www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Reebok Spartan Race am 12.04.2014 im Olympiapark mit "Spartan Sprint" und "Spartan Super" - an den Hindernissen Kampfgeist und mehr entdecken
eine Schlammschlacht für alle, die Strecke und Hindernisse wie hier die "Slipper Wall" zu überwinden am 12.04.2014 im Olympiapark (©Foto.Martin Schmitz)
eine Schlammschlacht für alle, die Strecke und Hindernisse wie hier die "Slipper Wall" zu überwinden am 12.04.2014 im Olympiapark







"Object Carry" - mit dem Autoreifen durchs Wasser und wieder zurück
Beim Spartan Races wird in Wellen gestartet (©Foto: Martin Schmitz)
B
eim Spartan Races wird in Wellen gestartet

Jungesellenabschied: dieser Teilnehmer trat im Anzug an






Fotos: Martin Schmitz
Endlich war es soweit: das Reebok Spartan Race kam am 12.04.2014 nach München und damit erstmals auch nach Deutschland! Nach der erfolgreichen Premiere in Frankreich Ende November eroberte die mit mehr als 60 Events jährlich und über 1 Mio. Starterinnen und Startern weltweit größte Hindernis-Rennserie unter dem Motto „Entdecke den Kämpfer in Dir!” weiter Mitteleuropa.

Der in der Obstacle Race Community lang ersehnte Startschuss für den Auftakt fiel am 12. April 2014 im Münchener Olympiapark.

Mehr als 4.000 Athletinnen und Athleten (Snahmen dann mit dem spartanischen Schlachtruf „AROO“ das erste Reebok Spartan Race auf deutschem Boden in Angriff und stellten sich der Herausforderung.

Fairness und Teamarbeit haben beim Spartan Race hohe Priorität, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance und Koordination sind gefragt, die Obstacles (=Hindernisse) zu bewältigen. Der amerikanische Sportsender ESPN beschreibt dann auch das Spartan Race als einen "wahren Test des Willen - a true test of will."


Reebok Spartan Race 2014 @ Olympiapark, München

Fotogalerie Impressionen Reebok Spartan Race am 12.04.2014, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, (©Fotos: Martin Schmitz)

Manchmal waren die Männer im Vorteil: beim "barb wire crawl" galt es, unter richtigem Stacheldraht einen Hang hinauf und dann wieder hinab zu robben. Wer beim Bund war war eindeutig im Vorteil, wusste, wie man den Unterleib flach am Boden zu halten hatte, denn es gab hier ansonsten schon die ersten ernsthaften Kratzer, blutende Verletzungen und zerissenen Textilien, wenn man das Hindernis falsch anging.

Bei der Auswahl des Parcours rund um den Olympiaberg haben Streckenbauer den Fokus auf die vorhandenen natürlichen Gegebenheiten gelegt. Hinzu kamen spektakuläre Hindernisse. Der Kurs führte querfeldein, mit natürlichen und künstlichen Hindernissen, rutschigem und widrigem Untergrund, Wasser und man musste hin und wieder ein wenig klettern.

Zu überwinden galt es Hindernisse wie „Spear Throw“, „Rope Climb“ oder "Object Carry", was in München zum Beispiel bedeutete, mit einem schweren Reifen über der Schulter das schlammige Ufer hinunter durchs Wasser um einen Baum herum und dann durchs Wasser wieder zurück zu befördern. Gentlemen namen den Reifen ihrer Partnerin gleich mit, wie man beobachten konnte.

Gemeinsam ankommen ist das Ziel, wie auch immer, auf jeden Fall brüderlich / schwesterlich, denn es gab auch reine Frauenteams und auch einen Jungesellenabschied, bei dem das "Opfer" den Parcours im Anzug angetreten hatte.

Bei einem Spartan Race ergeht es den Teilnehmern wie einem Spartaner- er weiss nicht was ihn erwartet. Deshalb gib es auch keinen Streckenplan, und so wartet oft hinter jeder Kurve eine Überraschung.

