www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share


Call a Bike in München
erfoglreicher Fahrradsommer mit 20.000 Kunden

die ersten Bikes standen schon am Freitag auf dem Marienplatz (Foto: Martin Schmitz)

Call-A-Bikes überall (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Call-A-Bikes überall (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Call A Bike Räder (Foto: Martin Schmitz)

Foto: Martin Schmitz(2) , Marikka-Laila Maisel (2)

Call a Bike blickt auf einen erfolgreichen Fahrradsommer zurück: Gleich mehrere Rekorde konnten in München aufgestellt werden.

Joachim Schindler, Leiter von Call a Bike,: „Zum Saisonstart Ende März hatten wir in München noch 12 000 Kunden. Umso mehr freut es mich, unserer 20 000 Kundin in München als Dankeschön ein Jahr Call a Bike gratis und eine BahnCard First zu schenken.“

Die 20 000 Kundin nützte - wie weitere 430 Interessierte – die Gelegenheit sich letztes Wochenende auf dem Street Life Festival am Stand von Call a Bike kostenlos registrieren zu lassen. „Auf so viel Interesse ist der Call a Bike Stand auf dem Street Life Festival bisher noch nicht gestoßen.“ ergänzt Joachim Schindler.

Aber nicht nur die Zahl der Nutzer der CallBikes nimmt beständig zu: Call a Bike konnte dieses Jahr noch einen weiteren Erfolg verzeichnen: In der Nacht der Musik am 24. Mai wurde mit über 1000 Fahrten ein weiterer Rekord aufgestellt. Der Durchschnitt liegt sonst bei 600 bis 700 Fahrten am Tag, wobei die Fahrtdauer etwa 35 Minuten beträgt.

Noch bis 15. Dezember können die insgesamt 1.350 Fahrräder innerhalb des Mittleren Rings an vielen Straßenkreuzungen und Bahnhöfen ausgeliehen werden. Von Dezember bis voraussichtlich März kann man - wie letztes Jahr - ein CallBike für die Wintermonate ausleihen.

Auch in den anderen beiden Call a Bike Städten Berlin (seit 2002) und Frankfurt am Main (seit 2003) konnten diesen Sommer etwa 8000 Neukunden gewonnen werden. Insgesamt verzeichnet Call a Bike damit nun etwa 43.000 Fahrradbegeisterte. Der Großteil von ihnen ist zwischen 18 und 35 Jahre alt und nutzt das vereinfachte Ausleihsystem mit dem Handy.

Für 2004 ist die Ausweitung des Angebots in weiteren Städte geplant. In der engeren Wahl stehen Hamburg und Köln.

CallBikes können auch Sie ausprobieren, vorausgesetzt, sie sind mindestens 18 Jahre alt und lassen sich vor der ersten Nutzung unter Angabe ihrer Kreditkartennummer als Call a Bike-Kunde registrieren: Dies dauert nur wenige Minuten und ist telefonisch bei der Infohotline unter 07000–5225522 (ab 6 Cent pro Minute) oder im Internet unter www.callabike.de möglich.

Ein Telefon ist alles, was nun noch benötigt wird. Und natürlich ein freies CallBike. Blinkt das Schloss am ausgewählten Rad grün, kann es ausgelie-hen werden.

Einfach die Telefonnummer, die auf dem CallBike steht, anrufen: 089 – 89 05 05 xx xx, die letzten vier Ziffern entsprechen der Num-mer des Bikes. Dann wird der vierstellige Öffnungscode angesagt, mit man das Fahrradschloss öffnet .

Auch die Rückgabe ist ganz einfach: CallBike innerhalb des Mittleren Rings an einer größeren Kreuzung oder an einem Bahnhof an einen festen Gegenstand anschließen. Beim Verriegeln des Schlosses erscheint auf dem Display ein vierstelliger Quittungscode. Nun wieder die Nummer anrufen, die auf dem Bike steht und den Quittungscode und die Standortdaten durchgeben – und fertig. Abgerechnet wird minutengenau, maximal kostet ein Tag 15 Euro.

Zwei Tarife stehen zur Auswahl: Im Normaltarif kostet die Nutzung 6 Cent pro Minute. Für alle, die Call a Bike oft nutzen wollen, gibt’s den Aktivtarif: Hier zahlt der Kunde einmal 20 Euro und radelt dann 12 Monate lang für nur 4 Cent pro Minute. BahnCard-Inhaber fahren automatisch im Aktivtarif – ohne die Einmalzahlung von 20 Euro.

Bei der Registrierung werden jedem Kunden vom angegebenen Konto einmalig 5 Euro abgebucht. Diese stehen dann als Startguthaben zur Verfügung und können in vollem Umfang abgefahren werden. Neukunden, die nicht mit Kreditkarte zahlen, sondern sich für das Lastschriftverfahren entscheiden, müssen ein paar Tage warten, bis sie zum ersten Mal ein Callbike nutzen können.

Kunden, die per Kreditkarte zahlen, können sofort nach der Registrierung bis zu zwei CallBikes ausleihen.

Call a Bike gibt es seit 2002 in Berlin und seit 2001 in München. Ab Mai kommt als dritte Stadt Frankfurt am Main hinzu. Münchner Call a Bike-Kunden können die Bikes natürlich auch in diesen Städten nutzen.

Weitere Informationen gibt’s unter 07000 – 522 55 22 (ab 6 Cent pro Minute) oder unter www.callabike.de.

Links:
Hauptbahnhof fit für die Fussball WM 2006. Neue Anzeigendisplays & „Welcome Desk“ (mehr)
Drahtlos im Hauptbahnhof: WLAN mit "rail & mail" (weiter)
15.12.2002 DB-Lounge im Hauptbahnhof eröffnet (weiter)
2003: ICE 3 auf den Namen München getauft (weiter)
Wireless im Biergarten: e-garten Projekt im Englischen Garten (weiter)
2002: die S-Bahn wurde 30 - gefeiert wurde auf dem Orleansplatz
zur Geschichte und Zukunft der S-Bahn München (weiter)
Noch mehr Nahverkehr: die U-Bahn bekommt neue Züge. Mehr dazu hier.


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos