www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



10 Jahre Vokal Total – Deutschlands größtes A-Cappella-Festival vom 06.10.-16.12.2006


Auftakt am 6.10. mit "Die Echten" aus Österreich

Am 7.10. geht es weiter mit "Yellow and Green" aus Weimar

schon mal in Riem am Seee aufgetreten: am 20.10. kommen mëdlz+band aus Dresden in die Kleine Elserhalle

John Beton & The Five Hohlblocks treten in der A Capella Mix Night am 22.10. auf

Tyva Kyzy aus Tuva sieht man am 8.11.

©Fotos: Veranstalter
A Cappella scheint wie ein Virus zu sein, gegen den es keine Mittel gibt! Und glücklicherweise plagt diese ansteckende Epidemie München seit nunmehr 10 Jahren! Das Fieber steigt und gibt somit Anlass genug, die A-Cappella-Begeisterten mit 50 Gruppen „zu verarzten“!

Vom 6. Oktober bis zum 16. Dezember 2006 lassen 50 internationale Bands – München zurA-Cappella-Hochburg werden. An vier Spielstätten heißt es:

Stimmen frei für VOKAL TOTAL!

Präsentiert werden weltweite A-Cappella-Top-Acts wie z.B. „Vocal Sampling“ aus Kuba, „The House Jacks“ aus den USA, „Cadence“ aus Kanada oder „Tyva Kyzy“ die Meisterinnen zentralasiatischen Kehlkopfgesangs.

Internationale Stars, aber auch zahlreiche Newcomer aus München, Deutschland und Europa zeigen das gesamte Spektrum der A-Cappella-Musik:

Von einem Opernmedley aus Frankreich, über einen feurig-leidenschaftlichen „Sex Sells“ aus den Niederlanden und einem „Deutsch-Schweizer A-Cappella-Match“ mit Schiedsrichter bis hin zur avantgardistischen Vokalmusik von „niniwe“.

Bei aller Konzentration auf die menschliche Stimme gilt auch hier: Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.

Denn vereinzelt werden wieder Instrumente erklingen: Als Untermalung, Ergänzung oder instrumentaler Gegenpart. Auch in diesen Fällen liegt der Fokus jedoch weiterhin auf dem Gesang, getreu der Idee: VOKAL TOTAL.

Ganz besondere Aufmerksamkeit gilt wieder den Frauenensembles, die sich künstlerisch gegen die vokale Vorherrschaft der Männer behaupten!

ÜBERSICHT

10 Jahre Vokal Total – Deutschlands größtes A-Cappella-Festival


06.10.2006, Freitag Die Echten (Österreich)
07.10.2006, Samstag yellow and green (Weimar), special guest: Stimmband (München)
08.10.2006, Sonntag Nostalphoniker (München)

13.10.2006, Freitag Six Pack (Bayreuth)
14.10.2006, Samstag Doppelkonzert: Muttis Kinder (Rostock) / Terzinfarkt (München)
Sonntag 15.10.2006 cash-n-go (Augsburg)

Freitag 20.10.2006 mëdlz+band (Dresden) in der Kleinen Elserhalle
Samstag 21.10.2006 Indigo (Frankreich)
Sonntag 22.10.2006 Principianti – Die A-Cappella-Mix-Night mit:
5 vor der Ehe (Hannover)
Quempas (Österreich)
John Beton & the five Holeblocks (Aschaffenburg)

Freitag 27.10.2006 Vocal Sampling (Kuba)
Samstag 28.10.2006 Doppelkonzert: niniwe (Berlin) / vocaldente (Hannover)

Die Gruppen im Oktober 2006 - Einzelheiten (mehr)

Freitag 03.11.2006 Viva Voce – Die A-Cappella-Boyband (Ansbach) im Theaterzelt „Das Schloss“
Samstag 04.11.2006 in-Voice (München), special guest: Don Camillo (München)
Sonntag 05.11.2006 Principianti – Die A-Cappella-Mix-Night
Non-Cents (Kaufbeuren)
5idelity (Ilmenau)
Quintessenz (Österreich)

Mittwoch 08.11.2006 Tyva Kyzy (Tuva)
Donnerstag 09.11.2006 Rock4 (Niederlande)
Freitag 10.11.2006 Doppelkonzert:
Waschkraft (Düsseldorf) / aquabella (Berlin)
Samstag 11.11.2006 Doppelkonzert:
MundArt (Dessau) / Echte Kerle (Kassel)
Sonntag 12.11.2006 Freundschaftsspiel:
TheGlue (Schweiz) / TuneFisch (Berlin)

Freitag 17.11.2006 Intermezzo (Niederlande)
Samstag 18.11.2006 Wise Guys (Köln) in der Tonhalle
Sonntag 19.11.2006 Ganz Schön Feist (Göttingen)

Donnerstag 23.11.2006 Doppelkonzert:
LaLeLu – A Cappella Comedy (Hamburg) /
Füenf (Stuttgart) im Theaterzelt „Das Schloss“
Freitag 24.11.2006 maybebop (Hannover)
Samstag 25.11.2006 U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern (Frankfurt)
special guest: Zärtlichkeiten mit Freunden (Dresden)
im Theaterzelt „Das Schloss“
Sonntag 26.11.2006 Doppelkonzert:
young at heart (München) / VOXTASY (Schweiz)

Freitag 01.12.2006 Voice Male (Belgien)
Samstag 02.12.2006 Doppelkonzert:
Velvet Voices (Österreich) / Fool Moon (Ungarn)
Sonntag 03.12.2006 VoicesInTime (München)

Freitag 08.12.2006 The House Jacks (USA)
Samstag 09.12.2006 mëdlz (Dresden)
Sonntag 10.12.2006 Cadence (Kanada)

Freitag 15.12.2006 The Buddhas (Hamburg)
Samstag 16.12.2006 Das Münchner A-Cappella-Finale
u.a. mit Bar 19, aMuSing u.v.m.

Wenn nicht anders angegeben, finden alle Konzerte im Spectaculum Mundi statt!


Fr 3. November 20.00 Uhr im Theaterzelt „Das Schloss“


Viva Voce – die A-Cappella-Boyband (Ansbach)

Singsucht – mehr als nur ein One-Night-Ständchen

Daß diese fünf smarten Jungs der ersten A-Cappella-Boyband Deutschlands süchtig machen, ist den Fans schon lange klar. Mit ihrem neuen Programm „Singsucht“ gestehen „Viva Voce“ ihre größte Schwäche ein – süchtig nach singen zu sein. Noch frecher, noch ironischer und noch erotischer zeigen sie ihre Spannbreite zwischen stimmungsvollen Balladen und mitreißenden Rockmedleys. Dabei avancieren die Lieder von „Viva Voce“ zu Ohrwürmern – eine gefährliche Vorstufe zur Singsucht. Gecoverte Titel werden nicht einfach imitiert – sie bekommen den „Viva-Voce-Stempel“ aufgedrückt. In ihrem Vox-Pop-Stil erscheinen Songs von Bon Jovi, Maroon 5 oder Madonna in einem ganz neuen Glanz.
Vorsicht! Singsucht ist ansteckend!
www.viva-voce.de
bestuhlt

Sa 4. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

in-Voice (München)

A-Cappella-Rock-Pop

„in-Voice“, das ist A-Cappella-Musik der besonderen Art: rockig, poppig, tanzbar.
Unglaublich satte Bässe kombiniert mit einer druckvollen Vocal-Percussion und filigranem Satzgesang lassen sämtliche Instrumente reif fürs Pfandhaus werden. Schließen Sie die Augen und schnallen Sie sich an. Mit ihren fünf Zwerchfellen und zehn Stimmbändern lassen sie die Luft vibrieren und holen den Staub aus den Regalen. Aber auch zum Schmusen gibt’s jede Menge Gelegenheit, werden Sie doch mit den kuscheligsten Balladen der Saison verwöhnt.
Magische Momente - hören, sehen, fühlen, in-Voice.
www.in-voice.de


Special Guest

Don Camillo (München)

Der Name ist Programm

Wie auch der legendäre italienische Dorfpriester meist mitten im Leben stand, anstatt einsam Andacht in der Kirche zu halten, zeichnet sich auch der Münchner Don-Camillo-Chor durch eine bunte und vielfältige Mischung aus weltlichen Kompositionen und geistlichen Werken in außergewöhnlichen Arrangements aus. Und so singt das junge Ensemble unter der Leitung von Florian Helgath lieber Gospels und Spirituals als Bach und Schütz, sucht vertrackte Jazz-Arrangements und interpretiert bekannte Pop-Songs auf ganz spezielle Weise. www.doncamillo-chor.de
bestuhlt

So 5. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Principianti - Die A-Cappella-Mix-Night - 3x Musica


Non-Cents (Kaufbeuren) Münchenpremiere!

A Cappella aus dem Allgäu

Der ungewöhnliche Stimmenmix aus einer Frauen- und vier Männerstimmen begeistert in allen Darbietungen von Klassik über Oldies bis zu Rock und Jazz. Die fünf Gruppenmitglieder verbindet ihre gemeinsame Jugend im Allgäu, ihre Musikbegeisterung und ihr ansteckender Humor. Dieser spiegelt sich auch im doppeldeutigen Namen „Non-Cents“ wieder: einerseits der Spaß an spontanem und improvisiertem Unsinn, andererseits die temporäre Kassenlage.
www.non-cents.de

5idelity (Ilmenau) Münchenpremiere!

Verkehrserziehung

„5idelity“ (gesprochen "Feifidelity") sind 5 Wahl-Ilmenauer, die eigentlich zum Studieren in den Thüringer Wald kamen. Aufgrund der schlechten Frauenquote an der Technischen Uni mußten sich die 5 Jungs etwas einfallen lassen, um die Frauenherzen zu erobern: „poppige A-Cappella-Musik“ lautete die Lösung. Mittlerweile betreiben sie Verkehrserziehung. So heißt zumindest ihre zweite CD und das Bühnenprogramm!
www.5idelity.de


Quintessenz (Österreich) Münchenpremiere!

Auch Männer haben schöne Haut. Die Show, die sich gewaschen hat!

Bei ihnen stimmen Klang und Schmäh. Abgesehen von erstklassigen A-Cappella-Covern beschäftigen sich „Quintessenz“ mit der Fleisch gewordenen Dialektik, dem Mann: „Woher kommt er? Wohin geht er nach der Arbeit? Und woher kommt seine Sucht nach Gesichtspeeling, Solarium und gemischter Sauna?“ Ein Abend über Männerrechtsverletzungen und Metrosexualität ...obwohl erotische Begegnungen auch bei Aldi, Lidl und Penny dezidiert nicht auszuschließen sind.
www.quintessenz.co.at
halb-bestuhlt


Mi 8. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Tyva Kyzy (Tuva) Münchenpremiere!

Töchter Tuvas

Es gibt weltweit keine andere Frauengruppe, welche die traditionelle Männerdomäne des Kehlkopfgesangs zu ihrem Markenzeichen gemacht hat und international so gefragt ist. Die Musikerinnen entführen die Zuhörer durch ihre eindrucksvolle Darbietung alter und neuer Lieder in die Welt der Nomaden Tuvas – in der Weite der Steppe erklingen feurige Reiterlieder, Schamanengesänge und sehnsuchtsvolle Balladen. Die verschiedenen Arten des Kehlkopfgesangs bilden zusammen mit den vielseitigen Singstimmen ein Klangerlebnis, das für Kenner wie für Zuhörer, denen die zentralasiatische Musikkultur bisher wenig zugänglich war, ein Erlebnis der besonderen Art darstellt. Die Gesänge werden mit diversen traditionellen Hackinstrumenten, der Maultrommel, der tuvinischen Pferdekopfgeige, dem Mundbogen und anderen exotischen Instrumenten begleitet. Als Gastsänger wird Oliver Zunker (Baß der Gruppe „Mundwerk“) als einer der wenigen Europäer, welche die Tuvinische Obertontechnik beherrschen, zu hören sein.
www.tyvakyzy.com

Do 9. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Rock4 (Niederlande) Münchenpremiere!

Timeless

„Timeless” ist eine Ode an zeitlose Musik. Die Maastrichter Gruppe „Rock4“ nimmt ihr Publikum auf eine fesselnde Reise durch Jahrzehnte phantastischer Rockmusik mit, erweckt Rocklegenden wieder zum Leben und überrascht dabei mit neuen Bearbeitungen legendärer Songs unter anderem von „Supertramp“, „Pink Floyd“, „The Police“, „Radiohead“ und „Coldplay“.
„Rock4“ sind von der internationalen Presse gepriesene Stimmenkünstler, ihre Musik-Theater-Show ist einzigartig, unvergleichlich. Ihr Vokalkonzert ist von unerreichtem Niveau, mit dem sie ihr Publikum immer wieder in Verzückung versetzen.
Ein Konzert, bei dem Sie die Zeit völlig vergessen werden...
www.rock4.nl
bestuhlt

Fr 10. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Doppelkonzert


Waschkraft (Düsseldorf) Münchenpremiere!

Na, sauber! – Wichtige Lieder

Dieses Ensemble konnte sich innerhalb kürzester Zeit durch seine hohe Musikalität, den intelligenten Wahnsinn seiner beißenden Texte und seine trottelige Charmanz zum Liebling der Kabarett-, Musik- und A-Cappella-Fans emporsingen.
In ihrem neuen Programm „Na, sauber! - Wichtige Lieder“ schöpfen „Waschkraft“ wieder aus dem Vollen: 15 brandneue Lieder über die Kleinigkeiten des Alltags und des Irrsinns, die das Publikum thematisch von Inge Meysel über Klobürsten und ermordete Gummibäume mitten ins Zwischenmenschliche und wieder zurück beuteln! Die Liebe auf den ersten Blick wird ebenso der genauen satirisch-komödiantischen Analyse unterzogen wie die geheimen Mechanismen des Ohrwurmes oder die Choreographie eines Beziehungsendes!
Gewinner des Schwelmer Kleinkunstpreises 2006!
www.waschkraft.com

aquabella (Berlin) Münchenpremiere!

Einzigartig weibliche Weltmusik

Die „...Multikulti-Grazien...“ (Tagesspiegel) feiern nach 10-jährigem Bestehen ihr Jubiläum auf der weltmusikalischen A-Cappella-Bühne und präsentieren mit ihrer „Jubilé“-Tour Highlights und neue bisher unveröffentlichte Songs.
Immer geht es in ihren Liedern um die Grundthemen der menschlichen Existenz – darum, wie man auf das Leben schaut, mit all dem Glück und Unglück, und um die Suche nach der eigenen Identität. „Aquabella“ verzaubern dabei mit hypnotisierender Leidenschaft, Tänzen und spannenden Stories.
Ob ungewöhnliche Mikrointervalle östlicher Musik, sardischer Kehlkopfgesang, Klicklaute der südafrikanischen Xhosa-Sprache oder Perkussionsinstrumente wie Djembé, Udu oder
Cajon – nichts kann „Aquabella“ aufhalten, unerschöpflich und voller Energie Sounds und Bildwelten zu komponieren, die uns die Grenzen von Raum und Zeit vergessen lassen.
www.aquabella.net


Sa 11. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Doppelkonzert

MundArt (Dessau)

Charmante Akkorde junger Charmeure

„MundArt“ serviert seine akustischen Leckerbissen auf Deutsch und Englisch. Sie kidnappen Ohrwürmer in eigenen Arrangements. Ihre Werke, welche die Welt braucht, stammen u.a. von Sting, Bill Withers, Michael Jackson, den Ärzten, einigen unbekannteren Interpreten oder gar aus der eigenen Feder. Sie gehören zu den jüngsten A-Cappella-Gruppen Deutschlands und haben in den drei Jahren der gemeinsamen Bühnenpräsenz bereits eine Einladung zur International A-Cappella-Competition 2006 in Graz erhalten.
Lassen Sie sich verzaubern von den atmosphärischen Balladen, den Beatboxgrooves, den flimmernden Voicings und der natürlichen Bühnenerscheinung dieser fünf jungen Charmeure.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Website und empfehlen Sie diese Ihrem Arzt oder Apotheker!
www.mundart.de.vu


Echte Kerle (Kassel) Münchenpremiere!

Alles was du willst

Sie werfen ihr männliches Potential bei Südländerinnen, Professorinnen, Parteichefs und beim Oberbürgermeister ihrer Heimatstadt in die Waagschale und kommen stimmgewaltig zur Einsicht ihrer Debüt-CD „Alles was du willst“.
Im neuen Programm der „Echten Kerle“ bestreiten die fünf Charakterschnauzen eine Razzia durch nicht ganz so gewöhnliche, doch irgendwie bekannte Alltagswidrigkeiten und balancieren dabei zwischen Comedy und Kabarett. Zum besonderen Prädikat werden dabei die ausschließlich deutschen Eigenkompositionen und die sympathisch-kurzweilige Bühnenshow.
www.echte-kerle.com
bestuhlt

So 12. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Freundschaftsspiel – das A-Cappella-Match ----Münchenpremiere!

TheGlue (Basel) „gegen“ TuneFisch (Berlin)

Die Spielprognose
Der „AC theGlue Basel“ und der „1. FC TuneFisch Berlin“ treffen aufeinander. Bei diesem A-Cappella-Match wollen beide Bands ihre musikalischen Fertigkeiten vor dem Münchner Publikum unter Beweis stellen. Der aktuelle Aufsteiger des letzten Jahres „TuneFisch“ setzt bei diesem Spiel auf eine spezielle Taktik – nämlich mit groovigen Baßlinien und knackigen Beats das Publikum direkt anzugreifen! Mit manchen Songs, wie etwa von den „Ärzten“ aus Berlin, soll sich das Publikum kurz vertraut fühlen, bevor dann wieder blitzschnell mit einer rockigen Eigenkomposition aus dem Comedybereich gekontert wird. Dabei ist es egal, mit welchen Alltagsthemen gearbeitet wird – Hauptsache, der Gegner rechnet nicht damit und kassiert überraschend ein Tor!
Aber auch der amtierende Meister aus der Schweiz wird mit Sicherheit einiges zu bieten haben! Die Baseler Band „theGlue“, ist im internationalen Wettbewerb durchaus ein routinierter und erfahrener Gegner! Zahlreiche erfolgreiche Einsätze pflastern ihren Weg zum Spectaculum Mundi und garantieren ein hochqualitatives Spiel! Taktik ist – wie immer – der gnadenlose Angriff auf jegliche Trommelfelle und auch ihre legendären „Maul-Würfe“ vor dem Strafraum des Gegners sind ein Torgarant! Geschossen wird in der Regel mit trickreichen, groovigen Eigenkompositionen in multiplen Sprachen.
In jedem Fall wird der „1. FC TuneFisch Berlin“ ein hartes Spiel vor sich haben, wenn der „AC theGlue Basel“ aufdreht!
Wir hoffen auf eine rege Publikumsbeteiligung, der Anstoß erfolgt pünktlich um 20.30 Uhr.
Schiedsrichter: Martin Vischer
www.theglue.ch
www.tunefisch.de.be


Fr 17. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Intermezzo (Niederlande)

Sex Sells! – A(rt)Cappella PopComedy

„Intermezzo“ gilt als eine der besten und innovativsten A-Cappella-Gruppen Europas. Ihr Stil: Moderner A(rt)Cappella-Crossover zwischen Comedy, Theater, Klassik, Pop, Dancefloor und Ethno. Ihr Markenzeichen: Eigenwillige Arrangements, originelle Perspektiven, unerwartete Wendungen und schalkhafter Witz.
Da trifft Astor Piazzolla auf Udo Lindenberg, Bob Marley auf gregorianische Mönche, Prince auf Status Quo, der Bulgarische Frauenchor auf Madonna oder Sting.
Sie bauen unbeschwerte, musikalische Brücken zwischen einem sakralen „Ave Maria" und akustischen Explosionen in Form mongolischer Kehlkopfgesänge, Parodien wie die auf Serge Gainsbourgs „Je t’aime" oder Willi Nelsons „To all the Girls" und beeindruckende Adaptionen von „Klassikern" wie David Bowies „Live on Mars" oder Stings „Shape of my Heart".
„Sex Sells!" ist ein feurig-leidenschaftliches Intermezzo, bei dem es knistert. Und wie bei wirklich gutem Sex sind Herzklopfen, Gänsehaut und Lachattacken inklusive...
www.intermezzo.nl
bestuhlt

Sa 18. November 20.00 Uhr in der Tonhalle

Wise Guys (Köln)

10.000 auf der BUGA...10.000 auf dem Königsplatz

Seit Jahren verstehen es die fünf Besserwisser, ihr Publikum mit intelligenten Texten und Wortwitz, ausgefeilten Choreografien und einer perfekten Show zu begeistern. Sie sticheln sich in die Herzen des Publikums, wenn sie gegen das weit verbreitete „Denglisch" wettern oder den derzeitigen Fernseh-Nervtöter „9 Live" parodieren. „Aber sonst gesund" ist eine Hommage an die Pharmaindustrie, Voltaren reimt sich dabei bestens auf Bepanthen – das scheint zunächst „merck-würdig", ist aber in Wirklichkeit „hoechst-interessant". Und romantisch geht es bei „Romanze” nicht wirklich zu.
Ein Feuerwerk erstklassiger Unterhaltung, leicht und durch-sichtig, nie dick aufgetragen, mit Charme und großer Schauspielkunst ist garantiert.
www.wiseguys.de
unbestuhlt

So 19. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Ganz Schön Feist (Göttingen)

Gutes von Gestern, Teil II

Man nehme ein paar akustische Instrumente, drei außergewöhnliche Stimmen, unterschiedliche Musikstile, und wenn man dann glaubt zu wissen, was einen erwartet, vergesse man das ganze und lasse sich von Mathias „C." Zeh, Rainer Schacht und Christoph Jess den zweiten Teil ihres Erfolgsprogramms „Gutes von Gestern" nahe bringen.
In „Wir sind die Geilsten" beweihräuchern sich die drei so überzeugend selbst, daß jeder heutige Versuch deutscher HipHopper, gleiches zu tun, zum hoffnungslosen Abklatsch wird. Und was auf dem Liebesbarometer eines Mannes an erster Stelle steht, besingen die Feisten in „Dein Ding".
Kleinkunstpreis „Prix Pantheon“, „Salzburger Stier“, Schwerter Kleinkunstpreis, Harald-Schmidt-Show, RTL Köln Comedy Spezial, Album- und Single-Charts haben gezeigt, daß ein erfolgreicher Spagat zwischen Kleinkunst und Popmusik tatsächlich möglich ist.
www.ganzschoenfeist.de
halb-bestuhlt

Do 23. November 20.30 Uhr im Theaterzelt „Das Schloss“

Doppelkonzert

Füenf (Stuttgart) & LaLeLu (Hamburg)

Flens meets Benz

Ein Hoch auf „Füenf" & "LaLeLu", die dieses Jahr beide ihr 10jähriges Bühnenjubiläum feiern! Erleben Sie Auszüge aus dem Geburtstagsprogramm „10 Jahre LaLeLu" und aus dem aktuellen Programm „Südfrüchte" von „Füenf“.
Es ist soweit: „LaLeLu“, das ultimative A-Cappella-Comedy-Quartett aus dem hohen Norden, feiert den ersten runden Geburtstag! Und alle Großen des Showbiz kommen, um zu gratulieren: Sarah Connor tanzt mit Berti Vogts, Julio Iglesias parodiert Eminem, Ulrich Wickert macht unfreiwillig Werbung für Viagra und Doggen-John, der reimende Zuhälter vom Kiez, steigt nackt aus der Geburtstagstorte. Eine Geburtstagsparty der Superlative! Die „Beatles“ hörten nach zehn Jahren auf. „LaLeLu“ fängt gerade erst an!
Spot an! Wenn Süddeutschlands schlagkräftigste Spezialeinheit in Sachen Gesang zu den Mikrophonen greift, herrscht der vokale Ausnahmezustand, denn „Füenf“ haben mit gutbürgerlichem „A Cappella im Schlafrock“ nichts am Hut. Mit „Südfrüchte" strapazieren sie ihr Songmaterial bis an die Belastbarkeitsgrenze. Mit vokal-verbaler Heimtücke kratzen sie am Lack ihrer Lieblings-Feindbilder: rüstige Pop-Ikonen, scheinheilige Weltverbesserer oder groovelose Propheten der Trübsalgesellschaft. Zieh dich warm an, Deutschland, die Südfrüchte kommen!
www.lalelu.de
www.fuenf.com
bestuhlt


Fr 24. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

maybebop (Hannover)

Immer für Dich da!

Ihre Stimmen sind gnadenlos gut. Ihr Charme ist unwiderstehlich. Ihr Sound preisgekrönt. Ihr Stil ist leichtfüßig und ihr neues Programm kurzweilig.
Themen, die einem die Augen öffnen, indem sie das Skurrile im Alltäglichen aufdecken: Sei es der morgendliche Umgang mit liegengebliebenen One-Night-Stands, die Problembewältigung durch aktive Verdrängung oder das aggressive Potential von Seifenspendern in öffentlichen Toiletten.
Ergänzt wird das Programm durch Rock-Klassiker, an deren Umsetzung sich kein anderer herantraut. Daß die vier Berufssänger ganz nebenbei stimmliche Präzision in Perfektion liefern, ist inzwischen durch zahlreiche Preise und Auszeichnungen dokumentiert. So zählten sie zu den Finalisten aller wichtigen deutschen Musikwettbewerbe. Ihre CD-Produktion „Weihnacht" wurde in den USA sogar als beste A-Cappella-Xmas-CD der Welt (!) prämiert. Die Band steht seit Juni 2006 bei der EMI unter Vertrag.
www.maybebop.de
halb-bestuhlt

Sa 25. November 20.00 Uhr im Theaterzelt „Das Schloss“

U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern (Frankfurt)

Vollgas – 15 Jahre Hardcore A Cappella - Münchenpremiere!

Die „U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern“ sind aus der internationalen A-Cappella-Szene nicht mehr wegzudenken.
Die fünf hochmusikalischen Verrückten treten mit ihrer neuen Show kräftig aufs Gaspedal. Sie präsentieren die besten Kracher aus vier Programmen und schicken jede Menge neues Material ins Rennen. Mitreißende Coverversionen, wahnwitzige Eigenwerke, sensationelle Medleys, schräges Outfit, absurder Humor und herrliche Improvisationsanfälle prallen aufeinander in einer Bühnenshow ohne Tempolimit.
„Vollgas“ ist Formel 1 für die Lachmuskeln. Schnallt Euch warm an!
www.kontrolloere.de


Special Guest:

Zärtlichkeiten mit Freunden (Nähe Dresden)

Mitten ins Herts – Musik-Kasperett

Die bekannte Band „Zärtlichkeiten mit Freunden“ sind Schöpfer des Musik-Kasperetts: sie verwirren mit billigster Maskerade, Sprachmitgefühl und streng rationierte Musik provozieren
Heiterkeit bis zur Lungenembolie. Unter dem Deckmäntelchen professioneller Abgegessenheit gibt sich das Duo dem Spielrausch hin. Diese Show ist wahrlich ein feucht gewordenes Tischfeuerwerk! Der fröhliche Beweis, daß Pausen keine Löcher sind. Und „Kwatsch" von Können kommen kann!
Gewinner des „Kabarett Kaktus“, des „Hamburger Comedypokals" und des „Silbernen Koggenziehers“.
www.zärtlichkeitenmitfreunden.de
bestuhlt


So 26. November 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Doppelkonzert

young at heart (München)

Genuss ohne Reue

Heute so gut wie gestern und morgen. Es gibt nichts Reineres! Es gibt nichts Feineres!
Im Sinne dieser Slogans aus den 50ern taktet „young at heart" alle Frequenzen, die damals neben dem elektrischen Strom bekannt waren. Ein schmalziger Sound, swingende Doo-Wop-Klassiker, eigenwillige Moderationen mit einer gehörigen Portion Selbstironie, schweißtreibende Choreografien: Das ist der Treibstoff für ihre musikalische Zeitreise in die heile Welt der Wirtschaftswunder-Kinder. Ein Muß für alle, die wieder einmal wagen, naiv, hausbacken und konservativ zu sein! Köstlich erfrischend – unvergleichlich in ihrer Art! Bringen Sie Ihre Verehrerin und Ihre Tolle mit – Haarteil willkommen. Wenn „sie" will, sorgen Pfennigabsätze, Petticoat und Haarband dafür, daß „er" will. Leichten Herzens genießen.
Aus Erfahrung gut.
www.young-at-heart.de


Voxtasy (Schweiz) Münchenpremiere!

Öppis Runds

Groove, ein kräftiger Schuß Pop-Appeal und jede Menge Show-Talent – fünf Vokalartisten aus der Schweiz erobern die Herzen des Publikums. Ihre Musik ist genauso vielfältig wie ihre Charaktere – sie reicht vom Renaissance-Trinklied über Jazziges, Mundartlieder, schräge Chansons bis hin zu aktuellen Popsongs in verschiedensten Sprachen. „VOXTASY“ ist ekstatisch, erotisch, euphorisch, fantastisch, feministisch, genießerisch, höllisch, idealistisch, optimistisch, phlegmatisch, pragmatisch, praktisch, romantisch, schreierisch, sexistisch, störrisch, undogmatisch, fröhlisch, ...einfach voxtatisch!
www.voxtasy.ch
bestuhlt


Fr 1. Dezember 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

voice male (Belgien) Münchenpremiere!

voice male hören heißt wahre Popstars erleben!

Seit „voice male“ sich in der Saison 2004/2005 neu formiert hat, ist die Gruppe kaum noch zu bremsen. Flämische Folklore, französische Chansons, italienische Canzone und nicht zuletzt britischer Pop allerbester Machart formen zusammen mit den eigenen Songs einen atemberaubenden Sound-Cocktail.
Die Gruppe kann auf die beeindruckende Zahl von weit über 1000 Konzerten zurückblicken. Und jährlich kommen etwa 150 dazu. Fünf CDs (plus einige Singles) wurden veröffentlicht und ihre Songs besitzen Hitparadenqualität. Mit „Zor Kadin“, einem Duett mit der türkischen Diva Sertab Erener (Gewinnerin des „Eurovision Song Contest“ 2003 in Riga), waren sie im Jahr 2000 wochenlang auf Platz 1 der türkischen Charts.
„Spaß in der Sitzdisco“, schrieben die Nürnberger Nachrichten. Und viele möchten aufspringen und tanzen. Oder tun es einfach.
www.voice-male.com
bestuhlt


Sa 2. Dezember 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Doppelkonzert

Velvet Voices (Österreich)

From Bop to Pop to Christmas Songs

Die 2002 gegründete Frauen-A-Cappella-Gruppe mit Jazz- und Popsongs, zum Teil selbst arrangiert, aber auch Eigenkompositionen, hat bereits zum zweiten Mal beim internationalen „Ward Swingle Award“ eine Goldmedaille in der Kategorie „Jazz“ gewonnen.
Sie eröffnete 2003 das A-Cappella-Festival »Voicemania«, begeisterte u.a. im Bregenzer Festspielhaus, war im Wiener Volkstheater zu hören und kann auf diverse Radio- und Fernsehpräsenz verweisen.
Im Gepäck haben sie bereits drei CD’s: „Christmas Songs“, „And so it goes“ und „Nylons, Swing und Chesterfield“.
Vier Samtstimmen, ein powervoller Klang!
www.velvetvoices.at

Fool Moon (Ungarn)

Csillagok – Mond und Sterne

Das A-Cappella-Quintett „Fool Moon“ hat im weiten Feld der Vokalmusik sein eigenes Konzept verwirklicht – bestehend aus ungarischen Popsongs der letzten fünf Jahre sowie aus eigenen Arrangements internationaler Hits.
Diese fünf neuen Sterne am A-Cappella-Himmel belegten den dritten Platz des letztjährigen „Ward Swingle Award“ in Graz und schicken sich nun an, auch außerhalb Ungarns die Bühnen zu erobern und das Publikum mit ihrem mitreißenden Sound zu begeistern. Ihre frischen Interpretationen internationaler Pophits von Sting, Eric Clapton und vielen anderen sind ein absolutes „Muß“ für eingefleischte Vokalmusikfans!
www.foolmoon.hu

Freuen Sie sich auf ein österreichisch-ungarisches A-Cappella-Treffen, bei dem auf der Bühne gemeinsam gerockt und geswingt wird.

bestuhlt


So 3. Dezember 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

VoicesInTime (München)

Chormusik, wie sie selten zu hören ist

200 Jahre Königreich Bayern, 60 Jahre Bayerische Verfassung, 60 Jahre Chor des Bayerischen Rundfunks, 50 Jahre Tölzer Knabenchor und 10 Jahre „VoicesInTime“ – das Jahr 2006 hat es in sich!
Letztgenannter Münchner Rock & JazzChor ist seit 1999 fester Bestandteil des Festivals „Vokal Total“ und wird in diesem Rahmen die Feierlichkeiten zu seinem 10jährigen Bestehen abschließen.
Neben dem Besten aus den ersten 10 Jahren „VoicesInTime“ präsentiert der frischgebackene 1. Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2006 auch viel Neues in der gewohnten Vielfalt: Von Leonard Bernstein über Stevie Wonder bis zu Rammstein – lassen Sie sich überraschen!
www.VoicesInTime.de
halb-bestuhlt

Fr 8. Dezember 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

The House Jacks (USA)

GO

Die fünf Jungs aus dem sonnigen San Francisco werden zu Recht als innovativste und modernste A-Cappella-Formation der Welt gehandelt (Konzerttourneen in Asien, Europa und Australien) – und ihre Musik als beste Mischung aus A Cappella, Rhythm & Blues und Funk. Wer hier von den modernen „Beach Boys“ spricht, liegt mit seinem Vergleich absolut richtig. Alle Stücke grooven, was das Zeug hält, und die Mouth-Percussion ist so echt, daß mancher Drummer vor Neid erblaßt.
Bei dieser einzigartigen Mischung ist es kein Wunder, daß „The House Jacks“ unter anderem mit James Brown, Ray Charles, RUN-DMC, den „Temptations“, den „Pointer Sisters“ und „Crosby, Stills & Nash“ auf der Bühne standen.
Und wenn das Publikum gut drauf ist, darf es sich auch Songs wünschen! Man darf gespannt sein!
www.housejacks.com
unbestuhlt

Sa 9. Dezember 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

mëdlz (Dresden) Münchenpremiere!

Keiner liebt mich

Als beste weibliche A-Cappella-Popband Europas machten sie sich als „nonets“ einen Namen. Ihr Album „samtweich“ wurde in San Francisco für den „Contemporary A-Cappella-Recording-Award 2004“ für das beste Rock/Pop-Album nominiert. Der Radiosender „Antenne Mecklenburg-Vorpommern“ kürte die fünf „mëdlz“ zu seinen „Youngstars 2002“. Sie traten auf gleichen Bühnen mit Sarah Connor, „Silbermond“, Martin Kesici oder den „Prinzen“ auf und spielten vor ausverkauften Häusern in ganz Deutschland, Italien, Tunesien und der Schweiz. Ihre Texte kommen direkt aus dem Leben, sind Alltag und Selbstironie zugleich.
Über Liebe singt jeder – die „mëdlz“ auch. Und wovon singen Mädchen noch? Von Frauen, von Männern, von Geheimnissen, von voyeuristischem Kribbeln und vom Chaos im Kopf.
www.medlz.de
bestuhlt

So 10. Dezember 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

Cadence (Kanada) Münchenpremiere!

Twenty For One

Man nehme: vier Männer, vier Mikrofone und keine Instrumente. Man bereite daraus ein Programm, das von Doo-Wop und Jazz über Pop bis hin zu Klassik reicht. Dazu serviere man eine gehörige Portion Virtuosität und Spaß an der Musik.

Das Ergebnis ist eine mitreißende Show, die jeden begeistert. Dieses Patentrezept machte „Cadence“ international bekannt als eines der besten Quartette der A-Cappella-Szene. „Cadence“ hatte gefeierte Auftritte gemeinsam mit Quincy Jones, Bobby McFerrin und „Manhattan Transfer“ in der ganzen Welt. Wo immer sie auch sind, erfüllen sie ihre Mission: sie beweisen, daß die Möglichkeiten der menschlichen Stimme keine Grenzen kennen. www.cadence-unplugged.com bestuhlt

Fr 15. Dezember 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

The Buddhas (Hamburg)

Smart, schwarz, stark!

„A capella [sic] (ital.) heisset: wenn Vocal- und Instrumental-Stimmen sich miteinander zugleich, und zwar dergestalt hören lassen, dass diese eben dasjenige, was jene haben, exekutieren." (Musikalisches Lexikon 1732)
Wer's genauer wissen will, sollte „The Buddhas“ hören! Als die Hamburger Band vor über zehn Jahren ihre Interpretation des angestaubten Genres auf der Bühne präsentierte, hielt man Beatboxing noch für eine brutale Kampfsportart. Seitdem ist grooviges Mund-Werk ihr Markenzeichen. Katrin Wulff, Manfred Bohnhoff, Christian Koops, Jürgen Teuchert und Tabasco bieten Feinstes für die Ohren. Funk-, Soul- und Pop-Arrangements, verpackt in fette Sounds und Beats. „The Buddhas“ zelebrieren ihre Songs. Ob Eigen- oder Fremdkomposition ist dabei völlig egal. Was zählt, ist der Gesang – von gleich fünf exquisiten Stimmen! Ihr Entertainment ist authentisch. Manchmal feinsinnig, zuweilen ungehobelt, aber immer smart.
Wer auf coole Vokal-Performance steht, muß „The Buddhas“ hören!
www.buddhas.de
halb-bestuhlt

Sa 16. Dezember 20.30 Uhr im Spectaculum Mundi

DAS MÜNCHNER A-CAPPELLA FINALE

mit:

Bar 19 (München)

Jazz, Swing, Blues A Cappella

„Bar 19“ folgt nicht dem Mainstream der Comedy, ihr Programm ist das „Great American Songbook“. Präzise interpretieren sie kunstvolle Arrangements in einem ausgewogenen Klangbild. Ihre geschulten Stimmen verleihen Erfolgen wie „Summertime“, „Ain't Misbehavin'“ oder „Funny Valentine“ den Charme des Jazz der 30er bis 50er Jahre.
www.bar-nineteen.de


aMuSing

Von Pop bis Jazz

Das siebenköpfige Ensemble hat sich mittlerweile in der Münchner Region etabliert. Bereits zum dritten Mal als Gast bei „Vokal Total“ präsentiert „aMuSing“ Ihnen eine kunterbunte Mischung aus Pop und Jazz, gewürzt mit pfiffigen Texten zu Liebe und Schmerz, zu Männern und Schweinen. Coverversionen – strictly A Cappella – von Billy Joel, den „Ärzten“ und anderen mischen sich mit eigenen Songs zu einem unterhaltsamen Programm.
www.amusing.de

UND VIELE ANDERE!! FREIER EINTRITT :-)
halb-bestuhlt

Wo? Wann? Wie teuer?

Veranstaltungen im Spectaculum Mundi
Graubündener Straße 100, München
Einlaß 19 Uhr – Beginn 20.30 Uhr

Kartenverkauf:

Ticketbox
Ticketbox Hertie/Stachus – Tel (089) 55 72 32
Ticketbox Ostbahnhof – Tel (089) 480 029 02
Ticketbox Pasinger Bahnhof – Tel (089) 820 62 42

Karten online unter: www.ticketbox.de

Zentraler Kartenvorverkauf
Marienplatz / UG – Tel (089) 29 25 40
Stachus / 2. UG – Tel (089) 54 50 60 60

Münchenticket - Vorverkaufsstellen

Eintritt:

Vorverkauf 16,- / 13,- € (erm.) inkl. Gebühren, AK 16,- / 13,- € (erm.)

Principianti – Die A-Cappella-Mix-Night

So 22.10. & So 5.11. – Vorverkauf 8,- € inkl. Gebühren, AK 8,- €


Sofern die Veranstaltung nicht bereits ausverkauft ist, werden Reservierungen nur am jeweiligen Veranstaltungstag im Spectaculum Mundi unter (089)745 765 82 oder unter (0179) 60 70 830 entgegengenommen.


Veranstaltung in der Kleinen Georg-Elser-Halle
Rosenheimer Str. 143, München
Anfahrtsbeschreibung: www.georg-elser-hallen.com
Einlaß 19 Uhr – Beginn 20 Uhr

Kartenverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen
oder unter www.ticketbox.de

Eintritt:
Fr 20.10. mëdlz+band VVK 17,- zzgl. Gebühren, AK 20,- / unbestuhlt

Veranstaltung in der Ton-Halle

Grafinger Str. 6, München


Anfahrtsbeschreibung: www.
Einlaß 19 Uhr – Beginn 20 Uhr

Eintritt:
Sa 18.11. Wise Guys: VVK 19,- / 14,- zzgl. Gebühren, AK 24,- / 19,- / unbestuhlt

Veranstaltungen im Theaterzelt »Das Schloss«
Schwere Reiter Straße 15, München
Anfahrtsbeschreibung: www.dasschloss.com
Einlaß 19 Uhr – Beginn 20 Uhr
Kartenverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.ticketbox.de

Eintritt:
Fr 3.11. – ViVa Voce
VVK 16,- / 13,- zzgl. Gebühren, AK 19,- / 16,- / bestuhlt, freie Platzwahl

Do 23.11. – Doppelkonzert LaLeLu - A Cappella Comedy & Füenf
VVK 18,- / 16,- zzgl. Gebühren, AK 21,- / 19,- / bestuhlt, freie Platzwahl

Sa 25.11. – U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern
Special Guest: Zärtlichkeiten mit Freunden
VVK 18,- / 16,- zzgl. Gebühren, AK 21,- / 19,- / bestuhlt, freie Platzwahl

Veranstalter: KJR München-Stadt in Zusammenarbeit mit der Initiative Spectaculum Mundi

City Partner München e.V. - die Münchner Stadtmarketinggesellschaft (mehr)
Einkaufslust – München, ein Paradies für Shopper (mehr)

powered by: www.shops-muenchen.de
Shopping in der Innenstadt:
Färbergraben (mehr)
Frauenplatz (mehr)
Fürstenfelder Straße (mehr)
Hackenstraße (mehr)
Herzog Wilhelm Straße (mehr)
Josephspitalstraße (mehr)
Karlsplatz / Stachus (mehr)
Kaufinger Straße (mehr)
Liebfrauenstraße (mehr)
Lindwurmstraße (mehr)
Maffeistraße (mehr) + (gm)
Marienplatz (mehr)
Maximilianstraße (mehr)
Max Joseph Platz (mehr)
Neuhauser Straße (mehr)
Oberanger (mehr)
Pacellistraße (mehr)
Perusastraße (mehr)
Residenzstraße (mehr)
Rindermarkt (mehr)
Rosenstraße (mehr)
Rosental (mehr)
Salvatorstraße (mehr)
Sendlinger Straße (mehr)
Sendlinger Tor Platz (mehr)
Sonnenstraße (mehr)
Tal (mehr)
Theatiner Straße (mehr)
Weinstraße (mehr)
Viktualienmarkt (mehr)

In Schwabing:
Leopoldstraße (mehr)
Hohenzollernstraße (mehr)

Isarvorstadt:
Fraunhoferstraße (mehr)
Kapuzinerstraße (mehr)
Pestalozzistraße (mehr)

Ludwigsvorstadt:
Schwanthalerstraße (mehr)

Maxvorstadt:
Augustenstraße (mehr)
Türkenstraße (mehr)

In Haidhausen:
Weißenburgerstraße / Pariser Platz (mehr)

Au:
Humboldtstraße (mehr)

Schwanthalerhöhe:
Heimeranplatz (mehr)
Theresienhöhe (mehr)

In Pasing:
Gleichmannstraße (mehr)

In Einkaufzentren / -Passagen:
Fünf Höfe (weiter)
Schäfflerhof (weiter)
mathäser Passage (weiter)
Mira (weiter)
oez (Olympia Einkaufs Zentrum) (weiter)
pep (Perlacher Einkauf Passagen) (weiter)
Riem Arcaden (mehr)
Schrannenhalle (weiter)
Pasing Arcaden - in Bau (mehr)


Shopping am Flughafen München / Airport Munich. Einkaufen im Flughafen München: Täglich auch Sonntags und Feiertags (mehr)

Shopping im Factory Outlet "Ingolstadt Village" (mehr)

Einkaufslust – München, ein Paradies für Shopper (mehr)

shops-muenchen.de: die neuen Shoppingseiten für die Innenstadt (mehr)




AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de