Bevor es dann mit dem "Fire Jump" am Ende ins Ziel geht, hatte man noch den "Slippery Wall", eine 45 Grad Steigung zu erklettern mit glattem Untergrund, an der man sich an einem Stick nach oben ziehen konnte, schmierig war das auf jeden Fall, kamen die Athleten doch gerade frisch schlammbedeckt aus einem andern Hindernis auf dieses Hindernis.

Wir sind froh, dass wir den deutschen Spartan Race Fans endlich das erste Rennen präsentieren können. München und die ganze Region sind mit ihrer Sportbegeisterung für uns genau der richtige Ort, um den Startschuss für Deutschland zu geben“, freut sich Benjamin Hoehler, Projektleiter Spartan Race Europe. „Der Olympiapark ist wie für ein Spartan Race gemacht. Die Teilnehmer können sich auf einen spannenden Kurs in einem spektakulären Umfeld freuen."

Sehr zur Freude des Sportartikelherstellers Reebok, der die Serie seit diesem Jahr weltweit als Titelsponsor unterstützt.

In der Deutschland-Zentrale in Herzogenaurach blickt man gespannt auf den Auftakt in München. „Wir freuen uns auf die Premiere in Deutschland. Obstacle Racing boomt auch hierzulande und wir sind unheimlich stolz, für die weltweit größte Event-Serie Titelsponsor zu sein“, sagt Katja Adrienne Erbe, Brand Director Reebok Central.

Mit unseren spezifischen Reebok Fitnessprodukten stellen wir sicher, dass die ‚Spartaner‘ bestmöglich für die Herzausforderung Reebok Spartan Race vorbereitet und für das Rennen perfekt ausgerüstet sind. Wir sind davon überzeugt, dass sich die Erfolgsgeschichte des Reebok Spartan Race auch in Europa weiter fortsetzen wird.

Angeboten wurden bei der Deutschland-Premiere zum Start ein SPARTAN SPRINT mit mehr als 6 Kilometern Laufstrecke und mindestens 15 Hindernissen und ein SPARTAN SUPER (mind. 11 Kilometer und 21 Hindernisse).

Bei Spartan Sprint verläuft das Rennen über 6 Kilometer mit mehr als 15 Hindernissen Die Schnellsten werden nach 35 Minuten im Ziel erwartet, die letzten Spartaner werden nach ca. 1:30 Stunde erwartet. Die Zeitnehmung erfolgt über Chips- diese wurden vom Veranstalter gestellt.

Erster Startblock um 09:00 Uhr.

Bei Spartan Super geht das Rennen über 10 km und 20 zu überwindende Hindernisse. Die Schnellsten werden nach etwas unter einer Stunde im Ziel erwartet, die letzten Spartaner werden nach ca. 2:30 Stunden das Ziel erreichen.

Erster Startblock um 12:45 Uhr. Im ersten Block in der sogenannten Elite Heat traten die Besten an.

Generell gilt: Bei Spartan Races wird in Wellen gestartet. Diese umfassen zwischen 150-250 Startern und gehen im Abstand von 15 Minuten auf die Strecke.

Anmelden konnte man sich noch bis zum 10.04.2014 auf der Webvsite des Veranstalters www.de.spartanrace.com

Fotogalerie Impressionen Reebok Spartan Race am 12.04.2014, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, (©Fotos: Martin Schmitz)

Anzeige



richtig fies: beim "barb wire crawl" galt es, unter richtigem Stachedraht einen Hang hinauf und dann wieder hinab zu robben (©Foto: Martin Schmitz)
richtig fies: beim "barb wire crawl" galt es, unter richtigem Stacheldraht einen Hang hinauf und dann wieder hinab zu robben
Reebok Spartan Race am 18.04.2015 im Olympiapark - an den Hindernissen Kampfgeist und mehr entdecken. Fotos & Video
FilmReebok Spartan Race am 18.04.2015 im Olympiapark - an den Hindernissen Kampfgeist und mehr entdecken. Fotos & Video (mehr)

Weitere Infos:
Sie erreichen den Olympiapark schnell und bequem mit dem MVV/MVG:

Busse, U-Bahn: Olympiazentrum

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos