www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Bookmark and Share



111 Jahre Schwarzkopf mit Top Models Franziska Knuppe, Eva Padberg und Bojana Panic
Schwarzkopf feierte 111-jähriges Jubiläum in München

Eva Padberg und Schwarzkopf Haar-Experte Armin Morbach (Foto: Martin Schmitz)Eva Padberg und Schwarzkopf Haar-Experte Armin Morbach
Franziska Knuppe (Foto: Martin Schmitz)
Franziska Knuppe
Bojana Panic ("The Gliss Girl") (Foto: Martin Schmitz)
Bojana Panic ("The Gliss Girl")
Emina Cunmulaj (Foto: Martin Schmitz)
Emina Cunmulaj
Hans Van Byle (Henkel), Franziska Knuppe, Tina Müller  (Henkel), Norbert Koll (Henkel) (Foto: MartiN Schmitz)
Hans Van Byle (Henkel), Franziska Knuppe, Tina Müller (Henkel), Norbert Koll (Henkel)
im Interview: Patricia Riekel, Chefredakteurin "Bunte" (Foto: MartiN Schmitz)
im Interview: Patricia Riekel, Chefredakteurin "Bunte"

Amir Kassai, GF Kreation DDB Group Germany, Tina Müller (Henkel)
Häppchen von Holger Stromberg (Foto: Martin Schmitz)
Häppchen von Holger Stromberg


After Show Party (Foto: Schwarzkopf
After Show Party
Bühne (Foto: Schwarzkopf)





©Fotos: Martin Schmitz (11), Thomas von Aagh für Schwarzkopf (2)

Am 22.01.2009 ludt Henkel zur großen internationalen Schwarzkopf Jubiläumsgala in die Wappenhalle München ein, um den 111. Geburtstag gebührend zu feiern.

Zu Gast waren auf Einladung von Hans Van Bylen (executive Vice president Henkel AG & Co. KGaA), Tina Müller (Corporate Senior Vice President Henkel / Schwarzkopf Retail International) und Norbert Koll (Corporate Senior Vice President Henkel) mehr als 400 internationale Gäste aus Medien, Wirtschaft und Society, darunter auch Topmodels wie Eva Padberg (www.evapadberg.de), Franziska Knuppe (www.knuppe.com), Bojana Panic ("The Gliss Girl") Anne V. (Vyalitsyna) und Emina Cunmulaj, die später auch im Rahmen der Shows liefen.


FilmVideo: Impressionen 111 Jahre Schwarzkopf Party München

Eine begleitende Ausstellung zur Markengeschichte mit Produkten und Werbemitteln aus Print und TV zeigte nicht nur Meilensteine aus der Vergangenheit, sondern auch die aktuellen Neuheiten und Innovationen 2009.

Videoprojektionen des Media Art Künstlers Dirk Bonn zum Thema begeisterten das Publikum und machten den internationalen Standard deutlich.

In den Willkommensreden von Hans Van Bylen, Tina Müller und Norbert Koll wurden den Gästen Zukunftsvisionen aufgezeigt – visualisiert von Simon Ellis’ Mood-Cut Filmen und begleitet von der Opernsängerin Susanne Kreusch.

Höhepunkt des Abends waren dann 2 Hairshows, bei denen die „Looks for you“ 2009 von Schwarzkopf Haar-Experte Armin Morbach und die „Essential Looks“ 2009 von Schwarzkopf Professional Ambassador Simon Ellis live präsentiert wurden.

Fotogalerie 111 Jahre Schwarzkopf, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, (©Fotos: Martin Schmitz)

Armin Morbach entwickelte bereit zum dritten Mal gemeinsam mit Schwarzkopf die „Looks for you“, die Looks für 2009.

Sein hoher Anspruch: Neueste Inspirationen aus der Beauty- und Fashionwelt, die aktuellen Trends, sowie die derzeit angesagten Promi-Looks so umzusetzen, dass daraus moderne, zeitgemäße und individuelle Looks entstehen.

So entstanden dann die neuen Schwarzkopf-Looks: trendbewusst, cool, individuell und tragbar.

Neben seiner sprudelnden Kreativität, seinem Feingefühl dafür, wie Frauen aussehen wollen und seinem Gespür für Individualität, zählt auch die Professionalität in der Umsetzung zu seinen Stärken.

So entwickelten sich Stilrichtungen und ein perfektes Zusammenspiel von Persönlichkeit, Farbe und Schnitt. Die Looks 2009 transportieren die Message: Werde was Du bist, erfinde Dich neu!

Nature´s Divine:

Die Weiblichkeit erfährt 2009 ein großes Comeback auf den internationalen Laufstegen. Nach Magerwahn und androgynem Typ ist die Frau wieder gefragt: begehrenswert, erotisch und sinnlich, voller Temperament und Persönlichkeit. Perfekt verkörpert wird dieser Frauentyp von Gisele Bündchen.

Sie hat gezeigt, dass sich das „Sich treu bleiben“ bezahlt macht. Männer lieben sie wegen ihres Sex-Appeals, Frauen wegen ihrer Natürlichkeit.

Die Nature´s Divine Frau steht für einen selbstverständlichen Umgang mit Weiblichkeit und Spaß am Leben. Sie investiert in die Gesundheit und ihr Haar spiegelt diese Lebenseinstellung wider. Nature´s Divine bedeutet natürliche Opulenz und das Comeback der Mähne. Die Länge ist wichtig, denn erst eine Länge über die Schulter hinaus gibt dem Haar die gewünschte Großzügigkeit.

Die Farbpalette reicht von Dunkelblond bis Schwarz und sollte dem Teint schmeicheln. Am schönsten sind farbige Highlights, die subtil Farbe und Struktur des Haars unterstreichen. Pflege und Glanz sind wichtig, spielen aber nicht die Hauptrolle.

Es zählt das Gefühl. Die Haare wirken natürlich gelockt oder gewellt, scheinen willkürlich zu fallen und sind ebenso wenig zu bändigen, wie das Temperament ihrer Trägerin.

Lockenstab und Lockenwickler gehören zu den unverzichtbaren Stylinghelfern. „Ob in großzügigen Wellen, als lockige Mähne oder im Big-Hair-Style mit leichter Welle, der Look lebt von der Natürlichkeit und sollte immer wie selbst gemacht aussehen“, so Schwarzkopf Haar-Experte Armin Morbach. „Frauen, die keine Lust auf Wellen haben, tragen das Haar glatt mit eingedrehten Spitzen.

Caravan Glam:

Ein wilder Look, der alles andere als erwachsen ist. Zwei Herzen schlagen in der Brust der Caravan Glam Frau. Das eine ist fest verwurzelt mit dem Großstadtleben und schnelllebiger Kommunikation, das andere pocht für romantische Naturidyllen.

Visual Leader dieses unabhängigen Looks ist nach wie vor Kate Moss. Sie schert sich um keine Außenwirkung, zieht keine Show ab, bleibt immer lässig und dadurch sie selbst. Egal ob auf dem Rockfestival oder bei einer Galaveranstaltung – sie ist unangepasst, aber nie unpassend.

Damit dieser Look gut aussieht, sind ein perfekter Schnitt und eine schöne Farbe Voraussetzung“, erklärt Armin Morbach den Trend. „Nur dann kann man sich erlauben, das Haar so lässig zu tragen.“ Auch die Olsen Twins und Sienna Miller stehen für Caravan Glam.

Ihr Look wirkt wie von der Sonne gefärbt, vom Salzwasser gebleicht und vom Sand gespült und steht für die Kombination verschiedener Blondtöne, multi-mono-coloring. Die einzelnen Strähnen variieren farblich von Goldblond bis Dunkelblond. Die Farbe wirkt ein wenig „herausgewachsen“ und reicht nie bis zum Ansatz.

Die Längen sind unterschiedlich durchgestuft und reichen bis über die Schultern. Sie werden einfach über eine große Rundbürste geföhnt oder mit dem Lockenstab eingedreht. Viel Platz für Variationen bietet der Pony: Er ist überlang, zur Seite geföhnt oder kantig, zum Resthaar eckig abschließend.

New Faith:

Es lebe der Schnitt! New Faith führt zurück zum Purismus. Geradlinigkeit und schlichte Schnitte bestimmen den Look. Bekannt für ihren extravaganten Stil, steht Kate Bosworth für den New Faith Look. Sie ist mit ihren unterschiedlichen Augenfarben und den hohen Wangenknochen keine typische Hollywoodschönheit, dafür aber ein ganz eigener Frauentyp.

Keine Sextapes und wilden Parties, sondern konstante Arbeit und Zurückhaltung prägen ihren Lebensstil. New Faith ist die Neuinterpretation des klassischen Bobs. Die Haarlänge des neuen Bobs reicht von Kinnlänge bis fast zur Schulter, wie gerade von Kate Bosworth und Gwyneth Paltrow getragen. Volumen wird reduziert, die Haare sind gebändigt, geglättet und umrahmen das Gesicht.

Die Bob Frisuren werden mal rechts- und mal linksseitiggescheitelt. Dadurch schafft man geometrische Formen, eine Seite wird hinter dem Ohr zurückgehalten. „Ich liebe besonders die etwas rockige Variante“, verrät Schwarzkopf Haar-Experte Armin Morbach. „Der Undercut mit ausrasierten Seiten, kurzem Nacken und langem Deckhaar bietet unterschiedlichste Stylingmöglichkeiten: mal glatt zur Seite geföhnt, mal rockig gestylt oder konsequent aus dem Gesicht getragen.“ Einen Kontrast zum streng puristischen Schnitt bildet die Farbe, die mit einer Palette von kalten, metallischen Nuancen spielt.

Ob natürliche Blond-Abstufungen oder knallig kühles Aubergine – die Farbe macht den klassischen New Faith Schnitt zu einem unverwechselbaren Look und unterstreicht den Charakter der Trägerin. Kommerzieller wird der Look in seiner weiblichen Ausrichtung. Die Haare behalten ihr natürliches Volumen, fallen aber weicher, sinnlicher und welliger.

The Short:

2009 sind kurze Haare so modern wie noch nie. Celebrities wie Rihanna, Victoria Beckham, Katie Holmes und Hilary Swank beweisen, dass Weiblichkeit nicht an der Haarlänge zu messen ist. Kurz ist sexy. Models wie Agyness Deyn und Anja Rubik beeinflussen durch ihren besonderen Look und ihre extrovertierte Persönlichkeit die Shows der Designer.

Doch keine hat diesen Stil mehr geprägt als Mia Farrow Ende der 60er Jahre. Der Kultfilm Rosemary´s Baby hat sie zur Legende gemacht. Ihr Look wirkt fragil und mädchenhaft und steht in Kontrast zu dem, was wir normalerweise mit kurzen Haaren verbinden. The Short steht für Aufbruch, Neuentdeckung und Findung. Wichtig dabei: Die Weiblichkeit behält oberste Priorität.

Weiche Formen schaffen weiche Übergänge, die nach einigen Wochen nicht nach herausgewachsenem Schnitt aussehen, sondern Frisur bleiben.

Die Schnitte sind ohne harte Kanten, das Haar wird „ausgesliced“ und fällt natürlich. „Der Schnitt wird ganz individuell gestylt, am Besten mit den Fingern und dem entsprechenden Stylingprodukt“, sagt Armin Morbach. „Und noch ein wichtiger Tipp: Wer die Haare blondiert, sollte auf jeden Fall auch die Augenbrauen blondieren lassen, das macht den Look perfekt.“

Die After Show Party mit leckeren Häppchen von Nationalteam Sternekoch Holger Stromberg (www.holgerstromberg.de) bildete das große Finale der Gala. Jörg Meyer (Le Lion Hamburg) mixte die Drinks an der Schwarzkopf-Bar. Bis in die frühen Morgenstunden wurden nicht nur inspirierende Gespräche geführt, sondern auch gefeiert und zur Musik von DJ Manuel Derra getanzt, bevor es dann spät in der Nacht für Gäste, bestückt mit einem recht eindrucksvollen "Goody Bag" voller Schwarzkopf Produkte der neuesten Produktlinien und einem schicken Jubiläums-Fönset nach Hause ging.

Fotogalerie 111 Jahre Schwarzkopf, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, (©Fotos: Martin Schmitz)

Anzeige



>

powered by: www.shops-muenchen.de

weitere Februar - Tipps auf ganz-muenchen.de (mehr)
weitere Freizeit-Tipps auf ganz-muenchen.de (mehr)

AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
Die schönsten Biergarten
-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: