www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



2012: Haus der Kunst Direktor Okwui Enwezor gab einen Ausblick auf Neuerungen und kommende Ausstellungen
Haus der Kunst Direktor Okwui Enwezor gab einen Ausblick auf Neuerungen und Ausstellungen in 2012 (©Foto: Martin Schmitz)
Haus der Kunst Direktor Okwui Enwezor gab einen Ausblick auf Neuerungen und Ausstellungen in 2012

die Mittelhalle ist künftig Public Plaza

von hier aus führen künftig alle Wege

der Buchladen ist bereits an seinem neuen Standort

nach 50 Jahren wurde das Treppenhaus von der Mittelhalle ins Obergeschoss aus wieder freigegeben

die Rückseite der neuen Monatsprogramme ziert jeweils ein Kunstwerk

auch auf der Fassade steht endlich der Museumsname
Am 19.01.2012 präsentierte Okwui Enwezor, seit Oktober 2011 neuer Direktor des Haus der Kunst, seine Zukunftspläne für das Haus. Das Haus zeigt bereits seine Handschrift, architektonisch vor allem hat sich schon etwas getan, und wird in den folgenden Wochen noch weitergeführt werden in diesem Haus, welches 2012 seinen 75 Geburtstag feiert.

1937 errichtet, hat sich baulich kaum etwas verändert, manches aus der "1000jährigen" Frühzeit des Hauses wurde bereits in einem "kritischen Rückbau" in der Amtszeit seines Vorgängers Chris Dercon wieder ans Tageslicht geholt.

Die repräsentative Mittelhalle ließ Enwezor nun vollkommen als "public plaza" freigeräumt, von der aus künftig die Besucherströme das Haus entdecken dürfen.

Von einem seit den 50er Jahren nicht mehr öffentlichen Treppenhaus aus erschließt sich künftig der erste Stock, der Buchladen befindet sich nun seitlich sehr schön gelegen und ausgestattet in einem beigeordneten Kabinett. Vis à vis davon ist in Planung und Entstehung ein Archiv zur 75-jährigen Geschichte des Hauses.


Erste Impressionen: Haus der Kunst im Umbau, Januar 2012

Okwui Enwezor, genau einem Jahr an gleicher Stelle von Kunstminister Wolfgang Heubisch erstmals als künftiger Leiter des Hauses vorgestellt, hat sich auch das künftige grafische Erscheinungsbild des Hauses vorgenommen in den letzten Monaten.

Denn schon von aussen fragte sich manch ein unwissender Fremder, was für eine Behörde sich wohl in dem klobigen Gebäude verbergene könnte.

Nun steht es an der Fassade: keine Behörde, sondern das Haus der Kunst, unübersehbar und doch filigran in einfachem Schwarz abgehoben von dem grauen Untergrund.

Für die Neugestaltung seiner visuellen Identität hatte das Haus der Kunst die belgische Agentur BASE DESIGN gewählt. BASE DESIGN hat Niederlassungen in Brüssel, New York, Barcelona, Madrid und Santiago de Chile.

Ihr umfassender Vorschlag für eine komplette Neugestaltung der visuellen Identität des Museums wurde aus den Angeboten von sechs Design-Agenturen aus fünf verschiedenen Ländern ausgewählt. Die Jury bestand aus Mitarbeitern und dem Vorstand des Haus der Kunst.

Dieses Jahr begeht das Haus der Kunst zwei Jahrestage von grundlegender Bedeutung: das 75. Jahr seit seiner Eröffnung unter dem Regime der Nationalsozialisten 1937 und das 20. Jahr seit seiner Umgestaltung in eine privat/öffentliche Einrichtung (die Stiftung Haus der Kunst München, gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH) 1992 und in ein Ausstellungsforum für moderne und zeitgenössische Kunst.

2012 tritt das Haus der Kunst in die Zukunft – mit großem Vertrauen in die Rolle, die es schon in den vergangenen zwei Jahrzehnten gespielt hat: als innovative Institution mit einem expansiven, globalen Blick auf zeitgenössische Kunst.

Sammeln und Konservieren sind für Okwui Enwezor nicht mehr die ausschlaggebenden Kriterien. Im Kontext des Hauses der Kunst sind es die kuratorischen, interpretativen, diskursiven und erzieherischen Ziele der Arbeit, die zusammen mit Forschung und Wissenschaft und deren Destillation und öffentlichen Vermittlung durch Ausstellungen, Recherchemöglichkeiten und Bildungsprogramme die tägliche Arbeit eines Museums ausmachen.


Haus der Kunst München: Preview Ausstellungen 2012

Das Museum von heute ist für Okwui Enwezor eher eine Sammlung von Wissen und Ideen, ein respektabler Ort für provokante, nachdenkliche, wagemutige, experimentelle und multidisziplinäre Zugänge zur zeitgenössischen Kunst.

Seine erste eigene Ausstellung als Kurator wird Enwezor erst im November 2012 eröffnen, gewidmet ist sie ist dem interkulturellen Musiklabel ECM.

Der neue Internet Auftritt des Haus der Kunst ist in Arbeit und sollte im Februar vorgestellt werden, er wird vor allem neu die Kernbereiche Ausstellung, Forschen und Lernen in den Mittelpunkt rücken. Schon ist auch eine Archivfunktion, hier werden sich Berichte, Fotos und Videos soweit vorhanden auch rückwirkend abrufen lassen, nachdem eine Ausstellung bereits geendet hat.

Elektronische Billboards wird es geben zur Programmwerbung innen und außen, einen neuen Internet Auftritt, der sicherlich Maßstab für andere sein wird..

Schön durchdacht: die Rückseite der neuen Monatsprogramme ziert jeweils ein Kunstwerk, was sie durchaus zu Sammelobjekten machen könnte.

Die geplanten Ausstellungen im Kurzüberblick:

Anzeigen






03.02 - 13.05.2012
Wilhelm Sasnal

Die Ausstellung gibt einen Einblick in Sasnals Arbeit von 1999 bis zur Gegenwart. Sie zeigt über 60 Gemälde und eine Auswahl seiner Filme (mehr)


17.02 - 20.05.2012
Thomas Ruff

In dieser ersten umfassenden Präsentation nach über zehn Jahren zeigt Thomas Ruff die Werkgruppen, die ihn international bekannt gemacht haben (mehr)


13.04 - 09.09.2012
Klang und Stille
Sammlung Goetz im Haus der Kunst

13.04 - 08.07.2012
Janet Cardiff & Georges Bures Miller
Werke aus der Sammlung Goetz

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Sammlung Goetz zeigt das Haus der Kunst acht Arbeiten des kanadischen Künstler-Duos Janet Cardiff und George Bures Miller.


10.06 - 16.09.2012
BILD-GEGEN-BILD

Die Ausstellung widmet sich der kritischen Auseinandersetzung mit Medienbildern von gewalttätigen Konflikten. Wie sich die Berichterstattung der Medien in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat, lässt sich an markanten Beispielen wie dem Zweiten Golfkrieg von 1990/91 und den Angriffen auf das World Trade Center vom 11. September 2001 darstellen.


10.06.12 - 13.01.2013
75/20 Haus der Kunst

2012 jährt sich die Eröffnung des Haus der Kunst zum 75. Mal. Gleichzeitig blickt das Haus der Kunst auf das 20-jährige Bestehen als „Stiftung Haus der Kunst GmbH" zurück.


12.10.12 - 20.01.2013
Ends of the Earth
Art of the Land bis 1974

Ends of the Earth: Art of the Land bis 1974 ist die erste große historisch-thematische Ausstellung zur Land Art. Sie dokumentiert die Impulse, die in den 1960er-Jahren gleichzeitig von verschiedenen Seiten kamen, sich die Erde als künstlerisches Medium nutzbar zu machen und Arbeiten an entlegenen Schauplätzen, weitab vom üblichen Kunstkontext zu zeigen.


23.11.12 - 10.02.2013
ECM - Eine kulturelle Archäologie
Bei ihrem Streifzug durch die Geschichte von ECM zeigt die Ausstellung visuelles Material, Archivmaterial und Tonaufnahmen. Sie umfasst eine große Spannbreite von Formaten - Geräusch, Musik, Fotografie, Film, Notenmaterial, Platten, Editionen und Archivdokumente - die über 40 Jahre Arbeit bei ECM illustrieren.

Die Ausstellung wird von Okwui Enwezor und Markus Müller kuratiert. Livemusik, Filme, Diskussionen, Workshops und Konzerte ergänzen sie. Hinzu kommen mehrere Welturaufführungen, Europapremieren und exklusive Kooperationen mit Künstlern, Musikern und Filmemachern (mehr)


Haus der Kunst
Prinzregentenstraße 1
80538 München
Öffnugnszeiten: Mo-So 10-20h und Do 10-22h

MVG/MVV U-Bahn Lehel oder Odeonsplatz


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de