www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Therme Bad Aibling
Genießen mit allen Sinnen in der neuen Thermenlandschaft 50 km ab München

Eine der schönsten Thermen Deutschlands soll sie werden“. So der ambitionierte Wunsch von Bürgermeister Felix Schwaller in Bad Aibling anlässlich der Grundsteinlegung im Januar 2006.

Und die neue „Therme Bad Aibling“ rund 50 km südöstlich von München im oberbayerischen Landkreis Rosenheim ist auf dem besten Weg dahin. Seit 17. September 2007 sind die Tore geöffnet.

Unter dem Motto „genießen mit allen Sinnen“ will die Therme eine Brücke sein zwischen Tradition und Moderne, zwischen dem traditionellen Heilmittel Moor und dem neuen Heilmittel Thermalwasser.

Sie liegt zentral im südlichen Stadtteil und hält den Blick frei in die nahen Berge: Hier sprudelt das Wasser heiß und mineralisch aus einer Tiefe von 2.300 Meter an die Erdoberfläche. Das Wasser ist bei einer Temperatur von etwa 39 Grad fluorid- (3,6 mg/l Fluorid) und jodhaltig (1,6 mg/l Jodid).

Ein Kabinettbad wollte die Stadt haben, so der Wunsch beim Architektenwettbewerb vor vier Jahren. Bauherr der 26 Millionen teureren Thermenlandschaft sind die Stadtwerke nach einem Entwurf der renommierten Stuttgarter Architektengruppe Behnisch Architekten (www.behnisch.de), welches u. a. durch das Dach des Münchner Olympiastadions weltbekannt ist.

Bayerns ältestes Moorheilbad rüstet sich durch die Therme Bad Aibling mit einer zweiten Gesundheitssäule für die Zukunft, denn Kur und Gesundheit haben Tradition in der charmanten Stadt.

Schon aus der Ferne offenbart sich dem Gast der Blick auf die Therme mit ihren acht Kuppeln, die sich wie selbstverständlich aus der Moor- und Seenlandschaft  erheben. Sie wirken futuristisch und sprechen anmutig eine Einladung zum Gesundheit Tanken, zum Wandeln und Verweilen aus.

Unter acht Kuppeln auf 18.000 Quadratmetern erleben Besucher eine Oase der Entspannung und Regeneration.

Jede Kuppel steht unter einem eigenen Motto: Heiß und Kalt, Erlebnis, Ansprache der Sinne oder Entspannen.

Entspannend wirkt die Unterwassermusik beim Bad in der Thermalkuppel. Mit meditativen Kuppelprojektionen und sphärischen Klängen kann man in der Ruhekuppel den Alltag hinter sich lassen. Erstmals in einer Therme wurde eine 360-Grad- Filmprojektion in Plantariumstechnik realisiert.

„Aufbruch ins All“ oder „Erlebnis Unterwasser“ heißen die Filme, die in der Entspannungskuppel von der Münchner Firma LivinGlobe gezeigt werden.

Dazu liegt man ganz entspannt auf dicken Kissen und lauscht meditativen Klängen.

Zudem locken fernöstliche Methoden wie Ayurveda und Reiki, mehrere Saunen wie die Kelo-, Rosenquarz- oder Eukalyptussauna, ein bayerisches Rasulbad – nämlich mit Moor statt Schlamm, Ayurveda-Massagen oder ein Fürstenbad für Paare.

Der charmant in die Thermenlandschaft integrierte Saunagarten bietet Vielfalt bis in den späten Abend: Eukalyptussauna, Finnische Sauna, Kelosauna, Depidarium oder Caldarium. Genissen sie in den Saunen die Aufgusszeremonien, die täglich ab 11.00 Uhr zu jeder vollen Stunde vom geschulten Personal der Therme Bad Aibling veranstaltet werden. Wechselnde Duftvariationen geben diesem einzigartigen Erlebnis eine besondere Note.

Therme und Sauna können getrennt besucht werden.

Beautyanwendungen werden in der Kuppel für Wellness & Beauty angeboten. Den Damen steht übrigens montags die Kelosauna mit ihrem großen Ruhebereich exklusiv zur Verfügung.

Die Hamamkuppel verspricht östliches Entspannen bei Massagen und Rasulbädern.

Eine große Badelandschaft mit Kinderbereich sowie ein Freibad mit Wasserspielplatz und einer 65-Meter langen Wasserrutsche runden das Badevergnügen ab.

Besondere Momente erwarten folglich die Besucher, die nämlich "einen Tag Urlaub in Perfektion erleben" sollen, so die Verantwortlichen der Stadt – die vielfältigen Freizeitangebote tun ihr Übriges dazu.

Und die Therme kommt ganz offensichtlich an:

Zwei fulminante erste Badetage haben wir hinter uns“, sagt Stadtwerkeleiter Fritz W. Keilhauer. Allein am 17. September 2007, dem Tag der Eröffnung, stürmten 450 Gäste die neue Therme Bad Aibling.

Um sicher zu gehen, dass er wirklich als Erster die Therme betritt, stand der erste Gast bereits ab 8.30 Uhr vor der Türe.

Bürgermeister Felix Schwaller, Fritz Keilhauer und sein Team standen Spalier und überreichten eine Flasche Sekt und einen Blumenstrauß. Am zweiten Eröffnungstag Tag zählte man noch mehr Gäste als am Vortag.

Auf große Resonanz mit über 10.000 Besuchern stießen auch die beiden vorausgegangenen Tage der offenen Tür, bei dem sich Interessierte kostenfrei einen Eindruck von der Therme machen konnten. „Wir sind mehr als zufrieden mit den ersten beiden Tagen“, betont der Stadtwerkeleiter. „Die Idee, die hinter der Therme steckt und in einer zweijährigen Bauzeit umgesetzt wurde, scheint zu stimmen.“ Und so konnte man schon am Wochenende des 29. / 30. September 2007 den zehntausendster Gast begrüssen.

Kuppeln in ihrer archaischen, monolithischen Form wurden geschaffen, „wie man sie in den Ursprüngen des Badens bei den Römern oder im Hamam gefunden hat“, so Stefan Behnisch bei der Eröffnungsfeier am 13. September 2007 in der Therme.

Drei Millionen Euro für die Bohrung nach Thermalwasser, 23 Millionen Euro für die Therme und drei Millionen Euro für das Parkdeck hat die Stadt in ihre Therme investiert. Mit 300.000 Thermenbesuchern rechnet Stadtwerkeleiter Keilhauer im Jahr 2008. „Bis 2010 sollen es 350.000 werden“, sagt er.

Im Mai 2008 wird das neue Freibad eröffnen.

Südlich der Stadt am Triftbach liegt die Therme geradezu ideal: sieben Minuten von Stadtmitte und Bahnhof und nur zehn Autominuten von der Autobahnausfahrt Bad Aibling entfernt.

20 Euro kostet für Erwachsene die Tageskarte für Therme und Sauna. Kinder zahlen 13 Euro. Die Tageskarte für die Therme kostet eine vierköpfige Familie 49 Euro.

Fürs leibliche Wohl sorgen zwei Restaurants und eine Espressobar.

Informationen zum Therme gibt es unter www.therme-bad-aibling.de.

Infos zu Bad Aibling unter www.aib-kur.de

Für Zimmer- und Urlaubsanfragen:

AIB-KUR GmbH & Co. KG
Tel. 08061/ 90 80 -0
www.bad-aibling.de


Therme Bad Aibling
Lindenstrasse 32
83043 Bad Aibling
Tel.: 08061 / 9066 – 200
Fax: 08061 / 9066 – 290

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag:10.00-22.00 Uhr
Freitag – Samstag: 10.00-23.00 Uhr
Sonntag: 10.00 – 22.00 Uhr

Preise Therme
4 Stunden EUR 13
Tageskarte EUR 15
Abendkarte (3 Std..) 10 €
Familien-Tageskarte 49€

Preise Sauna
4 Stunden EUR 13
Tageskarte EUR 15
Abendkarte (3 Std.) 10 €
Familien-Tageskarte 49€

Preise Sauna
4 Stunden EUR 18
Tageskarte EUR 20
Abendkarte (3 Std.) 15 €
Familien-Tageskarte 69€

Zeitüberschreitung (1/2 Std.) in allen Tarifen 1,00 €

Aufpreis für Therme- bzw. Sauna 5,00 €

Gesonderte Preise für Kinder/Jugendliche in der Therme bzw. Jugendliche ab 14 J. in der Sauna (Eintritt für Kinder ab 14 Jahre ist dort in Begleitung Erwachsener möglich), sowie Ermäßigter Eintritt für Senioren ab 65 Jahre und für Schwerbehinderte mit Ausweis


Anfahrt

Mit dem Auto:
A8 Autobahnabfahrt Bad Aibling, Richtung Bad Aibling, ca. 10 Min. Fahrzeit bis zur Therme.

Mit dem Zug:
Bad Aiblings Bahnhof ist angeschlossen an der am 31.10.1857 eröffneten Mangfalltalbahn Holzkirchen - Rosenheim. Ab Bahnhof Bad Aibling, ca. 7 Min. Fußweg bis zur Therme.

Parken:
Im Parkhaus und auf Parkplätzen sind ausreichend Stellplätze vorhanden.

Ab 15. September 2007 gibt es eine weitere Neuerung: Pünktlich zur Eröffnung der Therme Bad Aibling wird der Start- und Zielort des "Moor-Express" vom Bahnhof zur Therme verlegt und die Buslinie 41 um eine Haltestelle erweitert. Im 50-Minuten-Takt verbindet der Moor-Express die Therme mit der Innenstadt und den Kliniken.


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: