www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



powered by: www.shops-muenchen.de

Immobilienwirtschaft fordert mehr Wirtschaftlichkeit und weniger Bürokratie beim Klimaschutz
Dr. Josef L. Kastenberger, Landesvorsitzender des BFW Bayern, RA Philipp Reiners, Geschäftsführer des BFW Bayern (Foto: Veranstalter)
Dr. Josef L. Kastenberger, Landesvorsitzender des BFW Bayern, RA Philipp Reiners, Geschäftsführer des BFW Bayern
BFW Bayern Pressekonferenz im Gobelinsaal des Lenbach-Palais, München (Foto: Veranstalter)
BFW Bayern Pressekonferenz im Gobelinsaal des Lenbach-Palais, München
 

Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Landesverband Bayern (BFW Bayern e.V.) hat anlässlich seiner Pressekonferenz zur Jahreshauptversammlung am 30. April 2008 in München einen Forderungskatalog an die Politik vorgestellt, der die notwendigen Korrekturen bei der energetischen Modernisierung des Gebäudebestands konkretisiert.

Die deutsche Wohnungs- und Immobilienwirtschaft hat bereits große Anstrengungen unternommen, um durch energetische Modernisierung den CO2 -Ausstoß bei der Nutzung von Wohngebäuden massiv zu senken. Die bereits erreichte Energieeffizienz muss berücksichtigt werden, wenn jetzt neue ehrgeizige klimapolitische Ziele formuliert werden", sagte Dr. Josef L. Kastenberger, Präsident des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Landesverband Bayern. Es sei einfacher und kostengünstiger, die Energieeffizienz von völlig unsanierten Gebäuden zu erhöhen, als bereits energetisch modernisierte Wohnungen und Häuser noch effizienter zu machen.

Die Forderungen lauten im einzelnen:

1. Die im Klima- und Energieprogramm angestrebte CO2-Minderung sowie die Nutzung erneuerbarer Energien muss im Rahmen der Energieeinsparverordnung umgesetzt werden. Zusätzliche Gesetze und Verordnungen führen lediglich zu einem erhöhten bürokratischen Aufwand.

2. Zur Erreichung der Klimaschutzziele ist ein massiver Ausbau der Förderprogramme nötig. Bauträgerunternehmen müssen Fördermittel beim Neubau von energieeffizienten Wohnungen selbst beantragen können.

3. Zur Förderung der Akzeptanz in der Bevölkerung muss schließlich umfassende Kommunikation und Information das gesamte Klimaprogramm begleiten.

4. Für den schnellen Ausbau erneuerbarer Energien müssen zusätzliche Anreize geschaffen werden. Die Wiedereinführung einer degressiven AfA, die an Auflagen wie besonders energieeffizientes Bauen geknüpft sein müsste oder auch direkte Investitionszuschüsse, ist überfällig.

Ohne massive finanzielle Anreize könnten die ehrgeizigen Klimaschutzziele weder im Neubau und noch weniger im Bestand verwirklicht werden können, so Dr. Kastenberger. Bereits vergangenes Jahr hätten die steigenden Kosten für Baustoffe und Energie die Preise im Neubau in die Höhe getrieben. Im Bestand, so haben Berechnungen ergeben, steigen bei jedem zusätzlich eingesparten Prozent Energie die Investitionskosten exponentiell an. Eine weitere Verschärfung der schon sehr ambitionierten Ziele des integrierten Energie- und Klimaprogramms der Bundesregierung sei mit einer sozial vertretbaren Mietentwicklung im Wohnungsgebäudebestand nicht vereinbar. Die vorgelegten Vorschläge führten zu massiven Mietsteigerungen.

Dr. Kastenberger: „Insgesamt lassen die Klimaschutzvorstellungen soziales und ökonomisches Augenmaß vermissen und bewirkten eine ausufernde bürokratische Regulierung.

powered by: www.shops-muenchen.de

Im BFW Bayern sind rund 200 freie Immobilien- und Wohnungsunternehmen im Freistaat zusammengeschlossen. Ihr Schwerpunkt ist das klassische Bauträger-Geschäft für Eigenheime, Eigentumswohnungen und Gewerbebau. Sie haben im vergangenen Jahr rund 16.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten mit einem Investitionsvolumen von 7,1 Mrd. Euro fertig gestellt. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder nach außen und dient der Information und Beratung sowie dem Meinungsaustausch. Vorsitzender ist Dr. Josef L. Kastenberger, Inhaber der J.K. Wohnbau GmbH in München.



AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:




Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Ein Klick aktueller: die Blogs von ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de