www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Neuinszenierung "Der Watzmann ruft" im Deutschen Theater München  (17.-29.04.2018)

Mathias Kellner, der die Nachfolge von Wolfgang Ambros bei "Die No. 1 vom Wienerwald" im Kultstück "Der Watzmann ruft" antritt (©Foto:Martin Schmitz)
Mathias Kellner, der die Nachfolge von Wolfgang Ambros bei "Die No. 1 vom Wienerwald" im Kultstück "Der Watzmann ruft" antritt

©Fotos: Martin Schmitz

Mit "Der Watzmann ruft" kommt im April 2018 ein Kult-Stück zurück nach Bayern und präsentiert sich mit einer Neuinszenierung, die exklsuiv am Deutschen Theater München zu sehen sein wird.

Eine erste Bühnenaufführung hatte "Der Watzmann ruft" bei den Wiener Festwochen 1972. Die Original-Bühnenversion, mit auf die Darsteller verteilten Gesangsstellen, wurde erst 2000 im Münchner Lustspielhaus aufgeführt und entwickelte sich zu dem Münchner Kultstück. Später wurde es in Tourneen durch Deutschland und Österreich in veränderter Form aufgeführt.

Bei einer ausverkauften Abschiedstournee hatte sich schließlich Wolfgang Ambros 2016 als Mitwirkender von der Show verabschiedet. Doch nach dem riesigen Erfolg und einem euphorischen Publikum ist eine Fortsetzung unandingbar - mit einigen Originalen sowie auch neuen Darstellern.


Preview: Neuinszenierung "Der Watzmann ruft" - Songbeispiele mit Mathias Kellner und als musikalischem Spcial Guest Anna Katharina Kränzlein

Neu dabei ist Mathias Kellner, der für seine authentischen Songs und urkomischen Geschichten den Fans längst bekannt ist. Er übernimmt den Ambros Part mit dessen Band – der No. 1 vom Wienerwald.

Dazu kommen aus der Originalbesetzung Joesi Prokopetz als Mit-Autor der Originalversion aus dem Jahr 1972 sowie Kabarettist Christoph Fälbl und Klaus Eberhartinger, Frontsänger der EAV. Man darf gespannt sein, was sich dieses turbulent-hurmorvolle Gespann zusammen mit Regisseurin Gitti Guggenbichler für die Neuinszenierung einfallen lässt!

Worumm geht es bei dem Stück?

Der verfluchte Watzmann geht um und sucht ein neues Opfer. Davon sind die Menschen im Tal überzeugt und sie haben eine unheimliche, nicht greifbare Angst vor dem Berg. Versucht er sie doch zu locken und so leichtsinnig zu machen, dass sie ihn besteigen.

Um an den Bauernbuam heranzukommen, setzt der finstere Berggeist diesmal sogar Gehilfen ein. Die „Gailtalerin“, ein schamloses Weibsstück, macht dem armen Buam sexuelle Versprechungen, wenn er den Berg für sie bezwingt. Und er macht sich natürlich auf den Weg…

Parodierte Trachtenkostüme und tiefer, spitzer Zungenschlag zusammen mit einem spritzigen Rock- und Alpin-Folklore-Mix garantieren einen massiven Spaß vor der schönsten Kulisse der Welt!

Was es nicht gibt bei der Münchner Inszenierung ist übriges "die Nackte". Wer also speziell wegen dieser Nummer das Stück besuchen möchte, betont Regisseurin Guggenbichler bei einer Pressekonferenz einen Monat zuvor, kann sich den Eintritt sparen.

"Die Nackte ist weg, aber es bleibt schmutzig" meint sie und prognostiziert für die Zeit der Aufführung in München "Das Deutsche Theater wird zum Freudenhaus", schließlich verbleibt natürlich im Stück die "hochagile Schlampe, die Gailtalerin"

Vorstellugsbeginn:
Dienstag - Freitag: 19:30 Uhr
Samstag: 15:00 Uhr und 19:30 Uhr
Sonntag: 14:30 Uhr und 19:00 Uhr

Informationen zum Vorverkauf: Tickets: ab 29,00 €, Preview: ab 22,80 €; Ticket-Buchung und Versand auch per Kreditkarte über den telefonischen Kartenservice: 089 / 55 23 44 44, Montag bis Freitag, 9:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr, Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr sowie an der Tageskasse im Deutschen Theater, Schwanthalerstraße 13 (Montag bis Samstag, 10:00 bis 19:00 Uhr), über München Ticket, CTS sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Infos und Ticketbuchung auch unter www.deutsches-theater.de

Aktuelle Aufführungen im Deutsches Theater (weiter)

Anzeige


Special Guest in München ist Violinistin Anna Katharina Kränzlein, hier zusammen mit Mathias Kellner, der die Nachfolge von Wolfgang Ambros bei "Die No. 1 vom Wienerwald" im Kultstück "Der Watzmann ruft" antritt(©Foto: Martin Schmitz)
Special Guest in München ist Violinistin Anna Katharina Kränzlein, hier zusammen mit Mathias Kellner, der die Nachfolge von Wolfgang Ambros bei "Die No. 1 vom Wienerwald" im Kultstück "Der Watzmann ruft" antritt
Special Guest in München ist Violinistin Anna Katharina Kränzlein, hier zusammen mit Mathias Kellner, der die Nachfolge von Wolfgang Ambros im Kultstück "Der Watzmann ruft" antritt
Christoph Fälbl, Mathias Kellner, Joesi Prokopetz (Mit-Autor), Regissurin Brigitte Guggenbichler, Klaus Eberhartinger, Kultstück "Der Watzmann ruft" antritt

Deutsches Theater
Schwanthalerstr. 13
80336 München
Die Telefon-Nummern bleiben unverändert!
Internet: www.deutsches-theater.de

MVV/MVG: U und S-Bahnen, Tram und Busse Stachus oder Hauptbahnhof

Karten über München-Ticket, an den bekannten Vorverkaufsstellen, bei allen Reisebüros mit START-KART-Anschluss und bei allen CTS-Vorverkaufsstellen.

Infos und Ticketbuchung auch unter www.deutsches-theater.de


Rocky Horror Show im Deutschen Theater München  (20.02.-18.023.2018 (mehr)

AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum |

Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2018