www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Computerwelten Vom Abakus zum Avatar
Ausstellung im SiemensForum bis zum 20. Oktober 2002
(Archivbeitrag)






Bilder: Siemens

Der Computer ist heute allgegenwärtig und hat Arbeitswelt und Freizeit nachhaltig verändert.

Die Ausstellung "Computerwelten - Vom Abakus zum Avatar" im SiemensForum nimmt diese Entwicklung zum Anlass, die Geschichte des Computers in ihren wesentlichsten Aspekten nachzuzeichnen. Die Ausstellung gibt auf über 600 Quadratmetern einen Überblick die Entwicklung der Rechentechnik von den ersten Anfängen bis hin zum modernen Computer.

Sie wird bereichert durch multimediale und interaktive Demo- und Videoinstallationen sowie eine Vielzahl an historischen Exponaten.

Die Ausstellung vermittelt durch zahlreiche historische Exponate und aktuelle, interaktive Computeranwendungen ein lebendiges Bild der Vielfalt der heutigen "Computerwelten".

Ob sie nun "den Geist des Menschen frei machen" wollten "für höhere Dinge" (Leibniz) oder einfach nur "zu faul zum Rechnen" (Konrad Zuse) waren - seit früher Zeit haben die Menschen versucht, sich den Umgang mit Zahlen durch den Bau von Rechenmaschinen zu erleichtern.

Die Ausstellung "Computerwelten - Vom Abakus zum Avatar" zeigt anhand wichtiger Meilensteine jeweils Problem und Lösung in der über 5000-jährigen Entwicklung der Rechenkunst.

Die Geschichte des "Denkzeuges" Computer beginnt mit der Erfindung der Zahlensysteme und führt über Abakus und Rechenmaschinen zur neuartigen Konzeption des Computers, der nun nicht mehr nur als Rechner, sondern in vielfältiger Form bis hin zum Erschaffer virtueller Welten und Personen, sogenannter Avatare, eingesetzt wird.

Die Ausstellung vermittelt durch zahlreiche historische Exponate - z.B. einen Rechentisch aus dem 16. Jahrhundert - und aktuelle, interaktive Computeranwendungen ein lebendiges Bild der Vielfalt der heutigen "Computerwelten". So können die Besucher ihre Rechenkünste am Abakus erproben. Sie lernen frühe Automaten, wie beispielsweise Spieluhren, kennen und erhalten Einblick in eine Rechenanlagen der Frühzeit wie die Zuse 23 um 1940, eine der letzten noch existierenden Anlagen, oder der erste mit Transistoren bestückte Siemens-Rechner 2002 aus den frühen 1960er Jahren.

Im modernen Teil werden an verschiedenen PC-Stationen die neuen Computerwelten spielerisch erfahrbar: Eine mobile Videokonferenz, ein elektronischer Psychologe, zahlreiche Internet-Anwendungen und Videos sowie neueste Ergebnisse der Forschung können von den Besuchern getestet werden.

Die Höhepunkte:
Avatare, künstliche Personen im Cyberspace, folgen aufs Wort, lachen und weinen, oder sprechen vorgegebene Sätze nach. Ein weiteres Highlight ist das Handy fürs Handgelenk, das Wristphone.

Die Ausstellung ist in die Themen "Rechenmaschinen", "Computer" und "Computerwelt" unterteilt.

Die Sonderausstellung im SiemensForum München wird mit einer begleitenden Veranstaltungsreihe erweitert und vertieft. In Vorträgen und Podiumsdiskussionen werden historische Zusammenhänge sowie aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Entwicklungen dargestellt und diskutiert.

Zur Sonderausstellung ist ein Katalog (für 4,50 Euro am Empfang erhältlich) erhältlich der konkrete Ausstellungsinformationen enthält, die historische, gesellschaftspolitische und technische Informationen vermitteln.

Thematisch vertieft wird die Ausstellung durch eine Vielzahl an Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen.

Die Ausstellung ist vom noch bis zum 20. Oktober 2002 im SiemensForum in München, Oskar-von-Miller-Ring 20 (Altstadtring, nahe Odeonsplatz) zu sehen.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Feiertags geschlossen

Der Eintritt ist frei.

CO2untdown – Innovationen für den Klimaschutz“. Neue Sonderausstellung im SiemensForum vom 07.12.2007-09.05.2008 (mehr)

Archiv: StromStärken – Energie für das 21. Jahrhundert. Eine Sonderausstellung im SiemensForum vom 06.04.-17.09.2006 (mehr)
Archiv: h2Over - Über Wasser, Technik und die Perspektiven (mehr)
Archiv: Sonderausstellung bis 11.09.2005: PhoneXhibits oder „Das Pferd frisst keinen Gurkensalat“ Eine Ausstellung im SiemensForum über das Design von Telefonen im Spiegel der Zeit (mehr)


SiemensForum München
Oskar von Miller Ring 20
80333 München
Tel.: (089) 6 36 - 3 26 60
Fax: (089) 6 36 - 3 26 16
www.siemensforum.de

MVV/MVG: U-Bahn: U3/U6 und U4/U5 Haltestelle Odeonsplatz. Oder mit dem Bus: Linie 100 (Museumslinie), Haltestelle Odeonsplatz.

AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

Google
  Web www.ganz-muenchen.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at


Folgen sie uns auf Twitter