www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Bookmark and Share



MärzFreizeitideen März 2004
Hinweis an Veranstalter: Termine können Sie im Laufe des Jahres noch melden unter info@ganz-muenchen.de . Der Grundeintrag ist kostenlos, wenn die Veranstaltung uns vom Thema her interressiert und sie zum Konzept passt.. .

Wollen Sie als Veranstalter IHREN Eintrag hervorheben? Kein Problem, diverse Möglichkeiten bieten sich an. Mehr erfahren Sie hier. Oder schreiben Sie einfach kurz ein Mail mit Ihrem Anliegen an info@ganz-muenchen.de .



Vorschau: Termine
Ab 1. März öffnen sich hier wieder die Tore:
Startseite Special Bavaria Filmstadt Geiselgasteig (mehr)
Neuigkeiten 2004 in der Bavaria Filmstadt Geiselgasteig (mehr)
Bavaria Filmstadt Geiselgasteig - die Bavaria Stunt Show (mehr)
Bavaria Filmstadt Geiselgasteig - Marienhof Fan Tag 8.5.2004 (mehr)

Die dritte Winterspielzeit des Circus Krone zeigt afrikanische Elefanten, friesische Hengste und wilde Löwen. Bei uns erfahren Sie alles zum Programm, das am 2.3.2004 mit einer Premiere startet. Anschliessend finden Sie hier auch die schönsten Premierenfotos (Foto: Marikka-Laila Maisel))

Die dritte Winterspielzeit des Circus Krone zeigt afrikanische Elefanten, friesische Hengste und wilde Löwen. Bei uns erfahren Sie alles zum Programm, das am 2.3.2004 mit einer Premiere startete. Anschliessend finden Sie hier auch die schönsten Premierenfotos (mehr)

Oh wahta a night im DeutschenTheater (Foto: Veranstalter)

ab 02.03.2004
20.00 Uhr München im Disko-Fieber! Das ultimative Hitmusical "Oh! what a night" bringt ab 2. März 2004 die glitzernde Partywelt der 70er Jahre ins Deutsche Theater München. Die Songs dieser Ära sind unsterblich: "I will survive", "Celebration" und natürlich "YMCA" - damals wie heute sorgen sie für unvergessliche Nächte. In "Oh! what a night" sind sie alle zu hören: Mit dem Musical erlebt München die heißeste Diskohitparade des Jahres. Tickets gibt es bei uns über getgo.de. (mehr)

02.-24.03.2004
Stadtsparkasse München stellt "116 Jahre Olympische Spiele" aus. Die Olympischen Sommerspiele von 1896 bis 2012 stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung in der Hauptstelle der Stadtsparkasse München. Unter dem Motto "So bunt wie die Welt" präsentiert das Münchner Kreditinstitut dabei Erinnerungsmedaillen von den Spielen 1896 bis 2000, zahlreiche Olympia-Fackeln und -Maskottchen sowie Fotos. Außerdem gibt es zu allen Sommer-Spielen Informationen über Programm, Zeremoniell und die deutsche Beteiligung. Einen Schwerpunkt bilden die XX. Olympischen Spiele 1972, als München Austragungsort war. Geöffnet ist die Ausstellung vom 2. – 24. März 2004 während der Geschäftszeiten der Stadtsparkasse München (Mo.-Fr. 8.45 – 16.00 Uhr, Do. bis 18.00 Uhr).

Genießen Sie einen unvergesslichen Abend in ausgewählten Bars der Stadt. Die Davidoff Bar Nights kommen am Donnerstag (4.3.) nach München (Foto: Davidoff)

04.03.2004
20.00 Uhr Genießen Sie einen unvergesslichen Abend in ausgewählten Bars der Stadt. Die Davidoff Bar Nights kommen am Donnerstag (4.3.) nach München (mehr)
20.00 Uhr Pink Tour 2004 in der Olympiahalle. P!NK, kürzlich mit Doppelplatin ausgezeichnet, kommt endlich nach Deutschland. Schon jetzt gilt das Ticket als eines der heißesten Tickets für das kommende Jahr, Fans sollten sich also ranhalten - schließlich war ihr erstes Deutschland-Konzert letztes Jahr in Köln innerhalb weniger Minuten ausverkauft! Freuen Sie sich auf eine atemberaubende Show mit einer der angesagtesten, heissesten und einfach besten Interpretinnen der Gegenwart. Tickets gibt es bei uns über getgo.de.

