www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Bookmark and Share



Münchner Frühlingsflor 2005
Die Stadt wird zum Frühlingsbeginn bepflanzt
Baureferentin Rosemarie Hingerl und Bürgermeisterin Dr. Getraud Burkert legen Hand an bei den ersten Pflanzungen 2005 (Foto. Martin Schmitz)
Baureferentin Rosemarie Hingerl und Bürgermeisterin Dr. Gertraud Burkert legen Hand an bei den ersten Pflanzungen 2005
Baureferentin Rosemarie Hingerl und Bürgermeisterin Dr. Getraud Burkert legen Hand an bei den ersten Pflanzungen 2005 (Foto. Martin Schmitz)




Ranunkel heißt die Blume, die erstals 2005 in den Trögen zu finden ist.

©Fotos: Martin Schmitz

Anlässlich der Bundesgartenschau 2005 in München präsentiert die Stadt ein prächtiges Blumenmeer:

Ab sofort erblühen die Fußgängerzonen der Innenstadt sowie die Schmuckplätze und Grünanlagen in den Stadtteilen.

An 24 Standorten werden Blumenbeete und an 32 Standorten 589 mobile Gefäße frisch bepflanzt und bieten allen Münchnern und Buga-Besuchern Genuss für die Sinne. Um nur einige zu erwähnen: besonders gelungene Pflanzgefäße sieht man am Hohenzollernplatz, am Bahnhofsplatz und Sendlinger Torplatz sowie in der Fußgängerzone.

Besonders schmuckvoll gestaltete Blumenbeete befinden sich am Karolinenplatz, Bordeaux Platz, am Gärtnerplatz, am Weißenburger Platz und Promenadeplatz.

Eine Fülle von Frühjahrsblühern und Zwiebelpflanzen wie zum Beispiel Stiefmütterchen, Gänseblümchen, Primeln und Ranunkel sowie Tulpen und Narzissen läuten nun endlich den Frühling ein.

Hinter dieser Frühlingspracht stehen eine Reihe von Arbeitsgängen, die nahtlos ineinander greifen: die Fachleute des Baureferates (Gartenbau) kombinieren bestimmte Pflanzenarten, die nicht nur in der Farbgebung harmonieren, sondern auch in der Abfolge der Blühzeiten aufeinander abgestimmt werden.

Diese Pflanzen werden in den Kulturgärten der Stadtgärtnerei kultiviert und neue Sorten werden dort auf ihre Robustheit und Qualität hin erprobt.

In Versuchpflanzungen werden diese Neulinge vor allem auf ihre Widerstandskraft gegenüber Krankheiten und Schädlingen eine bestimmte Zeit lang intensiv beobachtet. Erst wenn sie diesen Eignungstest bestehen, werden sie ausgepflanzt.

Die städtischen Gärtner produzieren nach ökologisch nachhaltigen Richtlinien: Schädlinge werden umweltfreundlich auf biologischem Wege bekämpft und außerdem stellen die städtischen Gärtner den Kompost für die Beete und Gefäße selber her.

Ein weiterer Vorteil der Pflanzenproduktion aus eigener Hand ist, dass auf diese Weise den Zeitpunkt der Pflanzung sehr gut gesteuert werden kann. So garantieren die städtischenGärtner den blühenden Frühjahrsflor termingerecht in der Zeit von Anfang April bis Mitte Mai.

Zahlenspiegel:

  • Anzahl der Zwiebelpflanzen ( wie Tulpen, Narzissen) für die „Mobilen Pflanzgefäße“: 60.000 Zwiebeln
  • Anzahl der Zwiebelpflanzen für die „Wechselflor-Beete“: 103.000 Zwiebeln
  • Anzahl der Zwiebelpflanzen für Schulen, Friedhöfe und Parkanlagen: 240.000
  • Zwiebeln Anzahl der frühjahrsblühenden Pflanzen ( z.B. Stiefmütterchen, Primeln, Gänseblümchen, Ranunkeln): 143.000 Pflanzen

Bundesgartenschau 2005 - Das Special (mehr)
Bundesgartenschau 2005 - Das Ausstellungskonzept (mehr)
Kulinarische Angebote von der Weißwurst bis zum Feinschmeckermenü (mehr)
Bundesgartenschau 2005 - Das Veranstaltungsprogramm (mehr)
BUGA 2005 - Bundesgartenschau 2005 - Theater im Juli (mehr)
Donnerstag ist „Kultur ohne Grenzen“-Tag! auf der Buga 2005 (mehr)
Was wir 2005 erwarten dürfen: Jahres-Pressekonferenz Juli 2004 (mehr)

Anzeige



Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos