nach Paris verfügen über 509 Sitze (bisher 361).

Ariane Hengst, eine Doktorandin am Münchner Institute for Leadership and Organization, konnte schon ein paar Tage zuvor von Frank Hoffmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Alleo (Kooperation DB – SNCF) und Klaus-Dieter Josel im Münchner Hauptbahnhof als 7. Mio. Passagier der Direktverbindung München Paris seit 2007 begrüssen.


Neuer TGV Euroduplex von München nach Paris: Erste fahrplanmässige Ankunft in München am Abend des 6.12.2012

Nach Wien geht es im ÖBB-railjet deutlich schneller.

Der railjet, der Paradezug der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), kann ab Dezember nach Wien mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 230 km/h fahren. Dank des Streckenausbaus in Österreich verkürzt sich die Reisezeit der railjet-Züge auf der Strecke München–Wien–Budapest um ca. 15 Minuten.

Auch die Reisenden der ICE-Linie Dortmund–Frankfurt–Nürnberg–Passau–Wien werden in Kürze davon profitieren.

Der City Night Line, der Nachtreisezug der DB, fährt nun täglich von München (ab 21.03 Uhr) nach Mailand (an 09.17 Uhr). Das Streckennetz wird somit deutschlandweit auf insgesamt 17 Verbindungen in acht europäische Länder ausgebaut. Mehrere Eurocity von München über den Brenner erreichen in Verona die Anschlüsse nach Mailand.

Als 49. und 50. neuer Haltepunkt in Bayern seit Beginn der Regionalisierung 1996 werden Rosenheim-Hochschule und Neustadt (Aisch) Mitte ans Streckennetz angebunden.

Nordbayern:

Außerdem die Bahn bringt vermehrt Doppelstockzüge auf den Strecken München–Ingolstadt–Treuchtlingen und Augsburg–Treuchtlingen–Nürnberg zum Einsatz. Sie ersetzen nicht klimatisierte einstöckige Wagen. Gleiches gilt für die Mainfrankenbahn.

Südbayern

Sonntags schickt DB Regio Allgäu-Schwaben den „Neuschwanstein-Express“ mit nur wenigen Zwischenhalten auf die schnelle Reise von München (ab 8.40 Uhr) nach Füssen (an 10.26 Uhr). Im Sommer kommt ein Radlzug von Augsburg nach Füssen hinzu.

Die drei Doppelstockzüge im Fugger-Express zwischen Augsburg und München werden durch klimatisierte Doppelstockzüge ersetzt.
Die Südostbayernbahn weitet ihr Angebot zwischen Rosenheim und Mühldorf um täglich sechs zusätzliche Züge aus.

Der Ski-Express Arlberg startet vom 26. Januar bis 23. März jeden Samstag von München (ab 4.56 Uhr) über Kufstein, Wörgl, Innsbruck, Landeck nach St. Anton (an 9.12 Uhr). Als letzte Rückfahrt bietet sich der railjet an (ab 18.59 Uhr) mit Umsteigen in Innsbruck.

In das Werdenfelser Land verkehrt der ICE 1209 „Karwendel“ von Berlin über München nach Innsbruck freitags etwa zwei Stunden früher und ist damit für Urlauber wesentlich attraktiver. Abfahrt in Berlin Hbf ist bereits um 11.51 Uhr; über Tutzing, Murnau, Oberau erreicht er Garmisch-Partenkirchen um 20.19 Uhr, Mittenwald um 20.55 Uhr, Seefeld in Tirol um 21.15 Uhr. Die samstags verkehrenden ICE 987 „Zugspitze“ Nürnberg – Garmisch-Partenkirchen und zurück, ICE 586 „Werdenfelser Land“ halten künftig nicht nur in Tutzing sondern auch in Murnau und Oberau.

Mehr ICE-Halte in Würzburg, Günzburg und Ingolstadt

An Werktagen halten in Würzburg künftig drei zusätzliche IC/ICE-Züge. ICE 821 aus Essen (ab 18.41 Uhr) verkehrt nunmehr auch montags bis mittwochs über Frankfurt/Main (ab 20.54 Uhr) bis nach Würzburg (an 22.02 Uhr). Montags bis donnerstags verkehrt neu ICE 1126 von Würzburg (ab 5.55 Uhr) nach Frankfurt (an 7.17 Uhr) und weiter bis Köln (an 8.32 Uhr).

Während der Wintermonate vom 25. Januar bis 22. März 2013 fährt immer freitags ein IC 1993 direkt von Berlin über Würzburg (ab 15.19 Uhr), Ansbach und Augsburg nach München.

Der ICE 822 startet künftig von Montag bis Freitag in München (Abfahrt 4.48 Uhr) über Nürnberg und Würzburg (ab 6.55 Uhr) nach Frankfurt (an 8.04 Uhr) und weiter bis Essen (an 10.02 Uhr).

Frühmorgens fährt ein zusätzlicher ICE in Ingolstadt (ab 5.20 Uhr) Richtung Frankfurt/Main und Essen.

Der ICE 520 bzw. der ICE 922 bedienen täglich außer samstags von München (jeweils ab 20.50 Uhr) über Nürnberg, Würzburg, Aschaffenburg nach Frankfurt ebenfalls neu den Ingolstädter Hauptbahnhof (jeweils an 21.31 Uhr).

Der ICE von Stuttgart (ab 6.55 Uhr) über Ulm nach München hält unter der Woche künftig auch in Günzburg (an 8.09 Uhr).

Auch für Ostseereisende verbessert die DB ihr Angebot. Einige ICE-Züge München–Nürnberg-Berlin verkehren teilweise weiter Richtung Rostock/Warnemünde bzw. Stralsund/Ostseebad Binz.

Außerdem wird während der Weihnachtsferien und in der Sommersaison (22. März bis 2. November 2013) eine zusätzliche umsteigefreie ICE-Fahrt (ICE 1714) samstags von München (ab 4.42 Uhr) via Nürnberg (ab 6.10 Uhr), nach Binz (14.43 Uhr an) sowie sonntags retour (12.45 Uhr ab) angeboten.

Ab Fahrplanwechsel wird das Angebot Touch&Travel im Nahverkehr eingeführt. Reisende können in den Regionen Allgäu/Schwaben, Franken und Oberpfalz mit ihrem Handy an einem Kontaktpunkt ein Ticket kurzfristig und komfortabel buchen.

Anzeige




Ankunft des 1. TGV Duplex im Münchner Hauptbahnhof am 07.08.2012 (©Foto: Ingrid Grossmann)
Ankunft des 1. TGV Duplex im Münchner Hauptbahnhof am 07.08.2012

Mehr Links:

Vorstellung des Doppelstock TGV Euroduplex in München am 07.08.2012 (mehr)
Großer Bahnhof für die neue TGV Verbindung Paris - Strassburg - München. Umlagerter Bahnsteig bei Ankunft der Premierenfahrt am 7.12.2007 (mehr)
160 Jahre München Hauptbahnhof wird gefeiert am 19.07.2009 (mehr)
15.12.2002 DB-Lounge im Hauptbahnhof eröffnet (weiter)
2003: ICE 3 auf den Namen München getauft (weiter)
Wireless im Biergarten: e-garten Projekt im Englischen Garten (weiter)
Special: Internet Cafés in München (weiter)
Radverleih der Bahn: Call-A-Bike (weiter)
2002: die S-Bahn wurde 30 - gefeiert wurde auf dem Orleansplatz
zur Geschichte und Zukunft der S-Bahn München (weiter)
Noch mehr Nahverkehr: die U-Bahn bekam neue Züge. Mehr dazu hier.

Soldes by Paris vom 11.12.2011-14.02.2012. 17.500 Geschäfte machten mit bei der Operation „Verführung“ aus Shopping und Kultur (mehr)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos