www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



AddThis Social Bookmark Button



My Fair Lady - Premiere am 19.11.2008  im Deutschen Theater München
Es grünt so grün in Fröttmaning vom 19. November bis 7. Dezember 2008






















©Fotos: Ingrid Grossmann

Es sind die wohl berühmtesten Sprechübungen der Theaterwelt: Vom Grün, das so schön in Spanien grünt. Sozusagen der Wendepunkt im Musical „My Fair Lady“, wenn Blumenmädchen Eliza mit viel Training zur feinen Dame konvertiert. Audrey Hepburn und Rex Harrison (als Prof. Higgins) haben mit ihrer Darstellung in der Hollywood-Verfilmung Maßstäbe gesetzt (8 Oscars!). Im Deutschen Theater waren die Gastspiele von My Fair Lady jedes Mal ausverkauft. Es hat Theatergeschichte geschrieben. Sofort fällt einem dazu Richard Chamberlain ein, der 1995 die Herzen von Eliza und der sonstigen Münchner Damenwelt brach.

Diesmal gibt Franziska Forster die Eliza. Mit Powerstimme zeigt sie ihrem Prof. Higgins (TV-Star Daniel Morgenroth spielt überzeugend das Macho-Ekelpaket), wo‘s eigentlich lang geht. Optisch und stimmlich könnte sie glatt als Liza-Minelli-Lookalike durchgehen. Ihre Stimmgewalt hat Franziska Forster schon Anfang des Jahres in der ZDF-Musical-Casting-Show von Thomas Gottschalk bewiesen. Bis ins Finale hatte es die Sängerin mit der Wuschelfrisur geschafft, damals frisch aus der Babypause zurück.

Am Ende wurde es Platz 2 und die Sängerin verabschiedete sich mit einem spektakulären Treppen-Stolperer vom TV-Publikum - während sie ohne mit der Wimper zu zucken weitersang. Das muss man erst mal bringen! Auch am Premierenabend gab es einen kurzen „Franzi-Touchdown“ mit dem Bühnenboden. Allerdings erst beim Schlussapplaus. Und da wurden die Darsteller so vom begeisterten Publikum getragen, dass dieser kleine „Fehltritt“ fast nicht auffiel.

Fotogalerie Premiere am 19.11.2008, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie Generalprobe am 18.11.2008, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (Fotos: Ingrid Grossmann)

Die „Lady“ ist und bleibt ein Klassiker! Übrigens an Opulenz nicht zu übertreffen ist die über 20 Jahre alte Everding-Inszenierung im Gärtnerplatztheater - dies nur mal so angemerkt.  Eingefleischte Musicalfans könnten die Dialoge schon mitsprechen und warten in jeder Vorstellung auf den schon legendären Satz in der Szene beim Pferderennen: „Los, Dover, lauf, sonst streu ich Dir Pfeffer in den A... !“

Damit es bei dieser Neuinszenierung nicht langweilig wird, hat Regisseur Peter Lund kleine Überraschungen eingebaut. Da plappert ein Papagei plötzlich los, das Straßenvolk tanzt wie Michael Jackson im legendären „Thriller“-Video. Es regnet AUF der Bühne (und nicht im Zuschauerraum wie am Eröffnungsabend im Oktober!). Auf dem „Botschaftsball“ wirkt der Gastgeber irgendwie total verjüngt und - die Lieblingsszene der Premierengäste! - auch die berühmten Londoner Taxis spielen mit...

Geblieben und immer wieder gern gehört sind die Evergreens von Frederick Loewe: „Ich hätt getanzt heut nacht“, „Wäre det nich wunderschön?“, „Ich bin gewöhnt an ihr Gesicht“ und „In der Straße wohnst Du“ - ein Musical voller Hits. Intoniert werden diese Songs von einem nur 7-köpfigen Orchester. Hört sich nett an, die bekannten Ohrwürmer von Akkordeon, Harfe, Tuba und Flügel serviert zu bekommen.

Alles in allem ein kurzweiliger Abend - und um Lichtjahre unterhaltsamer als die zur Eröffnung des Theaters präsentierte Uraufführung um das Papst-Geheimnis. Viel Applaus für Bühnenstars und Macher, allerdings von der für das Theater in ungewohnter Unterzahl angetretenen Prominenz.

Drängten sich sonst VIPs und Adabeis, um auf ein Foto mit den Stars zu kommen, so war am Premierenabend die Gästeliste auf wenige Namen zusammengeschrumpft.

Sollte der Glamour in der Schwanthaler Straße zurückgeblieben sein? Die nächsten Premieren werden diese Frage beantworten. Fest steht schon heute, dass man dem „Blumenmädchen Eliza“ für den schönen Abend sicher mehr als nur einen Strauß Veilchen abkaufen sollte.

Im Deutschen Theater gesehen: Schauspieler Hansi Kraus, Moderatorin Ramona Leiß mit Lebenspartnerin Sabine und Sohn Sascha, Musiker Peter Horton, Regisseur Holm Dressler, Filmball-Chef Steffen Kuchenreuther, Stadtrat Richard Quaas, Alt-OB Georg Kronawitter, Narrhalla-Präsident Uli Kreuzer, der natürlich wusste, dass Hape Kerkeling der nächste Karl-Valentin-Ordensträger wird, und sich lieber die Zunge abbiss als diese News schon am Vorabend zu verraten.

My Fair Lady - noch bis 7. Dezember im Deutschen Theater Fröttmaning. Zusatzvorstellungen wegen der großen Nachfrage wurden bereits angesetzt. Tickets 24 bis 69 Euro. Dauer: 160 Minuten (inkl. Pause)

Gaby Hildenbrandt

Spielzeiten:
Di, Mi 19.11., Do-Sa 20 Uhr
Mi 26.11. + 3.12. 18 Uhr,
Sa 6.12. auch 15 Uhr,
So 14.30 + 19 Uhr

Spielfrei: Montags

Tickets von € 24,- bis € 69,-
Preise ggf. inkl. Mwst und zzgl. Servicegebühren

Vorstellungsdauer:
2h 40Min (inkl. ca. 20 Min. Pause)

Fotogalerie Premiere am 19.11.2008, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie Generalprobe am 18.11.2008, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (Fotos: Ingrid Grossmann)

Aktuelle Aufführungen im Deutsches Theater (weiter)
Swan Lake - Premiere am 23.12.2008  im Deutschen Theater München. Die Guangdong Acrobatic Troupe of China in Fröttmaning vom 23.12.2008 bis 10.01.2009 (verlängert) (mehr)

Anzeige



neu im blauen Theaterzelt in Fröttimaning: seit Oktober 2008 spielt das deutsche Theater an neuem Ort.. (Foto: Ingrid Grossmann)
neu im blauen Theaterzelt in Fröttimaning: seit Oktober 2008 spielt das deutsche Theater an neuem Ort..



Deutsches Theater
Werner-Heisenberg-Allee 11
80939 München-Fröttmaning
Die Telefon-Nummern bleiben unverändert!
Internet: www.deutsches-theater.de

MVV/MVG: U6 Linie Fröttmaning

Das Theater befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Allianz Arena und zum U-Bahnhof und dem Park+Ride Parkhaus Fröttmaning.

Mit dem MVV
Vom Sendlinger Tor oder Marienplatz mit der U-Bahn Linie U6 Richtung Garching bis zur Haltestelle "Fröttmaning" (ca. 16 Minuten Fahrtzeit). Am U-Bahnhof Fröttmaning nehmen Sie den Ausgang „P+R-Parkhaus“. Vor dort führt eine Überführung zum Theater.

Mit dem Auto, Motorrad oder Bus
Aus Richtung Westen von der Autobahn A 8 Stuttgart - München kommend, fahren Sie am Autobahndreieck München-Eschenried auf die Autobahn A 99. Wechseln Sie am Autobahnkreuz München-Nord auf die Autobahn A 9 in Fahrtrichtung München über und fahren bis zur Anschlussstelle München-Fröttmaning-Süd (AS 73). Folgen Sie der Ausschilderung zur Allianz Arena.

Aus Richtung Süden und Osten über die Autobahn A 99 kommend, wechseln Sie am Autobahnkreuz München-Nord auf die Autobahn A 9 in Fahrtrichtung München über und fahren bis zur Anschlussstelle München-Fröttmaning-Süd (AS 73). Folgen Sie der Ausschilderung zur Allianz Arena.

Kommen Sie aus München, fahren Sie die Autobahn A99 München – Nürnberg bis zur Anschlussstelle München-Fröttmaning-Süd (AS 73). Folgen Sie der Ausschilderung zur Allianz Arena.





Karten über München-Ticket, an den bekannten Vorverkaufsstellen, bei allen Reisebüros mit START-KART-Anschluss und bei allen CTS-Vorverkaufsstellen.

Infos und Ticketbuchung auch unter www.deutsches-theater.de


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de