www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Münchner „Vorstadt-Hochzeit anno 1905“ im Hofbräuhaus am Platzl am 27.05.2011

Hanna Damberger alias "Ludovica Schwellenhupfer" als Braut, Hansi Kraus (Mi.) alias Wiggerl Thomandl" (Foto: Ingrid Grossmann)
Hanna Damberger alias "Ludovica Schwellenhupfer" als Braut, Hansi Kraus (Mi.) alias Wiggerl Thomandl"














©Fotos: Ingrid Grossmann

„Münchner Vorstadt-Hochzeit anno 1905“ - das traditionelle skurrile Kostümfest bekannter bayerischer Volkskünstler fand wieder statt am 27.05.2011.

Von vielen Besuchern geschätzt als „der schönste Münchner Künstlerball“!

Der Ruf Münchens wurde damals begründet von gestandenen Bürgern, hochnoblen Honoratioren, sowie berühmten und ebenso schrulligen Künstlern.

Bis heute feiert das Münchner Künstlertreiben mit der „Vorstadt-Hochzeit anno 1905“ fröhliche Urständ mit der P a r o d i e einer „ehrbaren Vorstadthochzeit“.

Und sieht sich damit in einer stolzen Tradition mit einstigen Ballbesuchern wie Ludwig Thoma, Olaf Gulbransson, Liesl Karlstadt, Ludwig Schmid-Wildy, Michl Lang oder Ernst Maria Lang.

Es war im Jahr 1908, da hatte ein gewisser Karl Arnold eine Idee. Er war ein ‚zugereister’ Karikaturist, Mitarbeiter des Simplicissimus und Treibauf einer Schwabinger Runde, zu der die Maler Albert Weisgerber, Willi Geiger, Max Unold und andere gehörten. Denen fiel immer allerhand ein...

Arnold hatte nun die Absicht, mit einem Kostümball eine ehrbare Vorstadthochzeit zu parodieren!

Da gab es dann den Einzug des Veteranenvereins, des Gesangvereins oder die Parade des Jungfrauenvereins. (Die Jungfrauen haben sich übrigens bis heute gehalten!)

An einem weißgedeckten Tisch saß das Brautpaar samt Verwandtschaft, in einem Kinderwagen wurde bereits vorhandener Nachwuchs hereingeschoben.

König Ludwig I. erschien in einem Theaterstück, auch Kaiser Wilhelm II. fehlte nicht, im Lodenanzug mit Kürassierhelm, auf der Suche nach Ludwig Ganghofer...


Vorstadt-Hochzeit Hofbräuhaus München 2011 - ein Gedicht der Jungfrauen-Kongregation Weisse Lilie (von Stadtmagazin München 24)

Fotogalerie Münchner „Vorstadt-Hochzeit anno 1905“ im Hofbräuhaus am Platzl am 27.05.2011, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, (©Fotos: Ingrid Grossmann)

In den 20er Jahren wurde es still um die „Münchner Vorstadthochzeit“, das Fest geisterte als wehmütige Erinnerung herum. Zwei Jahrzehnte vergingen, München lag im Schutt, da arrangierte 1951 eine kleine Gruppe im Kreuzbräu in der Hackenstraße das Fest neu.

Aber erst 1958 nahm die Vorstadthochzeit wieder Fahrt auf, angeschoben durch ein Komitee bestehend aus den Rechtsanwälten Claus Bastian und Hans Pixis, dem bayerischen Dramatiker Hans Fitz und seiner Frau Ilse, dem Innenarchitekten Hans Ley und dem Bohemien Edi Sohler.

Die Herren nutzten ihre weitverzweigten gesellschaftlichen Beziehungen in der Stadt, um die richtigen Leute einzuladen.

Das Fest im „Zum Franziskaner über der Klause“ in Harlaching besaß einen unvergleichlichen Glanz. Alles kam in der Mode um die Jahrhundertwende: Leutnants in himmelblauen bayerischen Uniformen, Coleurstudenten, Lebemänner, Maler, Literatenbohemiens, Vorstadttypen und atemberaubend korsettierte Damen. Der Einzug der Jungfrauenkongregation „Weiße Lilie“ war ergreifend, ihr falscher Gesang rührte zu Tränen.

Das Brautpaar erlebte beim Hochzeitsessen rührselige Ansprachen und einen handfesten Krach.

Und dann kam das „Festspiel“, bei dem jetzt Märchenkönig Ludwig II. als Volksbeglücker auftrat. Dargestellt wurde er vom hünenhaften Karikaturisten Ernst Maria Lang.

Seither sind viele Jahre vergangen, aber der Geist aus den Anfängen weht immer noch auf diesem Künstlerball!

Und so darf man auch heuer bei der „Vorstadthochzeit“ interessante „Gestalten“, pfiffige Einlagen, skurrile Darbietungen und vor allem viel Musik erwarten.

Schwelgen in nostalgischen Klängen, und das Tanzbein schwingen (Münchner Francaise, Polonaise, Polka, Walzer…).

In Kleidung und Kostümen um 1905: Vom Bäcker bis zum Baron, vom Küchenmädel bis zur Komtesse ist alles erlaubt! Auch die echte Tracht ist gern gesehen.

Um sich in stilechter Gewandung um die Jahrhundertwende zu kleiden, bedarf es keiner großen Umstände. Oft lassen sich schon aus dem eigenen Kleiderschrank mit Hüten, Schleiern, Schals und etwas Fantasie die attraktivsten Kostüme zaubern.

Anregungen und Hilfestellung für Ihr Kostüm finden Sie bei der Kostümbildnerin Christiane. 01577-6373649. www.münchen-kostüm.de

Und wer „heiratete“ in diesem Jahr?

„Die ehr- und tugendsame Ludovica Schwellenhupfer (Hanna Damberger), Trambahnhaltestellenansagerin, und der ehrengeachtete

Wiggerl Thomandl (Hansi Kraus), Scherzartikelvertreiber und Lohnschreiber, beehren sich, mit Freude ihre Vermählung anzuzeigen und in das Hofbräuhaus zu München herzlichst einzuladen!“

Beim großen Kostümball in stilechter Kleidung am Freitag, den 27. Mai konnte man sich dann bei Tanz und fröhlicher Stimmung in das München der guten alten Zeit entführen lassen. Gaudium Spectaculum bis weit nach Mitternacht.

Mit dabei u.a. die Schauspielerinnen Veronika von Quast (Kanal fatal) und Conny Glogger (Komödienstadel, Bayern1), Turmstüberlwirtin Petra Perle, sowie ihre Kollegen Werner Rom und Erich Hallhuber sen., (Dahoam is dahoam),Winfried Frey (Komödienstadel, München 7), Andreas Borcherding (Sturm der Liebe, Beckstein-Nockherberg-Double), Gerd Deutschmann, Florian Odendahl (SoKo 5113) und Jürgen Kirner (Couplet-AG).

Mit von der Partie waren auch die Königlich-Bairischen Hoflieferanten Trachtenbaron Dr. Axel Munz und die Münchner Bäcker-Konditoren-Innungsimpresarios Helga u. Heinz Hoffmann.

Der Münchner im Himmel, Alois Hingerl, sang Hallälujah.

Adi Stahuber und seine „Original Isartaler Blasmusik“ spielten zu beschwingtem Tanz und zur Münchner Francaise auf.

Frische Tanzmusik und Nostalgie verpricht auch „Dr. Reinhard’s Ohrenschmaus“.

Und dazu als Augenweide: die Tänzerinnen vom Münchner Kleeblatt.

Tanzmeister: Christoph Lambertz

Hochzeitslader: Andreas Schwaiger

Eintrittskarten: 30,-- € (inkl. Hochzeitsessen: Hochzeitssuppe, Kleiner gemischter Salat, Gefüllte Schweinsbrust mit heller Semmelfüllung)

beim Reservierungsbüro im Hofbräuhaus unter Tel. 089 / 290 136 10.

Info: www.vorstadthochzeit.de

Email-Bestellung: kasse@vorstadt-hochzeit.de

Fotogalerie Münchner „Vorstadt-Hochzeit anno 1905“ im Hofbräuhaus am Platzl am 27.05.2011, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, (©Fotos: Ingrid Grossmann)


„Spektakuläres Junggesellen-Abschiedsfest" der Münchner „Vorstadt-Hochzeit anno 1905“ im Biergarten des Hofbräuhaus am Platzl am 13.05.2011 (mehr)
Fotogalerie Junggesellenabschied 13.05.2011, Teil 1, 2, (©Fotos: Martin Schmitz)

Anzeige





Rubrik Freizeit & Fitness auf ganz-muenchen.de (mehr)
Mai 2011 Tipps auf ganz-muenchen.de (mehr)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das ShoppingSpecial (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos