www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



150 Jahre Bayerisches Nationalmuseum (01.07.-13.11.2005)
Sonderausstellung Kulturgeschichte des Sammelns






Das Bayerische Nationalmuseum feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Die Gründung des Museums geht auf die persönliche Initiative von König Maximilian II. zurück. In einem Handschreiben des Monarchen vom 30. Juni 1855 bestimmte er den bis heute gültigen Namen des Museums. Mit seinen Kunstschätzen legte das Haus Wittelsbach auch den Grundstock für die Sammlung des Bayerischen Nationalmuseums.

Zunächst fanden die Ausstellungsgegenstände ihren Platz in einigen Räumen der Herzog-Max-Burg, später im Gebäude des heutigen Staatlichen Museums für Völkerkunde an der Maximiliansstraße.

Schon bald nach 1855 gelangten weitere ganz unterschiedliche Sammlungskomplexe an das Haus, die den Ruhm des Museums begründeten.

Im Jahr 1900 weihte Prinzregent Luitpold das Museum in der Prinzregentenstraße ein, das von 1894 an nach Entwürfen des Münchner Architekten Gabriel von Seidl errichtet worden war.

Aus Anlass des Jubiläums werden in einer Sonderausstellung verschiedene Sammlerpersönlichkeiten und deren Sammelleidenschaften vorgestellt:

Zu sehen sind u.a. Glanzstücke aus der ehemaligen kurfürstlichen Elfenbeinsammlung, prunkvolle Kostüme des 18. Jahrhunderts, kostbare Schnittgläser, erlesene Räder- und Taschenuhren sowie Möbel aus der Werkstatt Abraham und David Roentgens.

Die Abteilung Volkskunde präsentiert Zeugnisse zum Thema Bilder und Zeichen des religiösen Volksglaubens.

Zusätzlich werden in einem Rundgang durch das Museum charakteristische Ensembles umd Interieurs sowie einzelne Stiftungen und Erwerbungen von der Spätantike bis zum Jugendstil hervorgehoben und eingehend erläutert.

Zur Ausstellungseröffnung liegt eine reich illustrierte Chronik vor, die über Ausbau und Veränderungen des Museums und seiner Bestände wie über wichtige Erwerbungen und Ausstellungen in den Jahren 1855–2005 berichtet.

Im Herbst 2005 erscheint eine umfangreiche Festschrift mit zahlreichen wissenschaftlichen Beiträgen zur Geschichte des Museums und seiner Sammlungen in 150 Jahren.

Am Donnerstag, 30. Juni 2005, 11.00 Uhr, eröffnet Ministerpräsident Stoiber im Bayerischen Nationalmuseum München die Feierlichkeiten zu dessen 150-jährigem Bestehen.

Im Jahr 2004 zählten das Stammhaus und seine Zweigmuseen beinahe 300.000 Besucher.

Aus Anlass dieses Jubiläums wird am 2. und 3. Juli. ein großes Fest stattfinden mit vielen Überraschungen und Aktivitäten für Klein und Groß.

ÖFFNUNGSZEITEN ZUM MUSEUMSFEST
Samstag, 2. Juli, 10 bis 24 Uhr
Sonntag, 3. Juli, 10 bis 20 Uhr

Führungen
Samstag und Sonntag: Die Konservatoren und Restauratoren des Bayerischen Nationalmuseums führen durch die Jubiläumsausstellung „150 Jahre Bayerisches Nationalmuseum - Kulturgeschichte des Sammelns“, die Ausstellung „Floraler Jugendstil“ und die Schausammlung. Treffpunkt im Foyer
 
Vorführungen in der „Lebendigen Werkstatt“
Samstag und Sonntag: In den Gewölbten Sälen führen ein Silberschmied, ein Bronzegießer und ein Kunstschmied mit historischen Werkzeugen traditionelle Handwerkstechniken vor. Gezeigt werden z. B. die Herstellung eines Trinkgefäßes aus einem Silberbarren, die Fertigung einer Hieb- und Stichwaffe sowie die aufwändige Technik des Bronzegusses von der Erhitzung des Erzes bis zum Freilegen des Werkes durch das Zerschlagen der Form. Besucher können Fragen stellen und unter Anleitung sogar selbst in der Werkstatt tätig werden.

Mit Helmut Brummer, Kunstschmied .
Kaspar Hartle, Silberschmied .
Wilhelm Zimmer, Bronzegießer und Bildhauer
Leitung: Egidius Roidl, Metallrestaurierung

Gewölbte Säle, 11 bis 20 Uhr

Familienprogramm in Kooperation mit dem Museums-Pädagogischen Zentrum (MPZ) - Samstag
Rittersleut’ und Gauklervolk (Samstag)
Vom Ritterleben „erzählen“ im Museum eindrucksvolle Objekte wie Helme, Kettenhemden oder Plattenharnische. Es gilt die Welt der Burgen und Turniere zu entdecken. Mutige voran! Rüstungsteile liegen zur Anprobe bereit. „Panzermacher“ Richard Trumpp zeigt die Herstellung von Kettenhemden. In der lebendigen Werkstatt werden historische Schmiede- und Bronzeguss-Techniken vorgeführt. Gaukler und Musikanten begleiten die spannende Zeitreise ins Mittelalter.

Mit Michael Bauereiß M.A. und
Carmen Hille, MPZ
Rittersaal, Mars-Venus-Saal, 11 bis 17 Uhr
 
Familienprogramm des Museums-Pädagogischen Zentrums (MPZ) - Sonntag
Laß 1000 Blumen blüh’n und Tiere um mich sein (Sonntag)
Im Renaissance-Garten des Tausendblumen-Teppichs wachsen nicht nur Pfirsichbäume und Walderdbeeren, Vergissmeinnicht und Stiefmütterchen. Bei unserem Augen-Spaziergang durch den Garten begegnen wir auch festlich gekleideten Personen beim Spielen. Und welche Tiere haben sich im bunten Blättergewirr versteckt? Bei eigenen Erkundungsgängen durch das Museum entdecken wir noch viel mehr...
Anschließend kann jede Familie in der Werkstatt ihr eigenes „Gartenstück“ gestalten. Daraus wächst ein großer gemeinsamer Teppich, der zum Abschluss feierlich präsentiert wird.

Mit Angela Baur M.A. und
Gabi Rudnicki MPZ
13 bis 16 Uhr
Materialkosten: € 2 pro Familie
 
Kunst oder Kitsch…?
Samstag: Experten begutachten Porzellane und Fayencen
Sind die „Familienerbstücke“ echt oder falsch? Besucher können mitgebrachte Porzellane und Fayencen den Experten Dr. Katharina Hantschmann, Dr. Albrecht Miller und Dr. Alfred Ziffer zur Bestimmung von Herkunft, Alter und Stil vorlegen.
Obergeschoss, Saal 86, 15 bis 17 Uhr
 
Impro-Oper
Samstag: Vier klassisch ausgebildete Sänger und ein Pianist improvisieren nach Vorgaben des Publikums Kurzopern aus dem Stegreif. Das Ensemble „opera players“ hat sich zum Ziel gesetzt, klassische Musik lebendig und amüsant zu gestalten und sie durch Spontanität vom Staub des Überkommenen zu befreien.
opera players, eine Gruppe des fastfood theaters
Mars-Venus-Saal, 21, 22 und 23 Uhr
 
Sommerfest
Samstag: Tanzmusik der 40er Jahre, American Swing und lateinamerikanische Tänze mit dem Tanzorchester „Barnabas“
Ab 20 Uhr im Garten, bei schlechtem Wetter im Foyer
 
Mitternachtsfeuerwerk
Samstag: Zum Abschluss des Abends wird im reizvollen Garten ein barockes Bodenfeuerwerk mit Vulkanfontänen, Feuersonnenrädern und Funkenwasserfall inszeniert.
Garten, 24 Uhr
 
Tanz mit „Quietschfidel“ und Tanzmeister
Zum Sonntags-Frühschoppen spielt die Gruppe Quietschfidel in traditioneller Tanzlmusi-Besetzung mit Klarinetten, Akkordeon, Harfe und Bass bayerische Tänze, wie Boarischen, Walzer und Zwiefachen, die
unter Anleitung von Tanzmeister Wolfgang Mayer jeder mittanzen kann.
Garten oder Foyer, 11 bis 13 Uhr
 
Büchertisch
Verkauf von Publikationen des Bayerischen Nationalmuseums zu besonders günstigen Preisen

Camatti Bar
Kaffeespezialitäten und hausgemachte Kuchen im Foyer
Fassbier, Wein, Steckerlfisch, Gegrilltes und weitere kulinarische Schmankerl aus Bayern im Garten
Schaukäsen mit der Hofkäserei Stroblberg

Café Luitpold
Eisspezialitäten, Kaiserschmarrn, Dukatenbuchteln und andere süße Köstlichkeiten

Anzeige




Bayerisches Nationalmuseum
Prinzregentenstraße 3
80538 München
www.bayerisches-nationalmuseum.de
Tel. 089 - 211 24-01 (allgemein)
Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr , Donnerstag 10.00 - 20.00 Uhr, Montags geschlossen

Eintrittspreise
Schausammlungen und Sonderausstellung:
Erwachsene 3,- €
Ermäßigt 2,- €
Jahreskarte 16,- €

Freier Eintritt an Sonntagen
Freier Eintritt für Mitglieder.
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.

Museen in München: Bayerische Nationalmuseum (mehr)
Am 30. Juni 2005 feiert das Bayerische Nationalmuseum sein 150jähriges Bestehen (mehr)
24. November 2004 bis 13. März 2005 Ausstellung im Bayerischen Nationalmuseum: Franz Anton Bustelli Porzellanfiguren im Spiegelkabinett (mehr)
01.12.2006-18.03.2007 Ausstellung im Bayerischen Nationalmuseum:
„Conrat Meit – Bildhauer der Renaissance“ (mehr)
Unter dem Motto "Landpartie" zeigt das Bayerische Nationalmuseum bis zum 2. November 2008 Sommerhüte, Kleider und Spazierstöcke aus der Biedermeier-Zeit (mehr)

AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de