04.-10.03.2004
Die 56. Internationale Handwerksmesse I.H.M.. Vom 4.-10.3.2004 in der Neuen Messe München (mehr)

Asien zu Gast im Restaurant Käfer-Schänke - Smile and enjoy bei einer kulinarischen Asienreise von 4. bis 13. März 2004 (Foto: Martin Schmitz)

Asien zu Gast im Restaurant Käfer-Schänke - Smile and enjoy bei einer kulinarischen Asienreise von 4. bis 13. März 2004 (mehr)

PUMA jetzt im Schäfflerhof - Sportartikelunternehmen eröffnet am 5.3.2004 neuen Concept Store in München (Foto: Marikka-Laila Maisel)

05.03.2004
PUMA jetzt im Schäfflerhof - Sportartikelunternehmen eröffnet am 5.3.2004 neuen Concept Store in München (mehr)

Eröffnet wurde sie am 5.3.2004 - Die Danner-Rotunde: Schmuck in der Pinakothek der Moderne

Eröffnet wurde sie am 5.3.2004 - Die Danner-Rotunde: Schmuck in der Pinakothek der Moderne (mehr)

5.-7. März 2004
2. Offene Golfmesse im M,O,C, Umfassende Informations- und Einkaufsmöglichkeit vor Beginn der Golfsaison (mehr)

Elvis (Mark Janicello) kommt heute abend ins Legends...


06.03.2004
20.00 Uhr Seal in der Philharmonie München. Der introvertierte Star ließ sich viel Zeit, bevor er die Musikwelt durch ein neues, ausdruckstarkes Album überraschte. ?Seal IV? avancierte mit einfühlsamen, niveauvollen Popsongs schnell zum internationalen Charterfolg. Mit seiner intensiven und warmen Stimme erobert der 40jährige Brite erneut die Herzen seiner Fans, die sich nach vielen Jahren endlich wieder auf Live-Konzerte freuen können. Mit einem Gespür für starke Harmonien, aufwendige Arrangements und sinfonische Opulenz überzeugen Titel wie "Waiting For You", "Get It Together" oder "Let Me Roll". Seal ist wieder in Höchstform. Tickets gibt es bei uns über getgo.de.
20.00 Uhr Elvis kommt ins Legends... Im Musical "Elvis" wurde Mark Janicello im letzten Sommer im Deutschen Theater gefeiert. Im Winter tourte er durch Benelux. Im Juli 04 kommt er mit seinem Solo-Programm "Elvis goes Classics" in den romantischen Brunnenhof der Residenz. Und dann gibt er auch noch an der Uni von North-Carolina Vorlesungen zum Thema: The Business of Show Business. Keine Frage, Mark Janicello kennt sich aus im Showgeschäft. Die Münchnerin Kerstin ist eine von Marks größten Fans, seit sie den Star während der Laufzeit von "Elvis - die Show, sein Leben" kennengelernt hat. Kerstin war eine von 70 "pfundige" Damen, die für die Rolle der "Great Big Mamas" im vergangenen Jahr vorgetanzt hatten. Drei Wochen lang durfte sie im Musical "Elvis" täglich mit Mark auf der Bühne des Deutschen Theaters stehen. Nun entschloss sich Kerstin, den "1. Münchner Mark Janicello-Fanclub" zu gründen. Ein erstes Treffen für Fans und Freunde findet am Samstag, 6. März im "Legends", Theresienstraße 93, statt. Mark Janicello präsentiert einen großen Querschnitt durch sein Repertoire (Klassik, Musical, Rocksongs, Balladen). Beginn: 21 Uhr, Kartenreservierungen: Tel. 089/ 526886, Tickets: 20 EUR

09.03.2004, Dienstag
18.30 Uhr, Literaturhaus, Salvatorplatz 1. Nach der Begrüßung durch Kulturreferentin Professorin Dr. Dr. Lydia Hartl liest der englische Schriftsteller James Hamilton-Paterson aus seinem Roman „Der Traum des Gerontius” und diskutiert mit Sir Peter Jonas.

10.03.2004, Mittwoch
20.00 Uhr Im Rahmen der 14. Internationalen Frühjahrsbuchwoche „Literatur & Musik“ findet am Mittwoch, 10. März, um 20 Uhr in der Lukaskirche ein Konzert mit dem Hilliard Ensembles statt. Die vier Sänger – David James, Countertenor; Rogers Covey-Crump und Steven Harrold, Tenor, sowie Gordon Jones, Bariton – gelten als eines der besten Vokalensembles der Welt. Berühmt geworden sind sie mit ihren glasklaren und lupenreinen Interpretationen Alter Musik, verfügen jedoch auch über ein reiches Repertoire zeitgenössischer Musik. Kaum eine Musikform spiegelt die komplexe Beziehung von Sprache und Musik durch die Jahrhunderte so deutlich wider wie A-Capella-Vokalmusik: Vom einstimmigen gregorianischen Choral, der die Sprachmelodie nachzeichnet, bis zur zeitgenössischen lautmalerischen Komposition, in der das Wort als klangliches „Baumaterial” verwendet wird. Mit „Echoes” hat das Hilliard Ensemble ein Konzertprogramm zusammengestellt, in dem diesen unterschiedlichen Textvertonungen und -verarbeitungen nachgespürt wird, von der mittelalterlichen Musik Perotins bis zum zeitgenössischen Komponisten Stephen Hartke: eine klingende Zusammenfassung dessen, wie sich die Vokalmusik vom Mittelalter bis heute entwickelt hat. Kartenvorverkauf: tickets@muenchenmusik.de, Telefon 89 / 93 60 93 oder über München Ticket, Telefon 089 / 54 81 81 81. Weitere Informationen gibt unter der Rufnummer 089 / 3 61 32 33.

Salvatorprobe am 11.03.2004

11.03.2004, Donnerstag
Die Salvatorprobe, Start der "5. Jahreszeit" und zugleich vorläufiger Höhepunkt, findet am 11. März 2004 zum 54. Male nach dem zweiten Weltkrieg auf dem Nockherberg in den jetzt wieder hergestellten Räumen des neuen "Paulaner am Nockherberg" statt. Die Gästeliste ist streng reglementiert. Wir sind mit dabei und sagen ihnen noch im Laufe des Nachmittags, wer beim Derbleck'n durch Bruno Jonas dran glauben musste (mehr)
18.00 Uhr Eröffnung des Münchner Orchideenmarktes mit Oberbürgermeister Christian Ude und Taufe einer Orchideenhybride nach dem Oberbürgermeister in der Großgaststätte Heide-Volm, Planegg (direkt am S-Bahnhof)

12.03.2004, Freitag
18.00 Uhr Celtic Rock Party in der Festival Halle der Kultfabrik mit internationalen Bands. Mit dabei sind Siobhan aus Kanada, der die dort ansässige Toronto Folkszeen aufmischt, sowie Jamie Clarkes Perfekt, ein ehemaliges Pogues Mitglied aus England mit Band, der dem Begriff Speed Folk treu geblieben ist. Als Headliner kommen HECK auf die Bühne, mit weiteren ehemaligen Pogues Mitgliedern aus Holloway, London. Nach dem Konzert geht die Party in den Clubs der Kultfabrik weiter, wo auch DJ Wizard, der erste Kelt-Beat-DJ der Welt, auftreten wird. Die Eintrittskarte kostet im Vorverkauf 12,50 Euro (zzgl. VVK Gebühren) undist via München-Ticket erhältlich.
Der Beginn der Starkbierzeit Bei Paulaner beginnt am 12. März mit dem Anstich in der nach dem Brand vor vier Jahren neuerbauten Gaststätte „Paulaner Wirtshaus am Nockherberg“ und dauert zwei Wochen. Der berühmte Salvator Anstich an gleichem Ort ist allerdings nur für geladene Gäste zugänglich.
"Unimator" Wiesn-Wirt Wiggerl Hagn lässt es ab dem 12.03. bis ca. 26.03.2004 in seinem Union-Bräu in Haishausen so richtig krachen: ein hausgebrauter, natürtrüber dunkler Doppelbock, der "Unimator" (18,5% Stammwürze, 7,5% Alkohol) ist sein ganzer Stolz.
20.00 Uhr Geselliges Singen mit den Wirtshaussängern des Bezirks Oberbayern im Trachtenheim München-Pasing.. Die überlieferten Melodien und Lieder nicht verklingen zu lassen, sondern zu erhalten und wieder neu in Gebrauch bringen, ist eine wichtige Aufgabe des Bezirks Oberbayern. Im Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern in Bruckmühl gibt es so neben einer eigenen Fachbibliothek Notendrucke, Liederbücher und handschriftliche Dokumente. Allein 140.000 Lieder und 300.000 Melodien sind seit der Gründung des Archivs zusammengekommen.Diese werden nicht nur original neu veröffentlicht, sondern auch in einer Form, die der heutigen Spielweise entgegenkommt. Um die Tradition des Singens wieder lebendig werden zu lassen, zieht Volksmusikpfleger Ernst Schusser mit ehrenamtlichen Wirtshaus- und Moritatensängern durch Oberbayern. Am Freitag, 12.März, kommt um 20 Uhr Ernst Schusser zusammen mit den ehrenamtlich tätigen Wirtshaussängern des Bezirks Oberbayern in das Pasinger Trachtenheim im Bachbauernhof (Manzinger Weg 6 a). Unter dem Motto „Fi - fa - fo, es leben alle Lumpen‘ - Geselliges Singen mit den Wirtshaussängern des Bezirks Oberbayern -“ erklingen lustige Wirtshauslieder, Couplets, Vierzeiler zum Zuhören und zum Mitsingen. Damit jeder, der will, selbst mitsingen kann, stellt das Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern Taschenliederhefte zur Verfügung.

12.-27.03.2004
"Maximator": Starkbierfest im „Alten Lagerkeller“ mit dem Augustiner Starkbier "Maximator" vom Holzfass. Augustiner-Keller, Arnulfstr. 52, 80335 München. Tischreservierungen sind möglich per Email unter arnulfstrasse@augustinerkeller.de. Am 15.03., 18.30 Uhr, gibt es ein besonderes Event mit der Fastenrede der langjährigen Bedienung Maria alias Richard Süssmeier

13.03.2004, Samstag
14.00 Uhr CD-Vorstellung: Salonquartett aus Prien um 1900. Kaffeehaus Heider, Fußgängerzone / Marktplatz in Prien. Der Bezirk Oberbayern sammelt und archiviert nicht nur überlieferte Melodien und Lieder (bisher 140.000 Lieder und 300.000 Melodien), sondern hilft auch, diese wieder erklingen zu lassen und neu in Gebrauch bringen. Zu diesen zählen auch die Notenhandschriften von Leopold Schader (1861-1924) aus Prien. Schader war Maurer und Condukteur der Chiemseebahn und hat wahrscheinlich vor dem Jahr 1900 über 20 teils umfangreiche Stücke für Salonquartett aufgeschrieben. In vier dicken Stimmbücher finden sich in bunter Reihenfolge Tanzmusik (z.B. Walzer, Schottisch, Polka, Galopp, Quadrille, Mazurka) und konzertante Unterhaltungsmusik (z.B. Potpurri, Andante mit Steierer Ländler). Hier trifft sich die um 1870 bis 1900 populäre bürgerliche Musikkultur mit der eher ländlichen Tanzmusik. Einflüsse der modernen städtischen Musik der Sommerfrischler sind spürbar. Nach mehr als einem Jahrhundert Pause sind nun diese Stücke wieder neu zu hören: Vier junge Musikerinnen und Musiker haben unter Leitung von Gisela Klement die alten Notenhandschriften von Leopold Schader aus der Zeit um 1900 neu zum Kingen gebracht und für eine CD des VMA aufgenommen. Der neue digitale Tonträger erscheint in der Reihe „Dokumente regionaler Musikkultur in Oberbayern“, in der der Bezirk Oberbayern Beispiele der vielfältigen Gebrauchsmusik früherer Generationen in Oberbayern bewusst macht. Die CD wird nun am 13.3. um 14 Uhr in einer Atmosphäre vorgestellt, die zu der Musik unserer Urgroßväter und Urgroßmütter passte: dem Kaffeehaus. Im Kaffee Heider wird man dann spüren, dass ein Jahrhundert gar nicht so lange ist und die Melodien heute noch so aktuell wie zur Zeit der Urgroßeltern. Die CD ist ab dem 13.3. im Volksmusikarchiv zum Selbstkostenpreis von 10,- Euro (zuzüglich Versand) erhältlich. Anschrift: Volksmusik-Archiv des Bezirks Oberbayern, Krankenhausweg 39, 83052 Bruckmühl, Telefon: 08062/5164, Fax: 08062/8694.
Fass-Anstich im Wirtshaus Post Pasing. Der Triumphator wird im Rahmen eines Bayerischen Starkbierfest ausgeschenkt mit Schuhplattler, Goaslschnalzler u.v.a.m.
20.00 Uhr "gay@maxX presented by OurMunich". Eine neue Filmreihe im MaxX Filmpalast am Isartor startet mit "Priscilla – Königin der Wüste". des Regisseurs Stephan Elliott , der 1994 mit einem Oscar für die überragenden und schrillen Kostüme ausgezeichnet wurde (mehr)

13.03.2004, Samstag
20.00 Uhr: "The Night of the Celts" Gemischter Keltischer Abend in der Festivalhalle der Kultfabrik. Mit Dudelsack Kapellen aus Schottland, einer irischen Tanzkapelle mit mehr als 30 Mitwirkenden, sowie Tanz und Musik aus Galizien, Spanien und als Highlight das Musik-Comedy Duo Mark N Simon, die seit mehr als 20 Jahren ihr Publikum mit lustigen Liedern und Spüchen in ihrer eigenen Sprache Dschinglisch (einer Mischung aus deutsch und englisch) unterhalten. Mark aus Wales und Simon aus Irland sind Spitzen Botschafter des britischen Humors. Die Eintrittskarten zum Preis von 12,50 Euro zzgl. VVK Gebühren sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Münchens sowie bei München Ticket erhältlich.

St. Patricks Day parade München am 16.3.2003 (Foto: Martin Schmitz)

14. März 2004, Sonntag
14.15 Uhr: Iren in aller Welt feiern am 17. März den Namenstag ihres Nationalheiligen mit Paraden, Musik und Tanz. In München leben zahlreiche Iren, die mit ihren deutschen Freunden in vielfältigen Vereinen und Gruppen eine aktive "irische Szene" bilden. Und auch in München wird der St. Patrick's Day kräftig gefeiert. Bereits ab 12 Uhr: München feiert schon einmal vorab den "St. Patricks Day" mit Parade.

8.000 Teilnehmer werden erwartet, die dann ab 15 Uhr leider nicht mehr über langjährige schöne Strecke Leopold- / Ludwigsstraße, sondern auf der neuen Route vom Deutschen Museum zum ebenfalls neuen Endziel Kultfabrik ziehen. Streckenführung: Deutsches Museum (Platz neben dem Planetarium), Ludwigsbrücke - Rosenheimer Strasse (via Gasteig - Rosenheimer Platz - S-Bahnunterführung) - Friedenstrasse - ca. 16:00 Uhr Ankunft in der Kultfabrik, Grafinger Str. 6. Im Kultfabrik Kompley erwartet dann alle Besucher und Teilnehmer ein großes Programm. Für die Kinder gibt es Hüpfburg und Gesichtsbemalung, die älterne geniessen sicherlich ab 20.00 Uhr Live-Musik mit der Munich Ceili Band in der Kultfabrik einen irisch schönen Abend - Eintritt frei. Es wgibt von uns anschliessend wieder eine umfangreiche Fotogalerie. Aktuell können Sie sich noch an den Infos und Fotoserien von den Vorjahren 2002 und 2003 erfreuen (weiter)

Ausstellung Picasso in München ab 13.3.2004 (Foto: Marikka-Laila Maisel)

13.03.-27.06.2004
Mit großem Gepäck gehen das Museum Ludwig (Köln) und die Städtische Galerie im Lenbachhaus (München) 2004 auf Reisen. Vom 13. März bis 27. Juni 2004 tauschen die renommierten Museen erstmals ganze Teile ihrer berühmten Sammlungen nahezu komplett aus. Die einzigartige Kölner Picasso-Sammlung, die drittgrößte weltweit, wird für ein Vierteljahr in München zu sehen sein. Im Gegenzug präsentiert das Museum Ludwig dem kunstinteressierten Publikum im Rheinland und den angrenzenden Benelux-Staaten die Meisterwerke des Blauen Reiters aus München (mehr)
Wir haben für Sie einige Impressionen der Picasso Ausstellung im Kunstbau des Lenbachhauses, Teil 1, 2, 3, 4, 5

15.03.2004, Montag
16.00 Uhr Dr. Helmut Kohl, Ex-Bundeskanzler, signiert sein neues Buch "Erinnerungen 1930-1982" in der Buchhandlung Hugendubel am Stachus (684 Seiten, mit zahlr. Abbildungen, Euro 28).

18.03.2004
Die Passion Christi ("The Passion of Christ) ab 18. März 2004 im Kino (mehr)
Salvator Starkbierfest in der Heide Volm mit "Tropical Rain" und Christian Springer alias "Fonse Wachtlinger". Heide Volm Planegg, Bahnhofstr. 51, 82152 Planegg Res. 089 / 857 20 29. Direkt gegenüber der S-Bahn Haltestelle (S6) Planegg. Lassen sie also ruhig das Auto zu Hause.
20:00 Uhr 15th St. Patrick`s Day Celebration Festival. Konzert mit der Leonard Barry Band, Sliabh Notes und The Aberlour´s im Veranstaltungsforum Fürstenfeld,, Stadtsaal Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeldbruck. Eintritt Euro 19, bis 25,-

Deutsche Meisterschule für Mode zeigt Kollektion 2004 (Foto: Marikka-Laila Maisel)

18.+19.03.2004
20.00 Uhr Deutsche Meisterschule für Mode zeigt Kollektion 2004. Im städtebaulich spannungsvollen Ambiente des BMW Group Pavillons zeigt die Deutsche Meisterschule für Mode ihre Modellkollektion2004. Im Vordergrund der Kollektion stehen Gestaltungsmöglichkeiten von Oberflächen und Schnittstrukturen, die durch freies Modellieren entstanden sind. Neutraltöne als Basis für saubere, klare Looks sind die Basis für lebendige Farbakzente in Fuchsia, Pink, kaltem Gelb und Bleu. Die Schau wird am Donnerstag, 18. März, um 20 Uhr der Presse und einem geladenen Publikum gezeigt und am 19. März in zwei Schauen der Öffentlichkeit vorgestellt. Alle Vorstellungen sind bereits ausverkauft (mehr).

simply droog im Haus der Kunst

18. März - 23. Mai 2004
Ausstellung: simply droog - 10 years of creating innovation and discussion - In Zusammenarbeit mit der Stiftung Droog Design und Konstantin Grcic (mehr)

19.03.04, Freitag
18.00 Uhr Filmreihe zur Ausstellung "Die Stadt des Monsieur Hulot. Jacques Tatis -Blick auf die moderne Architektur" im Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne. Mon Oncle. Regie Jacques Tati. F/I 1956/57. Mit Jacques Tati, Jean Pierre Zola, Adrienne Servantie, Alain Bécourt, Lucien Frégis u.a., 104 Min. Inhalt: Hulots Schwester, Madame Arpel, und ihr Mann sind Opfer ihres ultramodernen, überorganisierten Lebensstils geworden. Dagegen steht der verschrobene, altmodische Hulot, der in einem alten Pariser Stadtteil lebt. Er fährt eines Tages in die moderne Neubausiedlung, in der die Arpels wohnen, um seine Schwester zu besuchen. Diese ist stolz auf ihr hochtechnisiertes Haus, während ihr Mann in einer Plastikfabrik die Produktion kilometerlanger Plastikschläuche überwacht. Eintritt 5 Euro.
19.00 Uhr Starkbierfest (Maximator / Augustiner) im Königlichen Hirschgarten mit den Moorbuam. Eintritt 3 Euro Res. Hirschgarten 1, 80639 München Tel.: 089 17 25 91

-Start der Volksfestsaison in München: Perlacher Frühlingsfest vom 19.03. - 28.03.2004 (Foto: Martin Schmitz)

Start der Volksfestsaison in München: Perlacher Frühlingsfest vom 19.03. - 28.03.2004 (mehr)

Sa. 20.03.2004 Starkbierrede
20.00 Uhr "Weichser Derblecka" am Sa 20.03.04 mit Starkbier und gemütlicher Musik im Gasthaus Mandl in Weichs Lkrs. Dachau. Einlass 19.00 Uhr. Platzreservierungen wird es nicht geben! Karten im Vorverkauf gibt es ab 05.03.2003. Mandl in 85258 Weichs. Eine Karte kostet 3,- Euro.Karten solange Vorrat reicht

Drei neue Glocken für die Münchner Frauenkirche: Festliche Einholung des Geläuts am Josephitag (Freitag, 19.3.). Glockenweihe am Sonntag (21.03.) mit Schäfflertanz vor dem Dom (Foto: Martin Schmitz)

Drei neue Glocken für die Münchner Frauenkirche: Festliche Einholung des Geläuts am Josephitag (Freitag, 19.3.). Glockenweihe am Sonntag (21.03.) mit Schäfflertanz vor dem Dom. Infos und Fotos (mehr)

18. Forstenrieder Volkslauf - hier sind die Fotos (Foto: Martin Schmitz)

21.03.2003, Sonntag
11.00 Uhr 18. Forstenrieder Volkslauf über 5 km (ca. 90% Asphalt), 13 und 26 km (98% Asphaltstrecke). Rundkurs durch Forstenried und den Forstenrieder Park. Höhendifferenz ca. 35 m je große Runde. Start + Ziel Forstenrieder Allee 196/197, Berner Sport Nähe Kirche. MVV: U3 bis Forstenrieder Allee, dann Bus 65 oder 69 bis Filchnerstraße. Startgebühr zwischen 4 und 8 Euro je nach Altersklasse. Nachmeldegebühr 3 Euro. Infos www.forstenriedersc.de. Anschliessen gab es hier am Nachmittag die Fotos (mehr)

5. Truderinger Ventil - Das Triumphator Starkbierfest mit dem scheinheiligen Bruder Josef (Foto: Martin Schmitz)

21.03.2003, Sonntag
14.30 Uhr 5. Truderinger Ventil - Das "Truderinger Triumphator Starkbierfest" mit dem Schein-Heiligen "Bruder Josef" alias Sepp Gneissl finder heute statt im Gasthof Obermaier, Truderinger Straße 306, 81825 München, Tel.: (089) 42 49 43. Motto: "Mir sa n mir - und danebn, lass ma aa die andern lebn". Eintritt 12,99 Euro inkl. 1/2 l Triumphator Starkbier (Löwenbräu) oder 0,5 l Bier, oder alkoholfreies Getränk. Eine Veranstaltung des Bürgerzentrum Trudering e.V. und des Gasthof Obermaier.

25. März 2004, Donnerstag
19.00 Uhr Öffentlichen Vortrag "Was jeder Manager über PR wissen sollte - Vom professionellen Umgang mit der Öffentlichkeit " in der Technischen Universität München, Eingang Zentralgebäude, Arcisstrasse 21, Theresianum. Der Vortrag von Wolfgang Scheunemann , DaimlerChrysler AG (Stuttgart), Leiter Technologie- und Umweltkommunikation, ist Teil der öffentlichen Vortragsreihe der Fachhochschule für Oekonomie und Management in München zum Thema "Impulse durch innovatives Bildungsmanagement" Teilnahme kostenfrei, nach dem Vortrag Diskussion und kleiner Imbiss. Detaillierte und aktuelle Informationen: www.compass-communications.de/bildung/

Tabaluga in der Olympiahalle (Foto: Martin Schmitz)

26.-28.03.2004
Tabaluga und das verschenkte Glück in der Olympiahalle. "Der Zuspruch des Publikums auf den bisherigen Konzerten hat uns alle überwältigt. Deshalb kommen wir im März 2004 wieder," begründete PETER MAFFAY den Entschluss, die Tournee fortzusetzen. Am 19. März 2004 fand in Frankfurter Festhalle die Premiere zu "Tabaluga und das verschenkte Glück live 2004" statt. 31 Konzerte stehen auf dem Tourneeplan: in München sieht man sich vom 26.-28.03.2004 (mehr)

26.03.2004
20.00 Uhr Good Times Oldie Party in der Heide Volm. Erstmals findet am 26.03.2004 in den Räumen des Wirtshauses Heide Volm (Bräurosl – Wies´n Wirt) in Planegg eine Good Times Oldie Party statt. Tanzen und Feiern wie damals mit Musik aus den 60. 70 80 er Jahren , präsentiert von DJ Raimund Wagner. Beginn 20.00 Uhr, Eintritt 9,-- Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei muenchen-ticket.de. Erreichbar mit der S 6, S – Bahn Station Planegg

28.03.2004, Sonntag
Umstellung der öffentlichen Uhren auf Sommerzeit am 28. März. In der Nacht vom Samstag, 27. März, auf Sonntag, 28. März, werden die Uhren wieder auf Sommerzeit gestellt. Es werden dabei am Sonntag um 2 Uhr die Uhren eine Stunde vorgestellt auf die Mitteleuropäische Sommerzeit. Dies geschieht mittels eines Funksignals aus Frankfurt. Das Baureferat betreut stadtweit insgesamt 118 Kirchturmuhren, drei Turmuhren, 25 Stadtuhren und 41 Schulturmuhren. Am Sonntag kontrollieren zwei Mitarbeiter, ob auch alle Uhren die automatische Umstellung geschafft haben. Sollten sie dabei Uhren entdecken, bei denen die Umstellung nicht funktioniert hat, werden diese Störungen registriert und im Laufe der nächsten Tage behoben.
Misereor-Fastensonntag unter dem Motto "Unser tägliches Brot gib uns. Heute." Der fünfte Fastensonntag wird in den katholischen Pfarreien als Misereor-Sonntag begangen, der in diesem Jahr unter dem Motto steht "Unser tägliches Brot gib uns. Heute". Die Kollekte an diesem Sonntag ist für hungernde Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika bestimmt. Im Liebfrauendom wird um 10.00 Uhr der Hauptgottesdienst gefeiert. Die Predigt hält Diakon Anton Häckler. Die Capella Cathedralis singt die Missa "Je ne menge poinct du porc" von Orlando di Lasso. In der Jesuitenkirche St. Michael erklingt beim Hochamt um 9.00 Uhr die Missa Ne timeas von Giovanni Gastoldi. Es predigt Pater Philipp Görtz SJ. In der Bürgersaalkirche beginnt um 9.30 Uhr und um 11.30 Uhr eine heilige Messe. Der Pfarrgottesdienst wird in der Benediktinerabtei St. Bonifaz um 9.00 Uhr, in der Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt um 9.30 Uhr gefeiert. Beim Lateinischen Hochamt um 10.30 Uhr in der Theatinerkirche St. Kajetan singt die Vokalkapelle die Messe "In Dominici Quadragesimae" aus dem Gregorianischen Choral. Der Pfarrgottesdienst in St. Peter um 9.00 Uhr wird als Lateinisches Choralamt gefeiert. Es singt die Schola Gregoriana aus Otterfing. Der Pfarrgottesdienst beginnt in St. Anna im Lehel um 10.00 Uhr, in St. Ludwig um 9.30 Uhr.

Fastenpredigten: Geistliche Impulse in der österlichen Bußzeit

In St. Michael hält Pater Stefan Kiechle bei der Abendmesse um 18.00 Uhr seine letzte Fastenpredigt mit dem Thema "Sich heilen lassen". In der Benediktinerabtei St. Bonifaz predigt Pater Stephan Dorner unter dem Motto "Gottesgeschichten – Geschichte der Menschen", beim Vorabendgottesdienst am Samstag, 27. März, um 18.00 Uhr. Die musikalische Gestaltung übernehmen Solisten der Bayerischen Staatsoper. Bei der Abendmesse um 19.00 Uhr am fünften Fastensonntag hält Altabt Odilo Lechner eine Fastenpredigt zum Thema "Wie urteilt der Mensch, wie urteilt Gott?"


29.03.-04.04.2004
bauma 2004 - Die Weltmesse Nr. 1 findet wieder statt in der Neuen Messe München Mehr Aussteller, mehr Internationalität, mehr Besucher. Die nur alle 3 Jahre stattfiindende bauma setzt ihren Erfolgskurs fort. Sie ist seit langem die wichtigste Messe der Welt für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Baufahrzeuge, Baugeräte und Bergbaumaschinen. Die bauma 2004 wird größer als je zuvor:
* Aussteller präsentieren sich auf einer Bruttofläche von 500.000 qm 
* mehr als 2.600 Aussteller (2.341 im Jahr 2001)
* davon 52 % aus dem Ausland
* 45 ausstellende Länder (3 mehr als 2001)
* mehr als 400.000 Besucher werden erwartet

Mehr zur Jubiläumsmesse 2004 (weiter)


Mit Teleskoparm in die Turmstube der Frauenkirche. 2000 Münchner beobachteten am 30. März das Hochziehen der neuen Glocken Zehnstimmiges Festgeläut erklingt erstmals in der Osternacht. Infos und Fotos (Foto: Martin Schmitz)

30.03.2004
Tagsüber: Mit Teleskoparm in die Turmstube der Frauenkirche. 2000 Münchner beobachteten am 30. März das Hochziehen der neuen Glocken Zehnstimmiges Festgeläut erklingt erstmals in der Osternacht. Infos und Fotos (mehr)
12.00 Uhr Richard-Strauss-Brunnen, Fußgängerzone in der Neuhauser Straße Baureferent Horst Haffner beginnt mit seinen Stadtgärtnern die Pflanztröge in den Fußgängerzonenbereichen mit einem bunten Frühlingsflor neu zu bestücken. In wenigen Tagen wird die gesamte Fußgängerzone mit farblich abgestimmten Frühlingsblumen überzogen sein. Duftende weiße Hyazinthen komplettieren in diesem Frühling das innerstädtische Sinneserleben.
22:45 Uhr: Preview: 2LDK – 2 Zimmer, Küche Bad. Heute eröffnet der MaxX Filmpalast seine neue Asia-Reihe mit der Preview von "2LDK" und dem Bundesstart von "Aragami". Ab Mai gibt es dann immer am dritten Freitag des Monats zur Spätvorstellung einen asiatischen Film – von Anime- über Samurai- bis hin zu jungen Kunstfilmen (mehr)

31.03.2004
20.00 Uhr Olympiahalle: Eric Clapton, einer der ganz Großen im Musikbiz, tritt wieder mal in München auf. Er zählt zu den führenden Rockgitarristen, sammelt Grammys wie andere Menschen Briefmarken und hat bislang unzählige Millionen Platten verkauft. Ob "Cocaine", "White Room", "Layla" oder "I shot the sheriff" - seine Stücke sind längst zu Evergreens geworden. Endlich kommt Eric Clapton nach Deutschland und die Tickets bekamen Sie bei getgo.de im Kopf oder uß dieser Seite!
20.00 Uhr Eric Sardinas im Backstage Club, Helmholtzstr. 18. Wer waschechten Rock'n'Roll sucht, wird ihn hier finden. Eric Sardinas wuchs mit R&B und Motown auf, erkannte schnell seine Liebe zum Blues, und als man ihm dann noch eine Gitarre in die Hand drückte, stand sein Stil fest: Rock'n'Roll Blues! Wer jetzt an Kuschelrock denkt, liegt vollkommen falsch. Auf der Bühne geht Eric Sardinas vollkommen aus sich raus, wirft seine dunkle Mähne und legt ein Gitarrensolo nach dem anderen hin. Die Show ist unglaublich, sagen sogar Musikgrößen wie John Hammond.
Tickets online kaufen in Kooperation mit getgo.de
Vorschau: Termine April 2004
.


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos